Mittwoch, Juni 01, 2016

Irish Folk Open Air Poyenberg

button


Poyenberg den 11.6.2016
Irish-Folk-Festival in Poyenberg

Tolles Festival mit toller Stimmung

Gerade zurück aus Berlin / Potsdam (12.6.) freut es mich sehr, im Postfach Fotos und Infos vom Irish-Folk Open Air Festival 2016 vorzufinden.
Britta Glatki aus Hohenaspe ist Fan der populären irischen Folkmusik und so war es auch in diesem Jahr für sie ein Muss, das Open Air Festival zu besuchen.
Ihre Eindrücke hat sie in zahlreichen Fotos festgehalten.
Auch in diesem Jahr 10 000 Besucher auf dem Festivalgelände in Poyenberg
Durften nicht fehlen: The Sally Gardens
Kobolde und Elfen auf dem Irish Folk Festival in Poyenberg


Skerryvore, die preisgekrönte schottische Band, gefiel Britta Glatki gut.
Eine gute Atmosphäre mit viel Spaß bei der „Weltreise“ von Stand zu Stand und viele nette Begegnungen - dazu tolle Musik:  Alles zusammen macht die gute Stimmung beim  Irish-Folk-Open-Air in Poyenberg aus. 

Das absolute Highlight war für Britta Glatki die Band Skipinnish.
Sie hatte die Gruppe vor ein paar Jahren in Schottland gehört und war schon damals begeistert.

Skipinnish


The O’Reillys and the Paddyhats – am Schottlandstand

Tschau bis zum nächsten Jahr

 Die Veranstalter der Bully Club wird im Juni 2017 das 17. Irish Folk Festival auf die Beine stellen



-------------------------------

Irish Folk Open Air- in Poyenberg am 13.6. 2015 

http://www.irishfolk-poyenberg.de/
Wie auf diesem Blog unter Juni 2015 berichtet, war ich in diesem Jahr leider verhindert und konnte das Festival leider nicht besuchen.
Dank Britta Glatki, gibt es nun doch Fotos vom Irish-Folk-Festival 2015 auf dieser Seite































------------------------------------------


Poyenberg den 14.6.2014

Poyenberg im Zeichen der Folkmusik

Zum Festivalauftakt strömen langsam auf das 1,5 Hektar große Festivalgelände 9500 Besucher.
video

 Poyenberg ist traditionell einmal im Jahr fest in Irish-Folk-Hand
Rundum zufriedene Festivalbesucher eines außergewöhnlichen Open-Air-Festivals

Ein Programm mit 7 Irish-Folk-Bands, die unterschiedlichsten Arten der Speise- und Getränkeversorgung, das Wetterglück und ein bestens gelauntes Publikum, sorgten für einen vollen Erfolg der Veranstaltung.
Die Veranstalter - der Bully Club e.V. Poyenberg und Crew mit dem Vorsitzenden Stefan Jürgensen zog bereits ein positive Bilanz des diesjährigen Open Air Festivals.
Das Irish Folk-Festival mit keltischen Klängen in Poyenberg auch in diesem Jahr eine eine gelungene Party
Ein großer Parkplatz und Campingplatz stand den angereisten Festivalbesuchern aus Nah und Fern zur Verfügung. In Poyenberg gibt es Platz.

Von hoch oben sehe ich die ersten Hohenasper. (Gefühlt bestimmte die Zahl der Gäste aus unserer Gemeinde das Irish-Folk-Festival)  Eingesetzte Shuttlebusse  sorgten für An- und Abtransport der Teilnehmer.


Zu Beginn der Veranstaltung die Band Scocha (ausgesprochen wie Skotia). Sie kommen aus Hawick im schottischen Grenzland und bieten Musik -auf Folk `n‘ Roll geeicht - für alle Generationen  
Es heißt: Mit einer großen Bandbreite an Instrumenten, darunter akustische und elektrische Gitarren, Whistles, Bass, Keyboard, Bodhrans und vielem mehr ist Scocha überaus vielseitig.
 

The Sally Gardens darf auch in diesem Jahr nicht fehlen.
Trotz der vielen Festivalgäste gibt es höchstens am Getränkeauschschank zu später Stunde Gedränge.

