Mittwoch, Januar 13, 2010

Januar 2010

button

Am letzen Tag im Januar zeigt uns der Winter was er kann
15 cm Neuschnee in wenigen Stunden ist schon etwas Besonderes für diese Region. Das Schneeschippen wirkt fast zwecklos bei den Massen an weißer Pracht. Kinder aus dem Tannenweg haben eine bessere Idee: ein riesiger Schneemann soll gebaut werden. Eine "Testversion" steht bereits auf der Terrasse des Einfamilienhauses und ist eine stattliche Erscheinung. Nun geht ein neuer "Mann" in Arbeit. Nach der ersten Kugel zu urteilen, wird das ein Schneemann für das Guinness-Buch, ist also rekordverdächtig. Aber auch in der Kirchenstraße lässt man sich nicht lumpen: Max Schneemann ist kein Zwerg und sehr hübsch anzuschauen, auch wenn leider ein Auge verloren gegangen ist. Bilder vom 31.1. in der Diashow:


Schlittenfahrer am 29.1. auf dem Spielplatz in der Brunnenstr. bei starkem Schneefall
Jahreshauptversammlung vom Skatverein Null ouvert Hohenaspe
am 28.1.
Die Vorsitzende des Skatvereins Britta Eichelkraut überreichte als letzten Tagesordnungspunkt der Versammlung dem Vereinsmeister 09 Hans Herbst (Drage) den Pokal für die außerordentliche Spielleistung. Den 2. Platz erzielte Andreas Hedrich und Platz 3. Jochen Sagcob (Kellinghusen)
Gute Stimmung im Verein, denn nach der zügig verlaufenden Jahreshauptversammlung war noch ein Preisskat angesagt.
--------------------
Jahreshauptversammlung der Landfrauen am 26.1. im Alten Pastorat
Über 60 Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt. Bevor man zu den Tagesordnungspunkten überging, wurde ein wohlschmeckender Eintopf serviert. Einen Jahresrückblick 09 mit den vielen Aktionen der Landfrauen gab es als Fotoshow nach den Wahlen zu sehen.
Alter und auch neuer Vorstand der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung.

Wintererlebnis pur bei Sonnenschein am 26.1. kilometerweites Eislaufvergnügen auf der Wilster Au
Eine ebene Eislauffläche bietet die Wilster Au in diesen Wintertagen. Viele Eisläufer (ob jung oder alt) freuen sich sichtlich über die Möglichkeit einmal wieder auf der 19 km langen Au mit den Kufen unter den Füßen sich fortbewegen zu können. Wie bereits unter Ausflugsziele berichtet, bietet die Wilsterau bei Kasenort mit der Binnenschleuse eine idyllische Landschaft. Zu empfehlen ist die zugefrorene Au über einen Steg zu betreten. Da am Ufer das nachlaufende Wasser aus der Stör steht.
-------
Fasane bei der Vogelfütterung am Wohnhaus
Zugesandte Fotos von Anke und Peter Kelting

Tongrube in Mehlbek





Tagestop Temperatur vom 24.1.

Traditionelles Grünkohlessen des CDU Ortsverbandes am 23.1. im Gasthaus zur Linde
Fotos + Text: Fiete Tiemann
Bei toller Stimmung konnte Hans Otte (Ortsvorsitzender) über 60 Teilnehmer begrüßen.
Die Theatergruppe aus Ottenbüttel trug lustige Sketsche vor: Eheberatung, Im Theater und Twe Schludertanten.
Star des Abends war Hans Herbert, bekannt als der Discjockey der Bananas vom Zeltfest Hohenaspe. Der Tombola-Manager Egon Kunzmann hatte auch in diesem Jahr wieder für tolle Gewinne gesorgt: Die Reise nach Berlin gewann Jutta Egge und das halbe Schwein Ingrid Smidt.
Der Grünkohl war sehr lecker und reichlich serviert.



-----
Online Skat spielen unter Ditt und Datt
-----
Tageshöchsttemperatur am 23.1.
Eislaufvergnügen auf den Malzmüllerwiesen in Itzehoe
Bei gefühlten minus 15° war es schon eine besondere Herausforderung beim Schlittschuhlaufen Spaß zu gewinnen. "Es gibt kein falsches Wetter nur falsche Kleidung": so dachten sicher die vielen Besucher der Malzmüllerwiesen an diesem Wochenende. Die riesige geflutete Fläche ist optimal für Groß und Klein um bei diesen Minusgraden endlich einmal wieder die Schlittschuhe schnüren zu können.
Zum Aufwärmen wurde Punsch und Bratwurst angeboten.

