Samstag, Dezember 12, 2009

Dezember 09

button

Rummelpottlaufen ist ein alter Brauch zu Silvester
Das plattdeutsche "Rummeln" heißt so viel wie "poltern" oder "lärmen". Verkleidet und geschminkt ziehen Kinder am frühen Abend von Haustür zu Haustür und geben Lieder zum Besten. Mit ein wenig süßer Wegzehrung macht sich die Schar dann aber gleich wieder auf den Weg.

Das neue Jahr "Wird's besser? Wird's schlimmer?" fragt man sich alljährlich.
- Wenns alte Jahr erfolgreich war, Mensch freue dich aufs Neue und war es schlecht, ja, dann erst recht. (Karl-Heinz Söhler)
Einen guten Rutsch wünscht Ihnen Maike Dudde


Aus dem Volkslied - Es ist für uns eine Zeit angekommen
Es schlafen Bächlein und Seen unterm Eise,
es träumt der Wald einen tiefen Traum.
Durch den Schnee, der leise fällt,
wandern wir, wandern wir,
durch die weite, weiße Welt.


Bläsermusik zu Weihnachten mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe
Der schöne Brauch des Musikzuges, am Heiligabend nach dem ersten Gottesdienst ein kleines Weihnachtskonzert auf dem Dorfplatz zu geben, bereitet vielen Bürgern eine Freude. Bei stimmungsvoller und auch schwungvoller Weihnachtsmusik hatte man noch einmal Gelegenheit, vor den Feiertagen Bekannte zu treffen, sich auszutauschen und ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen. Bürgermeister Hans-Georg Wendrich bedankte sich im Namen der Gemeinde bei den Musikern für ihr Engagement und ihren Zeiteinsatz und wünschte allen Bürgern ein schönes Weihnachtsfest. Außerdem wies der Bürgermeister auf den Neujahrsempfang am 10. Januar 2010 um 11 Uhr hin, zu dem alle recht herzlich eingeladen sind.
------------------------------
Seit ein paar Tagen hält sich eine große Schar von Brachvögel hinter unserem Haus auf. Der gebogene lange Schnabel charakterisiert diesen recht großen Vogel.
------------------
Versuchter Einbruch am 19./20. in der Straße Am Burndahl HIER
----------
Hüter der Waffen
Aufbruch zur Treibjagd am 19.12. Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung
Erster Schnee am 18.12.
------------------
Vorweihnachtliches Singen auch am 15.12. mit den St. Michaeli's Singers
In der gut besetzten Kirche gab es an diesem Abend englische Weihnachtslieder von den St. Michaeli`s Singers unter der Leitung von Dörte Scharff zu hören. Es wurde ein eindrucksvoller Chorgesang geboten, der viel Beifall erntete.
-------------
Weihnachtstreff im Ortszentrum am 13.12.
Wie lebendig die Gemeinde Hohenaspe ist, hat die Veranstaltung des Gewerbervereins auch in diesem Jahr bewiesen. Zahlreiche Besucher lockte der nunmehr traditionelle Weihnachtstreff (immer am 3. Advent) auf den Dorfplatz. Mit der St. Michaelis Kirche als Kulisse und der weihnachlichen Dekoration des Platzes konnte man sich für diese Veranstaltung keinen besseren Rahmen wünschen. Petrus vergaß zwar Frau Holle zu wecken, trieb aber dennoch, wenigstens am Abend die Temperatur nach unten und tat so dazu bei, dass der Glühwein die Hände vieler Besucher wärmen musste und sorgte so für reichlich Absatz.
Viele Angebote für Groß und Klein wurden an diesem Nachmittag geboten: eine Tombola, ein Kinderkarussell, eine Rollenbahn, Kaffee und Kuchen (von den Landfrauen), eine Rubbelbude, sowie viele Spiele (von der Jugendfeuerwehr). Kinder wurden außerdem vom Weihnachtsmann und Christkind beschenkt. Die zuvor bei Edeka (Hennings) abgegebenen Stiefel wurden mit Süßwaren befüllt zurückgegeben.


Natürlich mit weihnachtlichen Klängen auch dabei der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe.
Weitere Fotos der Veranstaltung (auch als Diashow) auf der Seite des Gewerbevereins HIER
----------------------
Ein Weihnachtstreffen auch in der Nachbargemeinde Ottenbüttel am 13. 12.
Die Gemeindevertreter hatten das Fest mit den Vereinen des Ortes organisiert. Auch hier eine überaus harmonische Stimmung. Die vielen roten Zipfelmützenträger ergaben ein hübsches Bild, außerdem sorgten die aufgestellten Feuerkörbe mit den lodernden Flammen auf dem Platz vor dem Dörpshuus für eine romantische Stimmung.