Hier 6 Freunde beim Auftritt: Die Band Manran.

Das Gelände füllt sich mit Gästen aller Generationen. Es ist ein harmonisches Miteinander.
Auch hier gut gelaunte Irish-Folk-Fans mit der Geste des wohlwollendes Lobes für das Festival.






Lediglich beim Met-Verkäufer gab es wenig Andrang. Der Honigwein aus der guten alten Zeit wird in der Regel aus dem Kuhhorn getrunken. 
Auf den Auftritt der Band Coast hat eine Hohenasperin sich ganz besonders gefreut. Natürlich treffe ich den Fan der Gruppe direkt vor der Bühne.
video



----------------------------------

Heute ist es soweit:  Irish Folk Open Air - Poyenberg am 14.6.2014
Wir freuen uns drauf!

In der Pressemeldung heißt es in Auszügen:

Das weit über die Grenzen Schleswig-Holsteins bekannte und über die Maßen beliebte Irish Folk Open Air in Poyenberg, öffnet am Samstag, den 14. Juni 2014, zum 14. male seine Tore.

Dann breiten sich in Poyenberg, auf einem der größten Irish Folk Festivals seiner Art in Deutschland, wieder wundervolle irisch- schottische Klänge aus.
Poyenberg, eine kleine Gemeinde feiert.
Und mit ihr 9500 Irish Folk-Fans aus nah und fern, die sich mittlerweile Jahr für Jahr in Poyenberg treffen, um auf einem einzigartigen Festival bei ausgelassener Stimmung fröhlich zu feiern.

Auch für das kommende Festival setzt der Veranstalter, der Bully Club Poyenberg, auf eine ausgewogene Mischung verschiedenster Stilrichtungen des Irish Folk. Die Fans können sich auf Bands der ersten Stunde, wie zum Beispiel „The Sally Gardens“ aus Rostock freuen, die bereits zum 14. male dabei sind.
Zu den Bands:
Scocha hat etwas für Jedermann. Sie sind bekannt als eine der wenigen schottischen Bands, die alle Generationen ansprechen; vom Kind bis zur Oma und natürlich alle dazwischen.
Von sanften Balladen bis zu mitreißenden, die Füße stampfen lassenden Refrains.
Mit Coast präsentiert der Bully Club Poyenberg eine Band, die Rock und Celtic Music miteinander verschmelzen.
Paddy and the Rats - die Band ist die Kombination verschiedener Nationen "Pub-Musik" mit heißem und schmutzigem Punk-Rock.
"Great Highland Bagpipes" und typische "Highland Drums", das sind die Instrumente der „North Frisian Pipes and Drums“ aus Rantum.
Kaum 10 Jahre im Showgeschäft und schon legendär.
Die Red Hot Chilli Pipers, die wohl berühmteste Dudelsack-Band auf diesem Planeten, zu Gast in Poyenberg.
Auf Ihrer Website beschreiben die „Chillis“ ihren ersten Auftritt in Poyenberg mit den Worten:
„Our first trip to the world famous Poyenberg Irish Open Air Folk Festival in Germany.”
Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt und das zu moderaten, familienfreundlichen Preisen. Traditionelle Speisen und Getränke aller Herrenländer und das im wahrsten Sinne des Wortes, werden auf einer bunten Meile einzigartiger Gastronomiestände, wie man sie wirklich nur in Poyenberg findet, präsentiert. Auf „Weltreise“ gehen und Schlemmen, bei toller Musik in unbeschreiblicher Atmosphäre.
Fester Bestandteil des Irish Folk Open Air Poyenberg, ist der bereits bewährte Bus-Shuttle-Service, der den Gästen die Möglichkeit bietet, sicher und kostengünstig zum Festival An- und Abzureisen.
Auf der Website im Bereich „Info“ „Shuttle-Service“ kann man sich über die genauen Routen und die Hin- und Rückfahrzeiten informieren und die Fahrpläne downloaden.
Informationen rund ums Festival findet man auf der Website des Irish Folk Open Air unter www.irishfolk-poyenberg.de 
Der Bully Club Poyenberg bedankt sich bei allen Fans für die Treue und wünscht allen Folk-Freunden viel Spaß auf dem Irish Folk Open Air 2014.