Natürlich sind auch Hohenasper bei diesem Wintervergnügen anzutreffen.
Die Eisfläche selbst auf dem Parkplatz bietet den Vorteil, dass man bereits im PKW die Schlittschuhe anlegen kann, um von dort aus ins Eisvergnügen zu starten.
-------
Hohenlockstedter wird nach Erdbeben auf Haiti vermisst Info HIER
--------
An der Lohmühle am 21.1.
----------------------
17. 1.
immer noch Schnee.
Die weiße Pracht wird von vielen Bürgern in Hohenaspe ganz klassisch mit dem Schlitten genutzt.
Es gibt Ausnahmen:
Nicht so klassisch, aber ein Hingucker- ein umfunktioniertes Sofa. Hoffen wir mal, dass die jungen Leute das Möbelstück nicht mal eben aus der guten Stube ausgeliehen haben.
Wat dem en sin Uhl, ist dem andern sin Nachtigall. Für die Fahrer der Räumfahrzeuge bedeutet das Wetter; Sonderschicht am Wochenende.
..........
Einbruch in Einfamilienhaus in Ottenbüttel HIER
Tief Daisy hat uns Schneefall und Schneeverwehungen beschert (10.1)Neujahrsempfang am 10.1.2010 im Gasthof zur Linde
Einen Artikel gab es bereits am 11.1. in der Norddeutschen Rundschau von der Veranstaltung zu lesen ->HIER
Da Frau Mehlert in diesem Bericht die Stimmung gut wiedergegeben hat, wird dem nichts mehr hinzugefügt.
Ansprache des Bürgermeisters Hans Georg Wendrich Seite 1 Seite 2 Seite 3
Eine Ehrenurkunde erhielten: Grundschullehrer Carl Christiansen für seine zum Wohle der Allgemeinheit geleistete Arbeit. 39 Jahre hat Herr Christiansen an der Grundschule Hohenaspe unterrichtet und geht nun in den wohlverdienten Ruhestand. Sein Engagement mit Jugendlichen bei Veranstaltungen aufzutreten, hat gerade den Senioren immer viel Freude bereitet.
Geehrt wurde auch Christa Kühl (Landesmeisterin) für die herausragende sportliche Leistung auf Landesebene mit dem Luftgewehr.
Gerd Schmidt erhielt die Ehrenurkunde für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeindewehrführer.
Den Geschwistern Helma und Rudolf Behrens wurde der Dank und die Anerkennung für ihre geleistete Arbeit vom Bürgermeister im Namen der Gemeinde ausgesprochen. Frau und Herr Behrens haben 2300 Dias aus der sehr alten Sammlung von Herrn Schuster (ehemaliger Rektor der Grundschule) mit historischen Aufnahmen aus Hohenaspe in einjähriger Arbeit archiviert. -
Hier eine Diashow der Veranstaltung (bitte auf den Pfeil klicken - danach laufen die Bilder allein der Reihe nach ab)


Schneeverwehung am Langenstücken am 10.1.
Ein Foto, das von Stefan Radtke mit dem Handy aufgenommen und gemailt wurde.
-------------
Vor 3 Jahren hatte die Feuerwehr in Hohenaspe die gute Idee, hinter dem Neubaugebiet schöne Aussicht/Eichenweg eine kleine Fläche etwas tiefer zu legen um dort im Winter eine Eisfläche mit einem Eisvergnügen anzubieten. Leider machte der warme Winter damals einen Strich durch diesen tollen Plan und so wurde der Platz als Bolzplatz von den Kids genutzt. Seit einiger Zeit ist es recht kalt und es wäre doch schön, wenn man die Idee mit der Eisfläche zur Freude der Kleinen nun verwirklichen könnte.
Am 8.1. waren die Entsorgungs-Spezialisten (Jugendfeuerwehr) unterwegs.
Wer in Hohenaspe seinen ausgedienten Weihnachtsbaum entsorgen wollte, hatte es auch in diesem Jahr wieder einfach. Traditionsgemäß führte die Jugendfeuerwehr die Tannenbaum-Sammelaktionen durch.Traktoren und Hänger wurden von den Landwirten im Ort zur Verfügung gestellt. Die Geldspenden für die Abholung der Tannen wird für die Jugendarbeit in der Wehr verwendet.
Neues unter Ausflugsziele



Hier eine Diashow von der Silvesterfeier im Gasthof zur Linde


Ein junger Mann hatte gegen 3 Uhr am 1.1. die Kurve in der Hauptstr. mit seinem PKW nicht geschafft und fuhr in die ehemalige Gaststätte Perlini - Der Fahrer blieb unverletzt doch der PKW und die Wand der Gaststätte erlitten einen Schaden. Die Polizei nahm den Unfall auf.
Die Gaststätte wurde gerade am Tag zuvor geräumt, da (wie berichtet) die Gemeinde den Pachtvertrag mit den Betreibern des Restaurants aufgelöst hatte. So fand in dieser Nacht erstmalig in diesen Räumen keine Silvesterparty statt. Glück im Unglück also für den Fahrer des Pkws. Info HIER

Links to this post:

Link erstellen

<< Home