Donnerstag, April 30, 2009

Mai 09

button


Die Landfrauen aus Hohenaspe unter der Leitung von Karin Eicke haben sich ein ganz besonderes Sommervergnügen für alle Hohenasper Bürger ausgedacht: Bei "Spaß ohne Grenzen"sollen 8Personen-Manschaften aus den Straßen im Ort in einem Wettkampf gegeneinander antreten.
Demnächst werden alle Bewohner der Gemeinde diesen Anmeldebogen im Briefkasten vorfinden:
Auf dem Sportplatz wird das Fest ausgetragen und es wird an nichts Fehlen! Kaffee und tolle Torten sind organisiert. Ein Zelt wird aufgebaut. Ab 18 Uhr wird der Treckerfahrerverein grillen. Für Musik sorgt Sven Assmann.
Alle Vereine der Gemeinde werden sich an diesem Fest beteiligen und sich u.a. mit Schautafeln präsentieren. Ein Preisrätsel mit tollen Gewinnen wird vorbereitet.
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
Eine Collage von Günter Horter
#########
Mit einem sonnigen Samstagmorgen startete das Kleinfeldturnier vom SC Hohenaspe am 30.5. der E-, F-Jugend-Mannschaften und der D-Jugend Mannschaften auf dem Sportplatz. Insgesamt spielten 19 Mannschaften um die Ränge. Die guten Wünsche zum Ablauf der Spiele von Bürgermeister Hans-Georg Wendrich gingen in Erfüllung. Bilder von dieser Veranstaltung auf der Extraseite.
__________________
Der Storch ist nicht mehr zu sehen, dafür tummeln sich nun 2 Schwäne im Regenrückhaltebecken in der Pohlmannstraße.
``````````````````````````````````````````````
Gesundes Frühstück in der Grundschule unter "Schulveranstaltungen"

C.C. Christiansen
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
Grauschnäpper bei der Fütterung unter Ditt & Datt
----------
Sonntag 24.5. SC Hohenaspe gegen Türk Spor Itzehoe. Ergebnis 2:2


*****************
Weiße Tauben anläßlich einer Trauung am 23.5. über Hohenaspe






Ein Schwarm weißer Tauben stieg nach der Trauung von Nina (geb. Christiansen) und Stefan Samson als Symbol für Frieden, Liebe und Glück vor der Kirche in Hohenaspe auf.
Der Brieftaubenzüchter H. Huthoff aus Westerhorn (bei Elmshorn) ist oft bis Sylt mit seinen Tauben für diese Geschäftsidee unterwegs. Der Rückflug von Hohenaspe nach Haus ist für die Vögel kein Aufwand, dementsprechend sind die Kosten mit 150,-€ überschaubar.
+++++++++
Feier am Himmelfahrtstag im Gasthof zur Linde des Skatvereins Nullouvert Hohenaspe
Natürlich wurde auch an diesem Abend ein Preisskat ausgespielt, den Walter Strathmann gewann.
Himmelfahrt> 7. Steinburger Ultramarathon
Infos zu dieser Veranstaltung in Kürze
#########
Himmelfahrt>traditionelle Fahrradtour der Kirchengemeinde
Bericht und Fotos zu diesem Ausflug von Britta Glatki:
"Da berühren sich Himmel und Erde“ Das Lied, das wir in der kleinen Andacht vor unserer Himmelfahrts-Fahrradtour gesungen haben, hätte fast zum Motto des Ausflugs werden können. Nicht nur, weil die Fahrt über unser heimisches Stück Erde himmlisch war, auch nicht, weil wir uns himmlisch verköstigt haben und hinterher irdisch satt waren –
nein, einmal kam unterwegs der Himmel der Erde doch ganz praktisch recht nah. Aber von vorn:

Ein kurzes Päuschen. Sind noch alle da? Sind noch alle fit? Ja!

Klar, dass die Pause dann auch zum Bolzen genutzt wird. Aber der Himmel wird dunkler und dunkler – er kommt der Erde tatsächlich bedenklich nahe – so haben wir das in dem Lied doch gar nicht gemeint! Und dann schüttet es wie aus Eimern, es hagelt sogar ein wenig.Kann uns das erschüttern? Hätte uns das unterwegs erwischt, in Drage oder im Wald – au weia! Aber unser Timing war halt perfekt und während sich die Natur um uns in eine Seenlandschaft zu verwandeln beginnt, haben wir es trocken und eigentlich ganz gemütlich.
