Dienstag, November 20, 2012

November 2012

button

Hohenaspe 30.11.

Weihnachtsbasar im Alten Pastorat 


Ein selbst hergestelltes Sortiment von weihnachtlicher Deko bis zur warmhaltenden Kleidung, wurde an diesem Nachmittag zum Kauf angeboten.

Die anstehende Adventszeit mit Kindern zu erleben, ist eine ganz besonders schöne Herausforderung
In diesem Jahr auch wieder beim Weihnachtsbasar dabei:
Misses Chocolate aus Hohenaspe heißt in Wirklichkeit Frau Biermacher, aber spezialisiert hat sie sich auf Pralinen, die sie in diesem Jahr extra in doppelter Menge für den Basar hergestellt hat, da im letzten Jahr ihr Konfekt so schnell ausverkauft war. Beim Weihnachtstreff am 16. Dezember wird sie die kleinen Kostbarkeiten auch beim Stand der Landfrauen anbieten.

Der "Hä-Bü-Club" strickt und häkelt alle 2 Wochen unter Leitung von Gisela Hermann Decken, Schals und Socken. Wer Lust hat in dieser lustigen "Klön und Handarbeitsrunde" dabei zu sein, ist herzlichst eingeladen. Treff in der alten Sozialstation alle 14 Tage immer Montags von 14 - 16 Uhr.

Ankündigung:

Ab 1.12. wird es auf diesem Blog ein Weihnachtsrätsel geben.
Bekannte Persönlichkeiten aus Hohenaspe und der Region als Weihnachtsmann verkleidet, werden hier präsentiert und sollen erkannt werden. Circa jeden 2. Tag wird  ein neues Bild bis zum 22.12. eingefügt. Wer die meisten Namen richtig hat und diese dann am 22. 12. zuerst durchstellt, erhält Eintrittskarten für das Irish Folk Festival in Poyenberg 

Spende für den Glockenturm


Hohenaspe 28.11.  Im Alten Pastorat informierte der Kirchenvorstand über Zahlen, Daten und Fakten Rund um die Kirchengemeinde. Die Sanierung des Glockenturms verursachte auch im letzten Kirchenjahr der Kirchengemeinde hohe Kosten. Umso mehr freut sich der Kirchenvorstand über einen 500 € -Scheck vom Gewerbeverein aus Hohenaspe. Reimer Meier (stellvertretender Vorsitzenden des Vereins) und Jens Widderich (Kassenwart) überreichten die großzügige Spende für den Glockenturm an Pastorin Stefanie Warnke. Der Gewerbeverein unterstützt mit einer guten Kassenlage gern Aktionen in der Gemeinde und zeigt somit Präsens im Ort. Reimer Meier kündigt bei der Gelegenheit die vom Verein organisierte Veranstaltung an:

Auch in diesem Jahr lädt der Gewerbeverein zum Weihnachtstreff ein

Viele Angebote für Groß und Klein wird es am 3. Advent (16.12. 13 -18 Uhr) auf dem Dorfplatz in Hohenaspe geben. Tombola, Kinderkarussell, Rollenbahn, Kaffee und Kuchen (von den Landfrauen), Glühwein und und und.
Kinder werden übrigens vom Nikolaus und Christkind beschenkt, wenn sie zuvor beim Edeka-Markt in der Gemeinde ihren Stiefel abgegeben haben. Sie erhalten das Schuhwerk mit Süßwaren gefüllt von den Gabenbringern (die sich immer sehr über ein Gedicht freuen) an diesem Nachmittag zurück.
Weihnachtliche Klänge voraussichtlich auch vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe.
------------------

26.11. Starke Windböen der vergangenen Nacht haben die letzen Blätter von den Bäumen geholt. Die Natur ist nun für den Winter bereit. Laut Wetterbericht soll es kälter werden.
------------

Hohenaspe 24. und 25. November

Rassegeflügelzüchter präsentieren ihre Tiere 

Das private  Halten von Geflügel ist rückläufig und so sollten wir den letzen Hobbyzüchtern Aufmerksamkeit schenken.
Der über 100 jährige Kleintierzuchtverein Hohenaspe hält an seiner Tradition fest, Ende des Jahres in der Halle der Speditionsfirma Ohl seine Tiere auszustellen. Über 260 rassiges Geflügel konnte der Verein den Preisrichtern und interessierten Besuchern präsentieren.
Wolfgang Regge aus Ottenbüttel mit seinem Preisträger-Hahn, einem 6 Monate alten Zwerg-Welsumer mit der Wertung "Sehr gut".
Tauben, Hühner und Zwerghühner unterschiedlichster Rassen zeigen sich dem Betrachter.


