Freitag, September 24, 2010

September 2010

button
Tag der Freunde und Förderer

Am 18.9. bot die Freiwillige Feuerwehr Hohenaspe den Bürgern ein buntes Programm mit Vorführungen und verschiedenen Aktionen. Bei dieser Veranstaltung wurde auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt.
Foto: Rudi Fock
-------------
Hohenasper neuer Polizeichef an der Krückau HIER
--------------
X-Factor Casting-Show HIER
--------------
Ausgesetzte Katzen
Eine Katzenmutter mit 5 braun- getigerten Jungen wurde in der Gemeinde ausgesetzt. Interessierte können sich an das Amt IZ Land unter 04821/ 738815 wenden
----------------
Ernte- und Präsentationsumzug in Hohenlockstedt am 26.9.
Trotz der nicht so idealen Wetterbedingungen am Veranstaltungstag, fanden sich viele Besucher zum Ernteumzug ein. Es gab etlich geschmückte Gefährte zu sehen und es regnete nicht nur Wassertropfen. Süßigkeiten landeten des öfteren in den Pfützen.
Die Musiker der Freiwilligen Feuerwehr aus Hohenaspe führten den langen Zug an.

6 Hohenasper Mädels holen den Kreismeistertitel im Voltigieren für den Reitverein Wilster! Ein Bericht mit Fotos von Anke Granow HIER

Samstag den 25. Sept. war auch auf dem Sportplatz jede Menge Action
um 16 Uhr das Spiel SC Hohenaspe I- SG Türk Spor/ISV 09 II
Hier ist der Endstand 2:1 für Hohenaspe gefallen. Torschützen der beiden Treffer waren Tobias Lahan und Florian Eggers
Die Madels auf dem Sportplatz erkundigen sich bei dem jungen Mann: "Wen liebst du von uns?" Antwort: "Niemanden!" Die schmucken Madels daraufhin: " Und warum läufst du uns dann immer nach? Du bekommst diese Süßigkeit, wenn du uns nicht mehr nachfolgst." Der glücklich Beschenkte nimmt die Süßigkeit dankend entgegen und trottet den Madels weiterhin hinterher. Als Beobachter dieser niedlichen Szene hatte man nicht den Eindruck, dass es den Madels missfiel.

Das Spiel um 14 Uhr SC Hohenaspe II gegen TS Schenefeld endete 1:1
--------------------------------------
Schauen, aber nicht essen! (Fliegenpilze - gesehen im Rolloh)
Obst gibt es in diesem Herbst in unserer Region nicht so reichlich wie in den Jahren zuvor. Dafür ist das Wetter ideal für Pilze und überall sind sie mit ihrer großen Artenvielfalt zu entdecken.
Schönstes Flohmarktwetter am 25.9. lockten viele Besucher nach Wilster
In Wilsters "City" sorgten mehrere hundert Aussteller für Leben. Dadurch, dass man hier fast nur Privatanbieter vorfindet, hat sich dieser Flohmarkt für "Kenner der Szene" zum Magnet entwickelt.
Zeitgleich in Hohenaspe:
Trotz bester Laune bei den Beteiligten hätten der Familienkleiderbörse mehr Besucher im Alten Pastorat gutgetan.
--------------------
Reisebericht von der Toskana HIER

Sparkasten aus Gaststätte gestohlen
In der Nacht zu Donnerstag (16.9) sind Täter in der Hauptstraße in eine Gaststätte eingedrungen. Gezielt wurde nur der Sparkasten mit einer unbekannten Menge Bargeld gestohlen. Hinweise an die Kripo Itzehoe, Tel.: 04821/602-0 oder an die Polizei Hohenaspe, Tel.: 04893/212.
---------
Emslandtour der Landfrauen vom 3.9.-5.9.
Fotos und ein Reisebericht von Karin Eicke auf der Internetseite der Landfrauen
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Norla in Rendsburg vom 9. - 12. Sept.
Fotos der Landwirtschafs - und Verbrauchermesse HIER
Fotos vom Festgottesdienst der Goldenen Konfirmation am 5.9.2010 unter "Neues aus der Kirchengemeinde"
Zeitreise in Hohenaspe
Hohenaspe nahm an der Veranstaltungsreihe "Unsere Region verführt - 16 Gemeinden - 16 Aktionen" am Freitag dem 10. 9. teil. Auf dem Dorfplatz wurde eine Zeitreise für historisch interessierte Besucher geboten. Maximal 50 Eintrittskarten gab es für diese "Reise in die Vergangenheit". So fanden sich 50 Teilnehmer auf dem Platz vor der St. Michaelis Kirche ein, denn die Kirche war der Mittelpunkt der Geschichten aus dem 17-19 Jahrhundert.
Nach der Begrüßungsrede vom Bürgermeister Hans- Georg Wendrich gab es Informationen zur Frühgeschichte Hohenaspe von Maike Dudde und Pastorin Stefanie Warnke. Eine Dienstmagd (Anissa Dudde) berichtete in einer Schauspieleinlage von ihrem Arbeitsalltag um1780. Ein 8jähriges Kind (im Outfit vom 19. Jahrhundert) (gespielt von Tabea Wulf) erzählte ebenfalls vom nicht immer kindgerechtem Alltag um 1840. Besonders eindrucksvoll: Jan Ocker mit seiner sehr überzeugend dargebotenen Rolle des Pastors With (1794 -1870) aus Hohenaspe.

