Mittwoch, Juli 31, 2013

igs 2013 in Hamburg

button

Pressemitteilung der igs: +++TERMIN-TICKER+

Hamburg, 13. Oktober 2013 – Am heutigen Abend endet die internationale gartenschau hamburg nach 171 Tagen. Entstanden ist der Wilhelmsburger Inselpark, der ab morgen den Hamburgern als weiterer großer Volkspark der Hansestadt zur Verfügung steht. Die Gartenschau in Hamburg hatte es nicht leicht: Schnee und Frost bis April, launiges Wetter zu Beginn und kritische Zurückhaltung vieler Hamburger bis zum Schluss. Dennoch: Über eine Million Besucher zählten die Veranstalter. Die Gartenschaugäste reisten „in 80 Gärten um die Welt“ und ließen sich von Blumenpracht, Pflanzkunst und Landschaftsgestaltung begeistern. Sie erlebten großartige Konzertabende, Comedy und Tanz im Inselpark. Sie haben ParkSport gemacht oder einfach nur die Natur genossen. Sie entdeckten diesen Hamburger Stadtteil, der Wilhelmsburg heißt.


Über die Köhlbrandbrücke auf zur igs in Wilhelmsburg 

Die Internationale Gartenschau im Rückblick:
Meine Fotos (vom Mai) von der igs sollten aktualisiert werden und so folgte ich einer Presseeinladung der Veranstalter. 
Sagen sie mir: Sommer, Sonne, Blumen - was gibt es Schöneres?
 Auf der internationalen Gartenschau kommen Rosenliebhaber gerade in diesem Monat auf ihre Kosten. Aber nicht nur die Rosen sind ein Hingucker. Unzählige Pflanzen warten darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden.
 Zum Beispiel diese abgelichtete Sterndolde, hat fingernagelgroße Blüten, die sich (wie so oft in vielem) bei genauerer Betrachtung als kleine Kunstwerke entpuppen. 
Fotos und Eindrücke von einem Nachmittag in Wilhelmsburg auf dieser Seite vom 17. Juli 2013
Ein Blickfang auch die orange Fackellilie. Sie mag sonnige bis halbschattige Plätze umd kann mit ihren Blütenröhren bis zu einen Meter wachsen. Im Hintergrund Indianernesseln in allen Farben.
In Kürze mehr














Internationale Gartenschau in Hamburg 

Vom 26. April bis zum 13. Oktober findet auf der Elbinsel Wilhelmsburg unter dem Motto "In 80 Gärten um die Welt" die Gartenschau 2013 statt.
Eintrittspreise für die 50 000 Quadratmeter Schaufläche findet man HIER
Die Anreise wird mit der Bahn (S3 oder S31) empfohlen, da das Gelände direkt an der S-Bahnstation Wilhelmsburg liegt.
 Eingeladen zu einer Pressekonferenz hatten am 7. Mai Vertreter vom Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Lutze von Wurmb und Vorsitzender der Galabau - Unternehmer aus Hamburg sowie Heiner Baumgarten - Geschäftsführer der igs 2013 und Jana Beste, Veranstaltungskoordinatorin
Nach einer Begrüßung informiert Lutze von Wurmb über die Arbeit der Landschaftsgärtner auf dem Gelände der igs:„Neben dem Bau der Themengärten gehen auch die Gestaltung weitläufiger Parkflächen, der Bau beider Eingangsbereiche, des Minigolfplatzes und einiger Spielplätze sowie die Bepflanzung und Pflege des gesamten Inselparks auf das Konto der Garten- und Landschaftsbauer. Den Park in seiner Schönheit zu erhalten, wird unsere Aufgabe der Zukunft sein“

Info in Kürze



Picknick im Grünen
Die 3 angereisten Gäste (Großmutter mit ihren beiden Enkelkindern) kommen aus Bendsdorf (Samtgemeinde Jesteburg) und stärken sich vor der Erkundung des Geländes. Die Kinder werden sicher über das Spielplatzangebot auf der igs staunen. 


In einer Blumenhalle der igs


Auf ins Abenteuerland! 





Bücher sind zu schade zum Wegschmeißen, wie die kreative Gestaltung beweist.

Die zigtausend gesteckten Blumenzwiebeln erwachen verspätet, aber in aller Pracht aus ihrem Winterschlaf


unzählige Tulpensorten kommen im Mai zu ihrer Geltung. 










Links to this post:

Link erstellen

<< Home