Ankündigung:
Info HIER

Der Termin für den Neujahrsempfang musste verlegt werden. Er findet nun am Sonntag den 27.1. 2013 um 11 Uhr im Gasthaus zur Linde statt.

Termine der Vereine von Drage/Hohenaspe 2013 im ersten Halbjahr HIER

Termine der Vereine von Drage/Hohenaspe 2013 im zweiten Halbjahr HIER

-------

Richtfest am 23.11. bei Fraunhofer ISIT  in Itzehoe Edendorf

Viel Geld wurde verbaut in diesem neuen Gebäude auf dem ISIT -Gelände 
Im neuen Reinraum wurden 20,8 Millionen Euro investiert. Hinzu kommen noch einmal für die Geräteausstattung 15,8 Millionen. Die Inbetriebnahme des 1000 m² Reinraumes, der Labore und der Büros für 44 Mitarbeiter ist im April 2014  geplant.   
Es bleibt zu hoffen, dass mit dem Ausbau des ISIT eine Technologie entwickelt wird, mit der Arbeitsplätze durch Produktion entstehen. Bislang ist der größte Arbeitgeber in Itzehoe das Krankenhaus mit circa 1300 Angestellten - also ein Dienstleistungsbetrieb. Regionen in denen es boomt, sind immer Städte, Kreise, Bundesländer in denen etwas produziert wird.
Begrüßung durch den Leiter des Fraunhofer ISIT Prof. Dr. Wolfgang Benecke
Weitere Ansprachen zur Fertigstellung des Rohbaus vom Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Technologie des Landes Schleswig-Holsteins Ralph Müller-Beck

Ausschnitt des Grußwortes von Dr. Andreas Köppen  - Bürgermeister aus Itzehoe
(Google lässt Videos bis zu 100 MB hochladen)
video

Weiter Fotos der Veranstaltung in einer Diashow:
 

--------------

  Am 22.11. laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, denn das Fraunhofer ISIT will  Richtfest feiern. Der Rohbau des neuen Reinraums (ein 36 Millionen Euro-Projekt) ist fertig gestellt. Institutsleiter Prof. Dr. Wolfgang Benecke und sein Team besprechen den Ablauf der Veranstaltung für 200 geladene Gäste. Der Institutsleiter begutachtet den Richtkranz - Made in Hohenaspe ( Horstmann/Ludolf Lipp) Fotos und Bericht von der Veranstaltung in Kürze auf diesem Blog

   ------------------

Neues unter "So war es früher"

----------

 Aus dem Polizeibericht:

Hohenaspe
(Lehmkuhle): Unbekannte brachen am Freitag den 16.11. zwischen 14 Uhr und 19.30 Uhr in ein Einfamilienhaus ein. Dazu öffneten die Täter ein Fenster des Hauswirtschaftsraumes mit brachialer Gewalt. Sie stahlen Schmuck. Hinweise an die Polizeistation Schenefeld, Telefon  04892-80175
-------------

20.11. Märchenerzählerin zu Gast in der Grundschule

In gemütlicher Atmosphäre in den Räumen der betreuten Grundschule erzählte die Märchenerzählerin Monika Wernike in reicher Sprache von wundersamen Begegnungen und zog  die Schüler der Grundschule Hohenaspe in den Bann der Könige, Prinzessinnen, Zaubereien und Helden.

-----------------

Achtung Wildwechsel!