Wir überlegen, ob wir die Chance nicht nutzen sollten, um „Arche Noah“ zu spielen. Irgendjemand möchte dabei unbedingt die Rolle des Vielfraßes übernehmen. Aber dann bekommen wir ganz andere Unterhaltung geboten! Ungeahnte Talente offenbaren sich! Darüber muss dann sogar die Sonne lachen und wir können uns – zumindest von oben trocken – auf den Heimweg machen. Dabei passieren wir mit den Fahrrädern Stellen, für die man vielleicht doch lieber ein Boot hätte nehmen sollen. Den eigentlich noch geplanten Schlenker über Ottenbüttel lassen wir allerdings lieber weg – man soll das Schicksal doch nicht zu sehr herausfordern. Zurück am Pastorat müssen wir uns natürlich erst einmal stärken.

Das Grillen wird vorbereitet und wir haben keine Sorge, die Tische und Bänke draußen aufzubauen – der Himmel ist blau!
Der Grillmeister und seine Assistentin .
Und so geht ein schöner gemeinsamer Tag zu Ende - viel zu schnell irgendwie. Machen wir nächstes Jahr Himmelfahrt wieder eine Fahrradtour? Hoffentlich! Und vielleicht haben Sie dann ja auch Lust, dabei zu sein?

#########

Himmelfahrt>Holo-Treff
Der Flohmarkt in Hohenlockstedt war gut besucht. Es gab jede Menge Krawall "Ein Bier, ein Korn, ein auf die Fresse" unter http://www.hohenlockstedt.info/
Diese jungen Männer wirken eher harmlos und sind in "Vatertagsstimmung"
+++++++++++
125 Jahre Feuerwehr Schenefeld -Siezbüttel
Die Nachbargemeinde hat sich für das Jubiläum etwas einfallen lassen! Ein buntes Festprogramm wird vom 20.5.- 23.5. geboten.
Am 20.5. trat die Band "Bon Scott" (Name des Sängers von der Gruppe AC/DC) aus Hamburg auf. Die inzwischen recht bekannte Band konnte das Riesen-Zelt füllen. 1600 AC/DC Fans fanden sich ein.
Darunter natürlich auch Hohenasper Rockfans. Torsten Vogt und Holger Reichelt - echte AC/DC Anhänger-, waren erst vor kurzem in Bremen in dem live Konzert von AC/DC. Als Kenner der Szene sagen sie zu der Bon Scott Band:" Sie sind nah am Original dran!"
Video Hell's Bell Hier
+++++++++++
Es ist vollbracht! Die Brückensanierung in Richtung Drage ist beendet und die Straße kann seit Freitag dem 15.5.wieder befahren werden.
+++++++
Dienstag 12. Mai Einbruch: Rasenmäher und Motorsägen gestohlen
Bericht hier
++++++++++
Wie schütze ich mein Kind vor Gewalt?
Einladung zu einem Infoabend für Eltern und Erzieher am 13.5. in der Aula der Grundschule vom Förderverein.

"Wie schütze ich mein Kind vor Gewalt?“ Nicht nur diese Frage beschäftigt Eltern und Erzieher im Umgang mit einem Thema, das viele Facetten hat. Wann beginnt Gewalt, was ist darunter zu verstehen? Wie kann ich "Opfer werden“ vermeiden? In einem Vortrag mit anschließender Diskussion stellten sich Joachim Böttger, Präventionsfachkraft der Kreispolizeibehörde Steinburg und Dithmarschen sowie Reinhard Bischof, Jugendrichter am Amtsgericht IZ und Vorsitzender vom Kinderschutzbund, als Experten zur Verfügung.

In Hohenaspe sind in der letzten Zeit wenig bis keine auffälligen Strafhandlungen Jugendlicher laut Polizeioberkommissar Thode zu vermerken.
Im Algemeinen hat sich die Gewalt unter Jugendlichen verlagert: Die Straftaten über Handgreiflichkeiten sinken, wobei sich die Straftaten durch das Internet häufen. Videoaufzeichnungen von realen Gewalthandlungen die auf Handys oder Webseiten(Snuff- Videos oder Happy-Slapping) gelangen, werden zur Erniedrigung und zur Ausgrenzung bestimmter Personen genutzt.
Nach Aussage vom Jugendrichter Bischof sind die Straftaten Jugendlicher nicht gestiegen, sondern die Bereitschaft Delikte anzuzeigen.
+++++++++++++++++
Ausflug des DRK Ortsverbandes unter der Leitung von Gisela Herrmann am 13. 5. nach Ülzen zum "Hundertwasser Bahnhof" und auf ein Treff mit Pastor Scharff in seiner neuen Kirchengemeinde.
Mit 45 unternehmungslustigen Senioren startete der Bus bei bestem Reisewetter.
