Donnerstag, September 01, 2016

Holsteiner- Elite Pferde

button
button


Neumünster den 5. November 2016

Holsteiner Herbstauktion

Holsteiner Hengst aus Itzehoe wird 2. Reserve-Sieger bei der Hengstkörung in Neumünster

Gekört wurden von 60 vorgestellten Holsteiner Hengsten 23.
Ergebnisse der Hengstkörung HIER
Auktionsergebnisse der gekörten zum Verkauf stehenden Hengste HIER
Auktionsergebnisse der nicht gekörten Hengste HIER
Auktionsergebnisse der Elite-Reitpferdeauktion HIER

 Clarksville begeisterte
Der Hengst Quiwi Capitol wurde in der Auktion für 110.000 € versteigert. Er bleibt in Deutschland.

Siegerhengst der Körung 2016 in Neumünster Unlimited  kommt aus Dithmarschen



Der Erste Reservesieger heißt Christer. Der Hengst aus dem Kreis Pinneberg ging in der anschließenden Versteigerung für 120.000 € nach Finnland.

Diashow mit Fotos der gekörten und prämierten Hengste

  Holsteiner Körung und Elite-Reitpferdeauktion 2016 mit der Reitpferdeauktion

Hier eine Diashow der Elite- Reitpferdeauktion in Neumünsters Holstenhallen am 5.11. 2016





-------------------------



 Neumünster den 31.10. 2015

45. Holsteiner Körung und Elite-Reitpferdeauktion 

Der diesjährige Holsteiner Siegerhengst heißt Charlesto.
Der Schimmelhengst wurde für 300.000,- in der anschließenden Auktion ersteigert.
Info HIER
------------------------------------

44. Holsteiner Körung und Elite-Reitpferde Auktion in den Holstenhallen in Neumünster vom 30. Oktober bis zum 2. November 2014

In den umgebauten Holstenhallen in Neumünster präsentierte der Holsteiner Verband vor 6000 aus aller Welt angereisten Besuchern den Hengstnachwuchs mit der Hengstkörung und der Holsteiner Elite Auktion.

Von 61 vorgestellten Hengsten wurden 20 gekört und davon 7 prämiert. 
In einer Auktion konnten Reitpferde und Hengste ersteigert werden.
Es waren erlebnisreiche Tage in den Holstenhallen.

Vorweg sollen die Sieger der Körung vorgestellt werden:

Hier eine Diashow mit den 7 prämierten Hengsten

Siegerhengst wurde mit dern Nr. 17 Caracho aus der Linie Cassilano -Quick Star SF von Fam. Ritters aus Krumstedt (Dithmarschen). In der anschließenden Auktion stand er nicht zur Verfügung.



Das höchste Angebot erhielt der Hengst Zornell  aus der Linie Zirocco Blue-Colman. Für 185.000,- € geht er nun nach Italien. 
 Zornell hatte ich am Tag zuvor noch beim Freispringen abgelichtet,

 Der dressurbetonte Hengst vom Landtagsabgeordneten Heiner Rickers aus Oeschebüttel wurde nicht gekört. In der anschließenden Auktion wurde der Hengst für 19.500,- € von einem Schweden ersteigert.
Ein weiterer Programmpunkt: Die Vorstellung von Holsteiner Reitpferden. In einer Auktion konnten die Pferde ersteigert werden.
 Delight aus Ottenbüttel (Eigentümer Silke Heth) präsentiert sich auf der Reitpferdeauktion. Ein Schweizer ersteigerte die 4 jährige Stute für 37.500,- € .