Autofahrer sollten sich in unserer Region darauf einstellen. Gerade Rehwild wechselt jetzt im Spätherbst in der Dämmerung gern einmal zur Futtersuche das Revier. Wenn ein Tier die Fahrbahn überquert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass weitere Tiere folgen. Bremsen sie kontrolliert. Weichen Sie auf keinen Fall aus! Nicht selten enden solche Manöver an einem Baum oder im Gegenverkehr.
Ein ganz untypischer Novembernachmittag am 19.11. Foto zwischen Looft und Christinenthal 

Ankündigung: 

----------------------------
Elmshorn November 2012 Quadrillen-Finale

Neues von den Mühlenhofreitern 

In der gut besuchten Fritz-Tiedemann-Halle in Elmshorn präsentierten sich am 4.11. - 14 Quadrillemannschaften aus ganz Schleswig-Holstein, die sich für die 4 Finalprüfungen qualifiziert hatten. Darunter auch die Mühlenhofreiter aus Hohenaspe.   Laura und Hanna Delfs, Kathrin Bargmann und Pia-Malin Ruge belegten den 2. Platz und sind so erneut Vize - Landesmeister  Info auf diesem Blog HIER

Gesangskultur in die Türkei getragen (von Heinz Schönhoff)

Hohenaspe: Einen bunten Strauß heimatlicher Melodien lieferte der Männergesangverein Einigkeit aus Hohenaspe im fernen Alanya (Türkei) ab. Vor rund 400 Gästen im Kulturhaus der christlichen Vereinigung war der Besuch der Sänger mit ihren Liedern aus dem fernen Norden eine kleine Sensation.

Reisegruppe aus Hohenaspe vor dem Märchenland von Pamukkale
Im Rahmen des deutsch/türkischen Kulturaustausches unternahm der Männergesangverein eine 8-Tage-Reise an die sonnigste Mittelmeerküste der Türkei. Initiiert durch das Vereinsmitglied Gerd Dose lief ein Besuchsprogramm der Sonderklasse ab. Die Kalksinterterrassen von Pamukkale, ein Weltkulturerbe, mit ihren noch aktiven heißen Quellen und dem im Tal befindlichen Thermalbad, begeisterten ebenso wie die Damlatas-Grotte in Alanya. Die beeindruckenden Ausblicke der auf der Höhe befindlichen Befestigungsanlagen der Stadt ließen Träume wahr werden.Ein Besuch der Seidenstraße  quer durch das Taurusgebirge, vorbei an Dattel-, Feigen- und Bananenplantagen, bot einen Blick in längst vergangene Zeiten, als Kameltreiber in der Karawanserei Alarahan noch Schutz vor Räubern suchten. Für die Sänger von bleibendem Eindruck in Aspendos war der Besuch des römischen Theaters Kleinasien aus dem 13. Jahrhundert. Vor dieser Kulisse, die 15.000 Besuchern Platz bietet, brachten die Sänger den anwesenden Touristen aus aller Welt unter viel Beifall eine Kostprobe ihres Könnens.
Dirigent Gregor Simon und MGV-Vorsitzender Jörg Hansen als Kameltreiber?
----------------------------------------------

Hohenaspe den 18.11. am Volkstrauertag


video

Hohenaspe den 17.11.

Buntes Treiben in der Turnhalle

... freuen sich über die große Teilnahme beim Flohmarkt.
Der Förderkreis der Grundschule Hohenaspe e.V. hat aktive Mitglieder. (Von rechts) Inga Zimmermann, Ilka Tödt und Beate Lange richteten einen Flohmarkt in der Turnhalle aus. Mit über 40 Anmeldungen für diese Veranstaltung hatte das Organisationsteam nicht gerechnet. Die Standkosten (für 3 Meter) betrugen 5,-€ plus Torte. Mit dem Erlös will der Verein die anstehende Schulhofgestaltung unterstützen.
Die beiden Mädchen (oben rechts im Bild) spielten noch einmal mit ihrem zum Verkauf stehenden Spielzeug. Vielleicht hat die Bausteinburg bald einen neuen Besitzer. Der Kuchen wurde für einen guten Zweck verkauft.
Es gab neuwertiges Spielzeug im Angebot - alles was sich Kinder so wünschen. Außerdem stand modische Kinderkleidung für die kalte Jahreszeit zum Verkauf. Die Ware wie Bücher, Haushaltsutensilien und CDs stapelte sich auf den Tischen und zahlreiche Abnehmer fanden sich ein. Vielen großen und kleinen Verkäufern ging es nicht darum, große Gewinne mit ihrer Ware zu erzielen. Es hat auch einen hohen Spaßfaktor mit anderen Familien etwas gemeinsam zu erleben. Etliche Kinder besetzten mit ihren Eltern einen Stand und Unterhaltung gab es jede Menge. Kunden, die zum Beispiel ein neuwertiges Ravensburger 200 Teile -Puzzle für einen Euro auf die Anzahl der Teile nachgezählt haben wollten, gab es Gott sei dank nicht so zahlreich. 