An und Anfahrt mit dem Shuttel-Service von Hohenaspe

-----------------------

Irish Folk Open Air- in Poyenberg 2013

Poyenberg den 8.Juni 
Stefan Jürgensen 1. Vorsitzender vom  Bully Club e.V. begrüßt an die 9000 Besucher des Festivals 2013
Ein harmonisches Festival in Organisation vom Bully Club für und mit allen Generationen bietet die kleine Gemeinde Poyenberg im Kreis Steinburg mit ihren gerade mal 400 Einwohnern.
 Balladen,Folkklassiker, bekannte Schunkel – und Bierlieder verflossener Zeiten, sowie schottische Dudelsackmusik hallen über das riesige Gelände, das trotz der vielen Besucher nicht überfüllt ist, und animieren zum Mitsingen.
Die Stimmbänder müssen geölt werden
Wer vom Mitsingen eine trockene Kehle bekam, konnte sich nicht nur mit typischen irischen Getränken wie Bier oder Whiskey wieder erfrischen. Der Getränkehit bei super Wetter auf diesem Festival ein brasilianischer Coctail: Caipirinha
Was sie schon immer gern mal wissen wollten?
Dieser junge Mann (links im Bild) stellt einem Kiltträger (die es reichlich auf diesem Festival zu treffen gibt) die Frage aller Fragen: "Was trägst du unter deinem Kilt?"
Obwohl allen Kilträgern die Frage aus den Ohren kommt, beantwortet dieser Festivalbesucher den so interessierten Jugendlichen sein traditionelles schottisches Kleidungsstück. Ich habe bei der Antwort nicht so genau hingehört, weil ich es vielleicht auch nicht so genau wissen will. Jedenfalls muss die Antwort ok gewesen sein, denn kurz danach sollte ich die beiden Herren so ablichten:
Meine Frage: "Was trinkt man aus so einem Horn?" Wollte (oder konnte) der Hornträger nicht beantworten. 

Auch in diesem Jahr wieder ein reichhaltiges Angebot an Speisespezialitäten von den Gastronomieständen unterschiedlichster Nationen.

Natürlich ging es in Poyenberg bei diesem Festival nicht ausschließlich ums Schlemmen. Jede Menge Bands mit irischen Vollblutmusikern begeisterten das Publikum. Hier ein Video von der Veranstaltung:
Meine Fotos / Videos sollen einen Eindruck der Stimmung des Festivals wiedergeben.

Bands 2013:Rapalje · Santiano · The BeerMates · The Sally Gardens · The Dolmen · Clanadonia

(Die Bandnamen sind verlinkt, wenn man sie anklickt, erhält man Informationen zu ihnen)

Tolles Wetter, Musik für die teilweise weit angereisten Irish-Folk-Fans und gute Verpflegung sorgen für gute Stimmung und so kommt man schnell ins Gespräch:
Diese 4 Openair-Besucher fahren (mit ihren Motorrädern) schon seit ewiger Zeit einmal im Jahr nach Poyenberg. Für dieses Open Air Festival soll es besonders schwer gewesen sein, Karten zu ergattern. Innerhalb von einer knappen Stunde waren die Tickets im Nov. ausverkauft. 
Der besondere Clou - wie sich im Gespräch rausstellt: Das Ehepaar (Bildmitte) kommt aus der Nachbargemeinde meines alten Heimatortes - aus Bornum am Elm (Nähe Braunschweig). Herzliche Grüße an Euch  und an den Landkreis Helmstedt!
Die Eintrittskarten waren in diesem Jahr begehrt wie nie zuvor. 2012 sorgte das Wetter und das EM- Fußballspiel für nicht so einen extremen Festival-Ansturm wie an diesem Junitag. 



An Jugendliche unter 16 Jahren wird kein Alkohol ausgeschenkt. Dieser Getränkeausschenker lässt sich den Personalausweis zeigen.