+++++++++++
Pferdenachwuchs in der Pohlmannstraße


+++++++++
Etwas ganz Besonderes hat sich Ole Gerresheim am 9. Mai zum 10. Hochzeitstag einfallen lassen: Mit der Marchingband Magic-Melody Hamburg e.V., hat er seiner Frau ein Ständchen überbracht.
Auf dem Foto formiert sich die Band vor ihrem Auftritt in der Kirchenstraße.
+++++++
Familienkleiderbörse im Alten Pastorat am 9.Mai.
Auch in diesem Jahr gab es Gelegenheit so manches Schnäppchen zu schlagen. Viele Artikel waren fast neuwertig und in einem guten Zustand.
Diese junge Verkäuferin freut sich über die gut laufenden Geschäfte. 17,45 € hatte sie bereits nach 1 Std. eingenommen.


Claudia Weiher und Tanja Adomat haben die Organisation der Veranstaltung im Griff. 5,- € und ein Kuchen musste für ein Verkaufsstand investieren werden.
+++++++++
Seltener Gast in Hohenaspe
Der Storch hat Zweige in das Nest transportiert und macht den Eindruck, als ob er heimisch werden will. Wir können nur hoffen, dass er eine Storchendame mit seinem Geklapper anzieht.
+++++++++
Die Brücke in Richtung Drage wirkt nicht so, als ob sie -wie geplant- am 8. Mai fertig gestellt wird. Die Aufnahme ist vom 6.5 abends! Für Tiere ist unter der Brücke rechts und links der Bekau ein Weg angelegt. So ist das Überqueren der Straße nicht notwendig.
Neulich an der Tonkuhle in Mehlbek
Märchenerzähler in der Grundschule am 4.5.
Klaus Dörre aus Neukirchen begeisterte die Schüler mit seiner Erzählkunst. Märchen ermuntern Kinder ihre Phantasie zu erweitern und haben eine wichtige Botschaft.
+++++++++++++++++++++
Politischer Frühschoppen mit dem SPD Bundestagsabgeordneten Jörn Thießen
Für eine politische Veranstaltung waren recht viele interessierte Zuhörer der Einladung am 3. Mai des SPD Ortsverbandes Hohenaspe gefolgt. Jörn Thießen informierte über die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage unseres Bundeslandes und stellte das Wahlprogramm der SPD kurz vor. Themen wie Gesundheitspolitik, Bildung, Milchgeld, Renten, Energieproblematik, Windenergie, Ausbau Nord-Ostsee-Kanal und der ISIT Ausbau wurden erläutert.
Die Zuschauer hatten hier die Möglichkeit, Fragen an den Bundestagsabgeordneten direkt zu richten.
++++++++++++++
+++++++++
Ortsansicht im Mai
++++++++++
Maibaumfest in Westermühlen auf dem Gelände des Törperhof-Cafès am 1. Mai.
Das Aufstellen eines Maibaumes aus alter Tradition heraus ist eher in Bayern zu finden als bei uns in Schleswig Holstein. Die Steinburger sind offen für neue Ideen und das Fest fand auch hier bei uns im Norden Anklang. Die Zutaten für das Gelingen der Veranstaltung waren gegeben: Eins a Wetter und Auftritte der regionalen Vereine wie eine Trachtentanzgruppe, die Asper Daklünken, der DRK Singkreis aus Ottenbüttel, der FeuerwehrMusikzug Ottenbüttel und nicht zu vergessen (!) der Auftritt der Schüler der Grundschule Hohenaspe. Außerdem gab es herzhaftes vom Grill und natürlich auch die tollen selbstgebackenen Torten von der Besitzerin des Cafès Frau Becker.
Zu einem Maibaumfest gehört auch der Maibock-Fassbier- Anstich. Amtsvorsteher Bernd Tiedemann erledigte diese ehrenvolle Aufgabe nach einer kleinen Einweisung ohne Probleme. Nach eigenen Angaben ist Tiedemann kein Biertrinker und man glaubt ihm diese Auskunft sofort, wenn man sieht wie viel Schaum er zu genießen versuchte.
Die Initiative für die Veranstaltung haben die Beckers aus Westermühlen ergriffen. "Eine Feier aus der Region und für die Region" so das Motto der Törperhof Besitzer. Der Erlös dieses Festes wird der Aktion "Lauf ins Leben" Schleswig Holsteinische Krebsgesellschaft e.V. im Kreis gespendet.
Großen Applaus für ihre gelungene Darbietung erhielten die Schüler der Grundschule Hohenaspe mit ihrem Lehrer C.C. Christiansen.



Links to this post:

Link erstellen

<< Home