---------------------

Messe für landwirtschaftliche Tierhaltung

EuroTier vom 13.- 16. in Hannover

Wissen sie, um welche Maschine es sich hier handelt? 
Es ist eine Geflügelrupfmaschine.
Die Maschine zeigt, welche Betriebsgrößen auf dieser Messe angesprochen sind.
 Einmal Kuh sein, denkt sich dieser junge Messebesucher.
Fotos, Info und Eindrücke von der Messe auf diesem Blog unter Ditt und Datt


Wilster den 11.11.

Engagierte Jugendliche in den Kirchengemeinden erhalten die Teamercard 

- Fotos Heide Becker -
In der St.-Bartholomäus-Kirche in Wilster wurden 32 Jugendlichen während eines Gottesdienstes die Teamercard verliehen. Aus H'aspe konnten davon 7 Jugendliche das Zertifikat als Nachweis einer durchlaufenden Ausbildung entgegennehmen.
Sacha Becker, Fiona Glatki, Svea Hartmann, Marlin Heidorn, Tobias Nier, Annabelle Schellscheidt und Pia Wirsing haben eine halbjährliche Ausbildungszeit hinter sich und dürfen sich nun Teamer nennen.
Die stellvertretende Pröpstin Christiane Zimmermann und Kirchenkreisjugendwart/Diakon Sven Vierenklee überreichten zur abgeschlossenen Schulung die Teamercard. Auch Pastorin Stefanie Warnke freute sich mit den Jugendlichen aus Hohenaspe über die Verleihung, da sie weiß, wie viel die engagierten Jungs und Madels in der Gemeinde geleistet haben: Die angehenden Teamer halfen bei der KiBiWo, gestalteten den Konfi-Tag, und unterstützten die Kinderkirche.
Nach der Konfirmationszeit unterstützen die Teamer zum Beispiel die Pastoren beim Konfirmandenunterricht, gestalten Projekte oder helfen bei der Arbeit mit Kindern. In Unterrichtsstunden  haben die Jugendlichen gelernt, wie man ein Miteinander entwickelt und eine Gruppe als Team animiert und bekräftigt.
Das Ziel der neuen Teamer: Aktiv die Kirchengemeinde gestalten zu wollen um ihr ein junges Gesicht zu geben. Am 14.12. werden die Teamer im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders einen individuellen Abend im alten Pastorat gestalten

Hohenaspe 14.11.

Dat Water löppt!

 Der Brunnenbau auf dem Gelände in der Seniorenwohnanlage war erfolgreich. Nach 28 Metern stieß die Firma Mengel aus Vaale mit ihrem Bohrer auf Grundwasser.
Das Wasser wird für den Wärmetauscher in der Seniorenwohnanlage benötigt. Dieser 2. Brunnen soll nun die Wärmezufuhr in der Wohnanlage optimieren.
 Zahlreiche Bürger informieren sich über den Brunnenbau in der Kirchenstr. Mitarbeiter der Firma Mengel Axel Springer gibt gern Auskunft und erklärt die unterschiedlichen Bodenschichten. In Hohenaspe ist es einfach einen Brunnen (der nur mit behördlicher Genehmigung gebohrt werden darf) zu bauen, da der Ort auf einer Sandschicht liegt. Nach ca. 28 Metern trifft man auf die sogenannte Mergelschicht - das ist ein Ton/Kalkgemisch. Vor dieser Schicht wurde eine Tiefenpumpe sowie eine Filteranlage eingebaut.
Die Bohrspitze musste bei diesem Bohrakt wenig Materialablösung einbüßen.
Die Bodenproben zeigen alle 10 Meter reinen Sand. Ab 28 Metern dann die sogenannte Mergelschicht.

