Mittwoch, Dezember 03, 2008

Dezember 08

button

Schneemann: gesehen in der Hauptstr. (leider ohne Schnee)
++++++++++++++++

Goodby Hohenaspe heißt es am 30.12. für Familie Greve aus der Kirchenstr.

Familie Greve wagen den großen Schritt und ziehen nach Großbritannien. Obwohl sie gern in Hohenaspe wohnen und der Abschied schwer fällt, rückt für die Familie die wirtschaftliche Situation und der Arbeitsmarkt Englands in den Blickpunkt. Holger Greve hat dort einen aussichtsvollen Posten bei der Firma Prinovis in Liverpool als Mechanical Maintenance Manager.Die Arbeitslosenquote und die Inflationsrate sind zur Zeit im deutschen Vergleich in England niedrig. Allerdings sind dort die Lebenshaltungskosten wesendlich höher als bei uns.
Greves haben in der Nähe von Liverpool ein neues Zuhause gefunden. Ab dem 6. Januar beginnt für die 3 Kinder der Schulalltag mit neuer Schuluniform. Für 3 Jahre ist der Aufenthalt vorerst in England geplant. Sicher eine tolle Chance dieses traditionelle und modernes Land zugleich kennen zu lernen! Neben der vielfältigen Landschaften und den interessanten Sehenswürdigkeiten wird die Familie auch die vielen anderen Kultureinflüsse erfahren. Viele Hohenasper haben bereits ihren Besuch in England angekündigt.
Wir wünschen der Familie für ihren Neustart alles Gute und hoffen von ihren Erfahrungen auf diesen Seiten lesen zu können!
+++++++++++++++++++++++++
Helmut Nitsch tritt zum Jahresbeginn aus dem Gemeinderat aus. Seine Entscheidung, das Amt niederzulegen, ist hauptsächlich beruflich begründet, da sein Dienstort nach Flintbek verlegt wurde. Mark Heeschen wird für ihn nachrücken.
+++++++++++++++


+++++++++++++++++++

Kein Heiligabend ohne Weihnachtsklänge des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr.
So auch in diesem Jahr ein hörenswertes Repertoir - allerdings mit neuer Kulisse. Das Musikstück Feliz Navidad war neu einstudiert.


Bürgermeister Hans-Georg Wendrich wünscht allen Bürgern eine schöne Weihnachtszeit
-------------
Treibjagd am 20. Dezember
Das Jagdhornblasen ist ein wichtiger Bestandteil des Jagdlichen Brauchtums. Das Jagdhorn ist das "Telefon" des Jägers, denn vor dem Handyzeitalter war es das einzige Mittel zur Verständigung während der Jagd über lange Entfernungen. Jagdleitsignale werden mit dem Horn erteilt. Auf dem Foto wurde das Signal "Auf zur Jagd" geblasen.
++++++++++++++++++++++++++
J
eden Montag 8.15 Uhr und 16.15 Uhr werden im Kindergarten "Unterm Regenbogen" in der Adventszeit für 15 Minuten gemeinsam Lieder gesungen und Gedichte aufgesagt. Zu dieser besinnlichen Runde sind alle Hohenasper herzlich eingeladen. (Siehe auch unter "Aktionen im Kindergarten")
+++++++++
Auch in diesem Jahr veranstaltete der Gewerbeverein am 3. Advent sein "Weihnachtstreff".
Der neue Dorfplatz gab eine perfekte Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Musik, Kaffee +Kuchen, Nikolaus und Glühwein lockten viele Besucher aus Hohenaspe und Umgebung an.
Weitere Fotos von dieser Veranstaltung auf der Webseite des Gewerbevereins




--------------
-------------
Frau Pastorin Porr stellt sich vor: (Übermittelt von Frau Horn)
Hallo liebe Gemeinde!

Mein Name ist Stefanie Porr und ich werde ab dem 1. Februar 2009 Ihre neue Pastorin.
Ich bin 29 Jahre alt und stamme gebürtig aus Travemünde.
Nachdem ich in Kiel studiert und in Preetz Süd mein Vikariat verbracht habe, zog es mich in die „weite Welt“. So arbeite ich seit dem 1. Februar 2008 in der Deutschsprachigen Evangelischen Kirchengemeinde Budapest als Pastorin.
Da aber ein Jahr der Trennung von dem Wind, der Weite und dem Grün Schleswig-Holsteins genug ist, freue ich mich sehr, gemeinsam mit meinem Partner Nils Warnke zu Ihnen zu ziehen, um mit Ihnen und für Sie zu arbeiten.
Ich wünsche Ihnen allen eine besinnliche und gesegnete Adventszeit
Ihre Pastorin Stefanie Porr
++++++++++++++++
In Wacken findet das W:O:A 2009 vom 30.7. - 1.8. statt
Für die Besucher des Festivals wird noch eine große Zahl von Übernachtungsmöglichkeiten gesucht.
Wer Räumlichkeiten zu vermieten hat, bitte melden bei:

Carsten M. Nissen Hauptstrasse 23c 23845 Seth
Telefon: +49 (0)4194/848974
Handy: +49 (0)172 3086876 Fax: +49 (0)721 151 341954 Email: cmn@gmx.de
Gruß Fiete Tiemann
++++++++++

Adventssingen der Chöre am 7.12. in der St.Michaelis-Kirche

Die Asper Daklünken, der DRK Singkreis aus Ottenbüttel und der MGV"Einigkeit" mit einem volkstümlichen Repertoire von Weihnachtsliedern (Foto von Rudi Fock - Vielen Dank!)
+++++++++++++++++


Die Försterei Drage ist neu besetzt mit dem Revierleiter
Dietmar Gottfriedsen
T _+49 (0) 4893/209
M _+49 (0) 175/2211862
E _
dietmar.gottfriedsen(at)forst-sh.de


+++++++++++++++++
Winterimpressionen am 3. Dezember
Hübsch beleuchteter Baum - gesehen am Liethberg



Links to this post:

Link erstellen

<< Home