Man trifft sich in Poyenberg






----------------------

Irish Folk Open Air- in Poyenberg 2012

Das Irish Folk Open Air Festival in Poyenberg war auch 2012 wieder ein voller Erfolg.  Es müsste die 12.  Auflage des Internationalen Festivals in dem kleinen Ort im Kreis Steinburg mit ca 400 Einwohnern sein. 9000 internationale Festivalbesucher  reisten trotz gleichzeitig laufendem EM -Fußballspiel  Deutschland – Portugal an. Geboten wurde den Gästen einiges:  Bands wie Rapalje · Celtica - Pipes Rock · Skerryvore · The Sally Gardens · The BeerMates · Brogues  sorgten für beste Stimmung. Graue Wolken zierten den Himmel  und die Temperaturen hatten nichts mit Sommer zu tun, aber es blieb trocken und so grollte dem Wetter kaum jemand.
The BeerMates - also "Die Bierdeckel"

Sally Gardens waren schon beim ersten Festival in Poyenberg dabei


Rapalje

Skerryvore

Ein Feuerwerk und eine Feuershow als Hingucker an diesem Abend
Diese jungen Leute auf dem Parkplatz für Camper zeigen das 1. Tor für Deutschland in der EM an.
Bei diesem Festival ging es romantisch zu. Die Rede ist nun nicht von den beiden Madels die sich zur Verwunderung aller Umstehenden mit der Ausstattung eines Teelichtes zu zweit ein enges Dixiklo besuchten. "Romantisch" kann man auch die eher lebenslustige Folk-Musik nicht nennen. Nein, Romantik pur gab es auf dem Festivalgelände, als Till seiner geliebten Sabrina auf den Knien einen Heiratsantrag machte.
Und das Schönste daran: Sie hat "JA" gesagt. Alle Umstehenden Festivalbesucher gaben einen großen Applaus und wünschten dem jungen Paar alles Gute zur anstehenden Ehe.




-----------------------------------------------
Infos vom Bully Club Poyenberg e.V. :
Irish Folk Open Air - Poyenberg 2012 

Eine kleine Gemeinde im Herzen Schleswig-Holsteins feiert. Das innerhalb von nur 5 Stunden restlos ausverkaufte Irish Folk Open Air Poyenberg, öffnet am Samstag, den 9. Juni 2012, zum 12 mal seine Tore. Dann heißt es Vorhang auf und Bühne frei, für das größte Irish Folk Open Air seiner Art in Deutschland. 9000 Irish Folk-Fans treffen sich mittlerweile Jahr für Jahr in Poyenberg, um auf einem einzigartigen Festival bei ausgelassener Stimmung fröhlich zu feiern. Auch in diesem Jahr setzt der Veranstalter, der Bully Club Poyenberg, auf eine ausgewogene Mischung verschiedenster Stilrichtungen des Irish Folk. Die Fans können sich auf Bands der ersten Stunde, wie zum Beispiel die Sally Gardens aus Rostock freuen, die in diesem Jahr bereits zum 12. mal dabei sind. Traditionell im Kilt, gibt es Kult, Stimmung und Spaß mit Rapalje. Musikverrückte Holländer, die es wie kaum eine andere Band immer wieder binnen kürzester Zeit schaffen, die Stimmung auf den Siedepunkt zu bringen. Für kräftigen Dudelsacksound sorgen Celtica | Pipes Rock aus Amerika. Weltklasse Bagpiper die einen schneller in die Highlands bringen als der edelste Whisky. Mit Skerryvore ist eine preisgekrönte schottische Band zu Gast, die es schafft flammend heiß klingende Dudelsäcke, Geigen und Akkordeons, mit funky Rhythmen zu fesselnden Songs zu verschmelzen. Folk von der grünen Insel präsentieren „The BeerMats“. Eine der führenden irischen Bands in der Musikszene. Traditionen des Irish Folk gepaart mit modernen Rockelementen - vorgetragen mit soviel Spaß, das selbst überzeugte Partymuffel die Tanzwut bekommen. Im Grunde irisch, aber vor allem rockig – fetzig. Das sind "Brogues" Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Traditionelle Speisen und Getränke aller Herrenländer und das im wahrsten Sinne des Wortes, werden auf einer bunten Meile einzigartiger Gastronomiestände, wie man sie nur in Poyenberg findet, präsentiert. Auf „Weltreise“ gehen und Schlemmen, bei toller Musik in unbeschreiblicher Atmosphäre. Jahr für Jahr hat man sich in Poyenberg weiterentwickelt.
So gibt es auch in diesem Jahr den bereits bewährten Bus-Shuttle-Service:
Mit der Firma Omnibusbetrieb Rathje aus Schenefeld, haben die Organisatoren einen Busunternehmer gefunden, der den Folk-Fans die Möglichkeit bietet, sicher und kostengünstig zum Festival An- und Abzureisen. Auf der Website im Bereich „Info“ „Shuttle-Service“ kann man sich über die genauen Routen und die Hin- und Rückfahrzeiten informieren und die Fahrpläne downloaden. Für Gruppen ab mindestens 50 Personen gibt es sogar die Möglichkeit des direkten Shuttles. Dazu ist es allerdings erforderlich sich bis zum 30. Mai angemeldet zu haben. Anfragen bitte an folgende E-Mailadresse richten: info@pcm-event.de „Keinen Sinn hat es ohne Karte anzureisen“, so weist Stefan Jürgensen noch einmal darauf hin, dass das Irish Folk Open Air in Poyenberg ausverkauft ist und es keine Abendkasse gibt. Der Campingbereich wird am Freitag ab 18.00 Uhr geöffnet. Die Eintrittskarten können bereits am Freitag ab 18.00 Uhr am Ticketcontainer gegen das Eintrittsband getauscht werden. Wie immer bei großen Veranstaltungen macht es Sinn rechtzeitig anzureisen und somit Staus und Wartezeiten aus dem Wege zu gehen. Der Bully Club Poyenberg wünscht allen Fans eine gute Anreise und freut sich auf ein tolles Irish Folk Open Air 2012 Einlaß ist ab 17.30 Uhr - Veranstaltungsbeginn ist 18.00 Uhr Aktuelle Infos: www.irishfolk-poyenberg.de 
-------------------------------------------------------------