---------
Ein Himmel voller Graugänse an der Mühlenbarbeker Au (ein Zufluss der Stör)
Ein herbstliches, aber schönes Naturschauspiel derzeit bei Mühlenbarbek (Kreis Steinburg)
Dort rasten in diesen Tagen hunderte von Graugänsen. Sie sind auf dem Weg zu ihrem Winterquartier nach Spanien oder den Niederlanden. Kurz aufgeflogen sind sie bei diesem Foto, weil ein kleines Flugzeug ihren Rastplatz überflog.

Hohenaspe 10.11.

Bei bedecktem Himmel und gerade mal 9° jede Menge Action auf dem Sportplatz
 ab 12. Uhr trat der  SC Hohenaspe II gegen VfL Kellinghusen II an.
Sie trennten sich 0:0
------------
Beim Spiel gleich im Anschluß waren die Hohenasper Herren I - ABC Wesseln angriffsfreudig.
Gleich in der 1. Halbzeit erzielten die Hohenasper Jungs 2 Tore. 
Ausgegangen ist das Spiel 4:2
SC Hohenaspe I - ABC Wesseln 
 Hier fiel das 2. Tor für die Hohenasper Mannschaft.
 In der Halbzeit gab es vom SC Management eine Einlage: Der Vorsitzende Thomas Fuchs und Sönke Stieper präsentierten die Enthüllung des neuen Banners vom Verein:
Falls sie es noch nicht wussten, können sie es nun an der Bande nachlesen: " Der HSC ... einfach gut!"
Von 154 Meter neu erstellter Balustrade sind 120 Meter bereits an den "Mann" gebracht, berichtet Sönke Stieper den zahlreichen Zuschauern stolz.
Außerdem kann man nun auch in der kälteren und nassen Jahreszeit unter einer Überdachung mit einem Heißgetränk - ob Tee, Kaffee oder Glühwein die Spiele bestens verfolgen. Krauses aus Looft bieten den Getränke-Service am Fußballplatz.
Thomas Fuchs (Bildmitte) präsentiert sich mit den Sponsoren des Vereins, die sich an der neuen Bandenwerbung um den Fußballplatz beteiligt haben 

9.11. Verkehrskontrolle im Ort

In Hohenaspe hat die Polizei in den Abendstunden eine Grosskontrolle durchgeführt. Zahlreiche Dämmerungseinbrüche in  der Region veranlassten die Polizei eine groß angelegte kriminal-, sicherheits- und verkehrspolizeiliche Kontrolle durchzuführen.

Gemeinderatssitzung 

Mit jeder Menge Tagesordnungspunkten hatte sich der Gemeinderat in seiner Sitzung am Donnerstag, 8. November in der Aula zu befassen.
Unter Tagesordnungspunkt 11 wurde ein neues Problem in dieser Gemeinde deutlich:
Ab dem 01. August 2013 hat jedes Kind, das das erste Lebensjahr vollendet hat, einen Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in einer Einrichtung oder in der Kindertagespflege. (Entscheidung vom Familienministerium). Nun melden die Kommunen: das sei nicht zu schaffen. Die Nachfrage der Eltern sei zu groß, außerdem gäbe es weder genügend Geld noch ausreichend Erzieher für eine Betreuung.
In Hohenaspe ist erst seit kurzem klar, es fehlen laut Schulauschussvorsitzende Monika Jacob in der Gemeinde zahlreiche Betreuungsplätze. Circa 22 Kinder können zum Aug. 2013 keinen Platz im Kindergarten angeboten werden. Mit dem Träger des Kindergartens (der evg. Kindertagesstättenverband Ranzau Münsterdorf ) wird nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Da kämen in Frage z. B. eine Neueröffnung einer Nachmittagsgruppe oder der Anbau für eine Krippengruppe. (Kosten ca 190.000,-€)

Beschlossen wurde, dass man einer Satzung vom Kreis Steinburg für die Förderung der Kindertagespflege zustimmt und einen freiwilligen Zuschuss für die Betreuungsstunde von 1,50 € zahlt.
- Die Kindertagespflege liegt im Zuständigkeitsbereich des Kreises. Die Tagespflegepersonen müssen eine pädagogische Qualifikation nachweisen. Eine Tagesmutter kann bis zu 5 Kinder betreuen. Der Kreis bietet einen Zuschuss zur Kranken-, Renten - und sonstigen Versicherungen. Für Eltern besteht für diese Art der Kinderbetreuung das Doppelte an Kosten zum Elternbeitrag in einer Kindertagesstätte. Zuschüsse beim Kreis können beantragt werden. 