Der Landfrauenverein Hohenaspe und Umgebung präsentierte sich bei dieser Veranstaltung mit einem Stand. Hier wurden Produkte aus dem eigenen Anbau, Schmalzbrote und Getränke angeboten. Die Mühlenhofreiter trieben Pferde von der Koppel in den heimischen Stall.
-----------------------------
Unter dem Motto "Zurück zur Natur" informierte am 8.9. Hartmut Tesch über das Feuchtgebiet in Rethwisch
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe , stellte der Biotoppflegeverein Rethwisch e.V. interessierten Bürgern das 35 ha große Biotop und Naturrefugium Rethwisch Nord auf einem Rundwanderweg vor. Die trocken gelegte und wirtschaftlich genutzte Moorfläche wurde durch das Verschließen der Entwässerungsgräben und zahlreicher Anpflanzungen wieder renaturiert. Weitere Info unter Ausflugsziele in die Umgebung.
----------------
Spätsommertage -Die fünfte Jahreszeit? Die Zeilen von Kurt Tucholsky fallen einem bei diesem Wetter ein:
"Wenn der Sommer vorbei ist und die Ernte in die Scheuern gebracht ist, wenn sich die Natur niederlegt, wie ein ganz altes Pferd, das sich im Stall hinlegt, so müde ist es – wenn der späte Nachsommer im Verklingen ist und der frühe Herbst noch nicht angefangen hat –: dann ist die fünfte Jahreszeit.
Nun ruht es. Die Natur hält den Atem an; an andern Tagen atmet sie unmerklich aus leise wogender Brust.
Nun ist alles vorüber: geboren ist, gereift ist, gewachsen ist, gelaicht ist, geerntet ist – nun ist es vorüber.
Nun sind da noch die Blätter und die Gräser und die Sträucher, aber im Augenblick dient das zu gar nichts; wenn überhaupt in der Natur ein Zweck verborgen ist: im Augenblick steht das Räderwerk still. Es ruht. Mücken spielen im schwarz-goldenen Licht, im Licht sind wirklich schwarze Töne, tiefes Altgold liegt unter den Buchen, Pflaumenblau auf den Höhen ... kein Blatt bewegt sich, es ist ganz still. Blank sind die Farben, der See liegt wie gemalt, es ist ganz still. Boot, das flußab gleitet, Aufgespartes wird dahingegeben – es ruht.
So vier, so acht Tage –Und dann geht etwas vor.
Eines Morgens riechst du den Herbst. Es ist noch nicht kalt; es ist nicht windig; es hat sich eigentlich gar nichts geändert – und doch alles. Es geht wie ein Knack durch die Luft – es ist etwas geschehen; so lange hat sich der Kubus noch gehalten, er hat geschwankt ... , na ... na ... , und nun ist er auf die andere Seite gefallen. Noch ist alles wie gestern: die Blätter, die Bäume, die Sträucher ... aber nun ist alles anders. Das Licht ist hell, Spinnenfäden schwimmen durch die Luft, alles hat sich einen Ruck gegeben, dahin der Zauber, der Bann ist gebrochen – nun geht es in einen klaren Herbst. Wie viele hast du? Dies ist einer davon. Das Wunder hat vielleicht vier Tage gedauert oder fünf, und du hast gewünscht, es solle nie, nie aufhören. Es ist die Zeit, in der ältere Herren sehr sentimental werden – es ist nicht der Johannistrieb, es ist etwas andres. Es ist: optimistische Todesahnung, eine fröhliche Erkenntnis des Endes. Spätsommer, Frühherbst und das, was zwischen ihnen beiden liegt. Eine ganz kurze Spanne Zeit im Jahre.
Es ist die fünfte und schönste Jahreszeit."
Auszug aus:"Die fünfte Jahreszeit" von Kurt Tucholsky - der ganze Text ist HIER einsehbar

Vorsicht! In Hohenaspe wird geblitzt
20 Jahre Partnerschaft
Ein Wochenende in Gielow - der Partnergemeinde von Hohenaspe in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Bericht mit Fotos auf der "Extraseite"
--------------------------------------------------------------------------------
Lediglich 2 Bauplätze sind im neuen Baugebiet noch zu erwerben.Der September beginnt recht feucht
Pferdekoppel im Ort
---------------
Itzehoe Wochenmarkt immer Montags und Donnerstags an der Schumacherallee (Malzmüllerwiesen) von 6 -12 Uhr

Links to this post:

Link erstellen

<< Home