Donnerstag, Juni 30, 2011

Zeltfesttage

button

Zeltfesttage in Hohenaspe -125 jähriges Bestehen unserer Feuerwehr -Textausschnitte aus der Festschrift unter So war es früher Teil 3
Zu diesem Anlass fand ein Amtsfeuerwehrfest statt. An den 4 Tagen vom 30.06. bis zum 03.07. trat unter anderem die Band Torfrock, D.E.P und Die Scheisskapelle an. Zudem legte DJ Jan Thomas am Samstagabend seine Platten auf.

Am Montag den 4. Juli ist das Zelt am Nachmittag fast schon wieder von der Firma abgebaut.
Geschafft! Der Bauzaun wurde von den Feuerwehrjungs abmontiert und nun haben sie endlich Schicht! Groggy, aber erleichtert, dass alles gut geklappt hat, fahren sie nach Haus.
--------
Beim Zeltgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen am Sonntag den 3. Juli traten der Musikzug der FFW Hohenaspe und unsere Gesangsvereine auf.
Es hieß Abschied nehmen für die Gielower. Bürgermeister Udo Kahlert verabschiedet sich bei Marcel Hehr und Fiete Tiemann.
--
Fotos vom 2.7. am Abend beim Fest:
Siegerehrung mit Pokalübergabe nach den Festspielen der Wehren
1. Platz FFW Huje, 2. Platz Silzen, 3. Platz Heiligenstedten-Bekmünde, 4.Platz Schlotfeld, 5.Platz Hohenaspe, 
Bei den Jugendwehren gewann Hohenaspe vor Oldendorf und Gielow


...... hatte noch nie eine Veranstaltung, bei der gleich zu Beginn so viele tanzfreudige auf der Tanzfläche waren. Ja, Jan Thomas ist eben in HOHENASPE. Samstagabend mit einer Band, die einen gewöhnungsbedürftigen Namen hat: Scheisskapelle - wobei eigentlich der Bandname das einzig schei....an der Kapelle ist. Wie wäre es mit dem Namen "Die Lebensgenießer"? Wie auch immer, die Gruppe Musiker in Kombination mit dem DJ Jan Thomas war der Hit! Da wurde nicht, wie bei Torfrock den Abend zuvor, um 23Uhr der Stecker gezogen. Bis 5 Uhr morgens soll die Veranstaltung gegangen sein.

900 feierfreudige Gäste füllten an diesem Abend das Festzelt und die Stimmung stieg von Minute zu Minute.

Das Wetter am 2. Juli war bescheiden - Nieselregen und Kälte brachte den Umzug der 2 Marschblöcken fast zum Platzen, aber unsere Wehren sind nicht aus Zucker und so ging es um 19.30 Uhr durch die Gemeinde zum Festplatz.
Eine Diashow vom Festumzug am 2. Juli

Eine Diashow vom 1. Teil des Amtsfestes am 3. Festtag

Alle 16 Wehren vom Amt Itzehoe Land waren zu diesem Fest eingeladen. Nach der Begrüßung der Gäste im Festzelt durch Hans Hinrich Martens (Amtswehrführer) standen Grußworte von Helmut Fels, Hans Georg Wendrich, Fiete Tiemann, Bernd Tiedemann und Gerhard Brüggemann auf der Tagesordnung. Allesamt übergaben zum Jubiläum großzügige Geschenke. Wehrführer Marcel Hehr berichtete von den 125 Jahren FFW Hohenaspe. Er ließ die Jahre Revue passieren und hatte so manch lustige Geschichte in alten Unterlagen gefunden. Es wurde aber auch deutlich, mit was für einfachen Mitteln in den früheren Jahren die Brandbekämpfung erfolgte. Die Techniken des Feuerlöschwesens hat sich in den letzten Jahren stark verändert und so ist eine hohe Ausbildung für die Feuerwehrmitglieder nötig.
Aufs herzlichste begrüßt wurde die angereiste Feuerwehr aus Gielow - der Partnergemeinde von Hohenaspe in Mecklenburg-Vorpommern.16 Gemeindemitglieder hatten sich auf die lange Fahrt gemacht, um der Einladung zum Jubiläumsfest zu folgen.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde es spannend. Es begannen die Wettspiele der Wehren. An 6 Spielstationen wurde Geschicklichkeit und Wissen abverlangt. So gab es für alle Wehren zum Beispiel den Gummistiefel-Staffellauf, Bauzaunangeln, eine Art Memory, Hinkelstein-Weitwurf und ein Schätzspiel zu bewältigen. Die Sieger wurden am Abend beim Fest bekannt gegeben.