Und ein weiterer Holsteiner aus Ottenbüttel stand auf der Auktion im Mittelpunkt:
Die Stute Cassira (Eigentümerin Magens Hobe) erzielte einen Betrag von 45.000,- € und findet nun eine neue vorläufige Heimat in Schweden.
Insgesamt wurden 27 Holsteiner Reitpferde hier für einen Wert von insgesamt
1.180.500,00 € ersteigert.
Bei 26 nicht gekörten Hengsten kam eine Summe von 479.000,00 € zusammen und bei den 12 gekörten Hengsten, die zur Versteigerung standen: 747.000,00 €

Ein Interview mit dem Besitzer des Siegerhengstes:

Ein Video mit der Pressesprecherin vom Holsteiner Verband Donata von Preussen:

In Kürze mehr






 ---------------------------------------------------------------------------------

43. Holsteiner Körung und Elite-Reitpferde Auktion in den Holstenhallen in Neumünster vom 31. Oktober bis zum 2. November 2013




Neumünster den 2. November
Siegerhengst der Körung: Casaltino

 So sehen Holsteiner Sieger aus

 Der Fuchs aus der Linie Casall mit Namen Casaltino ist der Siegerhengst von 23 gekörten Holsteinern. Der Besitzer heißt Manfred von Allwörden - nein, man muss schreiben - der Besitzer hieß ..., denn der Hengst wurde in der anschließenden Auktion für 200.000,- € von einem Polen ersteigert.
Der 2 1/2 Jährige Hengst kommt vom Grönwohldhof in Kreis Stormarn. Das Gut mit der langjährigen Pferdezucht ist 200 Hektar groß und wurde 2011 vom Bäckerei-Inhaber und Züchter Manfred von Allwörden erworben.
Hat überzeugt: Courscant beim Freispringen 
 2. Sieger (1. Reserve) Coruscant aus Tornesch vom Züchter Manfred Johannsen

Die Spitzenhengste der Auktion hier präsentiert
Eine Durchsage des Auktionators u a., dass ein Portmonnaie gefunden wurde.
Angeblich soll der Inhalt der Geldbörse 8000,- € betragen. Also nur Peanuts, wenn man die erzielten Versteigerungserlöse für die Pferde verfolgt:
Wie bereits berichtet, erzielte der Holsteiner Siegerhengst mit der Nr. 16 in kürzester Bietzeit 200.000,- €
Nr. 35 - 77.000,-€
Nr. 64 - 120.000,- €
Nr. 1- 40.000,-€
Nr. 20 - 100.000,-€
Nr. 52 - 62.000,-€
u.s.w.
Auch die Holsteiner Reitpferde erzielten zum Teil hohe Ersteigerungserlöse.






-----------------------------------


Zur Webpräsenz des Holsteiner Verbandes geht es HIER


Am ersten Tag der Veranstaltung - also am 31. Okt. wurden die 68 Hengste, denn so viele haben es  von 250 Köranwärtern nach Neumünster geschafft, dem Publikum und Körkommission auf dem Dreieck an der Hand vorgestellt.
Sehr edel und voller Temperament - so präsentierten sich die Hengstanwärter
Auch hübsch anzusehen - Limthago - aus Hamburg angereist. Züchter / Besitzer und Hengst hatten eine relativ kurze Anreise.
Gäste vieler Nationen - vor allem Holländer und Schweizer sind auf dieser Auktion anzutreffen. 

 Die Körung ist für die Züchter und Besitzer der Hengste eine wichtiger Meilenstein. Erst mit Absolvierung dieser Leistungsprüfung werden die Tiere in das Zuchtbuch der Holsteiner eingetragen.





Da geht das Temprament durch. Darcodello aus Bendorf (Koblenz) galoppiert ohne Führung erst einmal ein paar Runden. Mit hängender Trense, ist die Aktion nicht ganz ungefährlich für das Tier.













Der Holsteiner ist eine Sportpferderasse und am zweiten Tag der Veranstaltung können und sollen die Hengstanwärter zeigen, was in ihnen steckt.
Beim Freispringen können sie ihre Gene unter Beweis stellen.
An diesem Tag absolvieren die Rassepferde eine Hindernisfolge ohne Reiter.
Hierbei kann die Körkommission die Springtechnik des Springpferdes begutachten.
In Kürze mehr.











Links to this post:

Link erstellen

<< Home