-----------------
Auch in diesem Jahr Besuch in Hohenaspe von den Dragonern (ursprünglich berittene Infanterie) aus Dänemark. Am 13. Dez. nahm eine Abordnung der Jütlanddragonern am Gottesdienst in der St. Michaelis-Kirche teil. Info - HIER
-------------------------
Weihnachtssingen der Chöre am 2. Advent - HIER
-----
Weihnachtsfeiern allerorten
So auch am 5.12. im Gasthof zur Linde des DRK Ortsverbandes
Mit 120 Gästen war der Saal im Gasthof recht gut besetzt. Nach der gemeinsamen Kaffeetafel folgten die Aufführungen der Grundschule Hohenaspe. Die Kinder entführten die Zuschauer in die heutzutage problematischen Welt des Weihnachtsmannes und des Christkindes. In schönen Kostümen, mit viel Witz (nicht immer geplant - zum Beispiel wollte der Tannenbaum einfach nicht stehen bleiben) und einer tollen Bühnengestaltung erzählte das Stück von der Suche nach der echten Weihnacht. Auch musikalisch wurden die Zuschauer auf Weihnachten eingestimmt. Die Anwesenden waren begeistert von der Darbietung und bedachten die Kinder für die gelungene Aufführung mit viel Applaus.
Eine Diashow von dieser Veranstaltung HIER


Weihnachtsmarkt in Itzehoe
Wie unter "Ausflugsziele" berichtet, ist der Weihnachtsmarkt beim Rathaus in HH recht mit Menschen überfüllt. In Itzehoe auf dem Weihnachtsmarkt ist es dagegen ruhig und beschaulich. Auch hier laden viele kleine Stände auf dem Berliner Platz zu einem Bummel ein.
---------------
Weihnachtsfeier der Landfrauen im Landhaus Looft am 4.12.
Die festliche Gestaltung haben in diesem Jahr die Landfrauen aus Drage und Looft übernommen. Wie kreativ die Frauen waren, zeigt dieser kleine Engel, den jeder Gast auf seinem Teller stehen hatte. Den 66 Frauen wurde an diesem Abend nach einem wohlschmeckenden Festessen eine Reise um die Welt geboten. In einem Vortrag von der Journalistin Doris Zick wurden Weihnachtsbräuche aus fernen Ländern vorgestellt: Singt man in der Wüste Weihnachtslieder? Kommt in China auch der Weihnachtsmann? Fast überall auf der Welt wird die Geburt Jesu gefeiert, nur eben überall ein bißchen anders. Weiter Fotos von dieser Veranstaltung auf der Webseite der Landfrauen -> dort kann man auch die Bastelanleitung für den Engel finden.
--------------
Viel Programm für die Grundschüler in der Adventszeit
Am 3. Dez. gab es eine tolle Unterhaltung für die 1. Klasse und den 2ten Klassen. Der Handpuppen-Verein aus Hohenaspe "Kasper"(siehe Vereine) führte ein klassisches Kaspertheaterstück zur großen Freude der Schüler auf. Dem Nikolaus wird von der Hexe der Nikolaussack mit allen Geschenken weggezaubert. Seppel und die Kinder der Grundschule helfen dem Kasper, die Hexe zu überlisten und den Nikolaussack zurückzubringen.
Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung
---------
Back- und Basteltag in der Grundschule
Am 02. Dezember fand in der Grundschule Hohenaspe ein Vorlesewettbewerb statt. Weitere Infos unter "Schulveranstaltungen"
Fotos C.C. Christiansen
---------------
Mit Kälte hat der Dezember begonnen.
Im Ohlanden bei Minusgraden und Sonnenschein

Wer kennt ihn nicht? Karl Silke wohnt nun seit 1 1/2 Jahren im Seniorenwohnheim und fühlt sich wohl in der Gemeinde. Der ehemalige Wasbeker ist mit seinen 83 Jahren aufgeschlossen und rege. Bei Wind und Wetter dreht er seine Runden und findet immer jemanden zum Klönen.
Vollmond über der Seniorenwohnanlage. Da es Silvester ebenfalls wieder Vollmond geben wird, gibt es diese Aussicht vielleicht gleich 2mal im Dezember.
Hübsche Tannenbaumbeleuchtung am Liethberg

Links to this post:

Link erstellen

<< Home