Um große Kosten, die auf die Gemeinde zukommen, ging es auch unter Tagesordnungspunkt 12
Sanierung/ Neubau eines Feuerwehrgerätehauses:
Der Gemeinderat hatte 3 verschiedene Architekten das Feuerwehrgerätehaus vorgestellt und um eine Stellungsnahme gebeten. Alle 3 Architekten lehnten eine Sanierung des Gebäudes an Ort und Stelle ab und so schließt der Gemeinderat die Modernisierung des Gebäudes aus. Wo ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut werden soll und wie die Finanzierung dafür aussehen soll, wird in einer Arbeitsgruppe mit Gesprächen und einer Konzeptsuche ermittelt.

Auch beim Tagesordnungspunkt 13 ging es um längerfristig jede Menge Kapital, dass die Gemeinde evt. aufbringen wird:
Auswahl eines Architekten für die Errichtung eines Gebäudes in der Hauptstr.
Die ehemalige Gaststätte Perlini zerfällt und an eine Sanierung ist nicht zu denken. Der Abriss des Gebäudes ist nur noch eine Frage der Zeit.
Der Gemeinderat hat an diesem Abend dem Architekten "Prell und Partner" (entwarfen bereits die Seniorenwohnanlage) damit beauftragt, einen Planungsentwurf für ein Dorfhaus/ Saal zu erstellen.

Die anstehenden Neubauten und Sanierungen (der SC meldet für das Sportlerheim ebenfalls Ansprüche) und Erschaffung neuer Kindertagesplätze lässt eines erkennen: Es wird schwer werden, den zukünftigen Haushalt in Hohenaspe ausgeglichen zu halten.


Hohenaspe den 5.11.2012

CDU -Ortsverbände wählen zur Vornominierung einen Kreistagskandidaten 

36 anwesende CDU - Mitglieder vom Wahlkreis 16 des Kreises Steinburg (Hohenaspe, Drage, Kaaks, Oldendorf, Ottenbüttel, Huje, Bekdorf, Krummendiek und Moorhusen) bestimmten im Gasthaus zur Linde, wer ihr zukünftiger Kreistagskandidat sein soll.
Mit überzeugender Stimmenzahl wurde Dr. Ralf Dudde gewählt.  Dr. Burghard Rocke und Sönke Theilken konnten sich nicht bei den Wählern durchsetzen. 

MdL Hans Jörn Arp (rechts) als Versammlungsleiter an diesem Abend gratuliert mit Kreispräsident Fiete Tiemann (Bildmitte) dem vornominierten Kandidaten Ralf Dudde.
Die Kandidatenaufstellung  für den Kreistag im Rahmen der Kommunalwahl 2013 wird am 20.11. in Kellinghusen in der Wiesengrundhalle sein
 Ankündigung:

Am 4.11. auf dem Sportplatz
B-Jugend Kreisklasse A SC Hohenaspe - VfR Horst  5:4  Alle Fußballergebnisse vom SC Hohenaspe HIER
4.11.Buntspecht auf Nahrungssuche in der Schulstraße



Ankündigung:
7. 11. Was uns die Industrie verspricht - Vortrag von der Ernährungsberaterin Andrea Wulff Altes Pastorat 19.30 Uhr
Kanadagänse in Gemeinschaft mit Graugänsen auf der Tonkuhle. Wenn man sich so dicht an die Tiere heranpirscht, muss man nur darauf achten, nicht von den Stockenten gesehen zu werden. Denn die Wildenten sind wesentlich schreckhafter als die Gänse. Was im Wald der Eichelhäher mit seinem Warnruf ist, ist auf dem Wasser die Wildente mit panikhafter Flucht, die damit auch andere Wasservögel warnen.


Herbstarbeiten auf dem Radweg nach Drage
2.November noch mit Farbe - gesehen im Ohlanden


0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home