Irish Folk Open Air in Poyenberg am 4.6.2011


Die zur Verfügung stehenden 7500 Eintrittskarten waren schon im letzten Jahr auf Anhieb verkauft. Die Organisatoren - der Bullyclub aus Poyenberg- hatte seit 2001jährlich und immer erfolgreich das Irish Folk Fest ausgetragen. Auf dem Festgelände ist ein " internationaler Markt" inzwischen ein fester Bestandteil des Festivals geworden.
Hier die Anlaufstelle " Deutschland " (alle Stände werden von 120 Mitgliedern des Vereins geführt):
Diese Aufnahme wurde kurz vor Beginn der Veranstaltung aufgenommen. Der große Andrang auf die deutschen Spezialitäten hielt das Team nach diesem Foto recht in Atem.
Viel Betrieb auch am Stand "Irland"
16 Länder sorgten an ihren Plätzen für das leibliche Wohl ihrer Besucher. Das Sommerwetter, die Musik und die humanen Preise für Getränke und Speisen bescherten eine durch und durch gute Stimmung bei den Open Air Besuchern. Alle Altersgruppen waren bei dieser Veranstaltung anzutreffen- ein eher selten gewordene Mischung bei Konzerten, die aber sicher auch zur Harmonie an diesem Abend beigetragen hat.

Natürlich auch jede Menge Hohenasper bei der Veranstaltung dabei. Größtenteils waren sie mit einem extra eingerichteten Shuttle-Service angereist. Für 5,-€  gab es die Möglichkeit von z.B. Hohenaspe mit dem Bus zum Festplatz nach Poyenberg zu gelangen. Um 4 Uhr in der Früh war die letzte Rücktour angesagt.


Die Frauen aus Rostock mit ihrer rauchigen Whiskystimme kamen bei den Irish-Folk-Liebhabern gut an.
Nicht nur Whisky und Guinness gab es auf diesem Musikfest
Irish Folk mit einer rockigen Note von Paddy and the Rats

Links to this post:

Link erstellen

<< Home