Donnerstag, April 23, 2009

Buga 09 in Schwerin

button

Fotos vom 22. Juli
Auch wenn Schwerin nicht gerade vor der Haustür vom Kreis Steinburg liegt, lohnt sich ein Ausflug zur Bundesgartenschau in die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. 2 Stunden Autofahrt muss man einplanen, wobei die meiste Zeit der Strecke zwischen Bad Bramstedt und Segeberg verloren geht. (Ein unmöglicher Zustand!)
Im Mittelpunkt der schönen Anlage: das Schweriner Schloss. Erstmalig ist es nach langer langer Zeit ohne Gerüst zu sehen. Bis zum 11. Oktober kann man die Ausstellung besuchen. Das Ticket kostet 16 €. Es bietet sich wegen der direkten Lage des Geländes an, die Altstadt von Schwerin zu besichtigen.

Eine neue und sehr attraktive von der sonst eher unscheinbaren Tagetes ist auf dem Gelände ein Blickfang. Sie heißt: Tagetes signata Pumila Gem Mix - oder Studentenblume-
Große Flächen der Anlage sind mit Altglasscherben ausgelegt und gewöhnungsbedürftig.

Blick auf die Orangerie des Schlosses


Zinnien in allen Farben. Die dunkelrote Sorte mit einem satten grün umrandet ist "der Hit"!
Wie dieses Gewächs heißst, habe ich leider nicht herausgefunden. Jedenfalls ist die Pflanze ein Marienkäfer-Anziehungsmagnet.
Diese Brücke wurde extra für die Buga gebaut. Sie führt zu den "Naturgärten". Dort gibt es auch jede Menge Möglichkeiten Kinder zu beschäftigen.


Vergeblich habe ich auf dem Bugagelände nach der Mohnpflanze ausschau gehalten, die in unserem Garten gewachsen ist. Wäre ja vielleicht auch ein "Hingucker"

Labels:

Links to this post:

Link erstellen

<< Home