Eintreffen der 16 Wehren des Amtes - mit Begrüßung und Grußworte der Gäste

Nach den Spielen wurde eine Kaffeepause eingelegt, zu der die Landfrauen eine riesige Tortenauswahl anboten. Um 19 Uhr traf man sich zum Marsch in 2 Blöcken durch die Gemeinde - aber davon später mehr!
--------------
So war es am 2. Tag:

Über 2000 Konzertbesucher füllten das große Zelt im Nu (Foto vom 1. Juli 21 Uhr)

Wohnraumhelden hatten es nicht leicht, das norddeutsche Publikum in Stimmung zu bringen. Waren aber super!

Bei Torfrock ging es dann "beinhart" zur Sache.

Ehepaar Glatki stolz auf ihr erworbenes Getränk. Nach über einer Stunde anstehen (zwischendurch resignierten sie) haben die Beiden es geschafft!
Auch im Zelt selbst lief der Getränkeverkauf schleppend. Waren die Betreiber des Ausschanks nicht auf 2300 Gäste eingestellt? An dem Stand draußen waren gerade mal 3 völlig überforderte Ausschenker am Werk. 10 Leute hätten den Andrang vielleicht geschafft

-----------
Foto vom 1. Juli 15 Uhr:

Ein NDR-Team nahm im Festzelt Filmaufnahmen für einen Bericht auf. Um 19- 19.30 Uhr wird eine kleine Berichterstattung über die Bands, die in Hohenaspe auftreten werden, auf dem regionalen Sender ausgestrahlt. Bandmitglieder von Wohnraumhelden und Torfrock sind mit dem Aufbau beschäftigt und standen für Fragen dem Filmteam bereit.

Nach einer langen arbeitsamen Nacht (bis 4 Uhr morgens), schon wieder im Einsatz - die Feuerwehr Hohenaspe, denn es gibt noch zu tun, bis die Massen an Besucher erscheinen.
---------------
So war es am 1. Tag: Auftakt der Feierlichkeiten am Donnerstag den 30.6 mit dem DJ Jan Thomas und der Band D.E.P

Die Dog Eared Pages (D.E.P.) waren  gerade erst auf der Kieler Woche zu sehen und zu hören -  in Hohenaspe bewiesen die Jungs vor 350 Zuhörern, dass sie mit ihren Gitarren umgehen können. Zu bemängeln gab es allerdings, dass die Texte (auch die Deutschen) kaum zu verstehen waren.

Deejay Jan Thomas sorgte für gute Stimmung






Feierfreudige Besucher, die die Aktivitäten der Feuerwehr zu ihrem Jubiläum zu schätzen wissen

Ein Geburtstagskind gab es an diesem Abend - links im Bild


Für die Zeit des Zeltfestes gilt:
Das Festzelt ist aufgebaut und so kann der Veranstaltung nichts mehr entgegenstehen. 
Platz genug für 2500 Personen. Mit Sitzplätzen ca für 1200 Personen.
 Der Festumzug mit den Wehren am Samstag den 2.Juli ab 19.30Uhr:
Festplatz(Strecke 1,9 km) Strecke: Ostlandring, Burndahl, Pohlmannstraße,
Am Sportplatz,
Sammelplatz /Abmarschpunkt: Grundstück Petermann, Ostlandring 11,
 Hohenaspe Marschblockführer: HBM Helmut Fels - Musikzug: Hohenaspe
Aufstellung: Fahnen der Wehren/JFW wie Reihenfolge der Wehren
JFW Hohenaspe, FFW Hohenaspe, FFW Drage, FFW Kaaks, FFW Krummendiek, FFW Peissen
FFW Schlotfeld, FFW Silzen , FFW Winseldorf, JFW / FFW Gielow, Gäste /
 Schiedsrichter - 
Strecke: Sandweg, Dorfstraße, Hauptstraße, Schulstraße, Am Sportplatz,
Festplatz (Strecke 1,7 km)
Sammelplatz/Abmarschpunkt: Feuerwehrhaus, Sandweg 18a, Hohenaspe
Marschblockführer: HBM Jörg Mollenhauer Musikzug: Ottenbüttel
Aufstellung: Fahnen der Wehren/JFW wie Reihenfolge der Wehren
JFW Amt Hohenlockstedt, JFW Oldendorf, FFW Oldendorf, FFW Ottenbüttel, 
FFW Heiligenstedten-Bekmünde,
FFW Heiligenstedtenerkamp, FFW Hodorf, FFW Huje, FFW Lohbarbek, FFW Mehlbek








Links to this post:

Link erstellen

<< Home