Donnerstag, Oktober 31, 2013

Oktober 2013

button
Hohenaspe den 31.10.

Spuken Geister hier ums Haus, gib einfach schnell was Süßes raus!
Auf die Frage, ob sie die gereichten Halloweensüßigkeiten kennen und mögen, antwortet ein weiblicher Geist: " Die sind cool, die nehme ich immer, wenn jemand eine Wette verloren hat, zur Strafe muss er sie essen!"    .........
Desto später der Abend, desto nasser die Geister - fast können sie einem leidtun. 

--------------

31. Okt. Neumünster -2. Nov.

Holsteiner Körung und Elite-Reitpferdeauktion 

An diesem ersten Tag der 43. Holsteiner Körung in Neumünster mit Vorführung der Hengste an der Hand.

 Foto: Hengst Lebowski. Der Züchter und Eigentümer des Tieres -Steven Passman USA Towanda.
Fotos mit Eindrücken der Veranstaltung in Kürze auf einer Sonderseite auf diesem Blog

-----------------------------

Hohenaspe am Reformationstag den 31.10.
Schüler der 3. Klasse der Grundschule Hohenaspe traten in der St. Michaelis Kirche eine Zeitreise am Reformationstag an
Sie treffen auf Martin Luther in seinem Arbeitszimmer im Südturm des Wittenberger Augustinerklosters. Der Theologe hat in den Schriften der Bibel gerade eine wichtige Stelle gefunden ..
Für das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 - 500 Jahre Reformation - werden Handabdrücke gesammelt.
Der Sturm vom 28.10. hat auch im Hamburger Weg am Alten Pastorat ein Opfer gefunden. Große Teile der Krone einer alten Weide sind aus dem Baum gebrochen. Sicher wird sie wieder ausschlagen.
Edda Glindemann teilt  mit: "Leider musste die geschädigte Weide am Pastorat ganz gefällt werden! Wenn du mal vorbei kommen solltest wirst Du sehen dass der Stamm ganz morsch war. Der Fachmann spricht von Pilzbefall."
Die beiden Grundschülerinnen meinen beim Vorbeigehen: "Na, die Kamera war sicher nicht billig" ......
--------------------

Hohenaspe / Tiergarten den 29.10.

Sturmfolgen werden sichtbar

 In SH laufen die Aufräumarbeiten nach dem Herbstorkan vom gestrigen Tag.
Dächer werden begutachtet und abgegangene Dachpfannen und Abdeckungen ersetzt.
Die Straßen sind inzwischen wieder weitgehenst von den zahlreichen umgestürzten Bäumen befreit.
Ich erkundige mich beim Förster Bergmann nach den Schäden im Wald. Obwohl die Mobilverbindung schlecht ist, höre ich Frust in der Stimme des Revierleiters heraus. Er berichtet von großen Schäden mit zahlreich umgeknickten und entwurzelten Bäumen im Revier. Der Waldhüter nennt mir eine Stelle im Tiergarten (Nähe der Försterei), die ich ablichten könnte, um auf die Schäden aufmerksam zu machen.
Der Förster berichtet, dass trotz zahlreicher umgestürzter Bäume im Wald, man noch Glück im Unglück hatte. Der Waldboden war beim Eintreffen des Sturmes trocken. Wenn der Boden nach Niederschlägen nass gewesen wäre - also durchweicht wäre, hätte man wesentlich mehr Verluste im Wald registrieren müssen.
Der Orkan wurde in dieser Stärke so nicht vorausgesagt. Er muss mit einer Windgeschwindigkeit weit über 100 Stundenkilometer im Forst gewütete haben.
Für Jan-Hinrich Bergmann war fast absehbar, dass es bei so starken Temperaturschwankungender der letzten Tage, zu einem Unwetter kommen musste. Dass es so stark ausfallen würde, überraschte ihn dann auch. Eigentlich wollte er mit seinem Team Neuanpflanzungen tätigen. Nun sind erst einmal Aufräumarbeiten im Wald angesagt. Viele der umgestürzten Bäume hängen noch in den Kronen der Nachbarbäume fest.
Diese alten Eiche hat es erwischt. Wie man allerdings auf Anhieb feststellen kann, war sie bereits von innen morsch und konnte so dem Sturm nichts entgegensetzten.
Eine Lärche von vielen - sie wurde entwurzelt.
 Zahlreich entwurzelte Bäume - welch ein trauriger Anblick
------------------

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenaspe sucht Musiker:


Montag den 28.10. Hohenaspe
Schwere Sturmböen sorgen bei der Feuerwehr auch in Hohenaspe für Einsätze.
Gegen 15 Uhr löste der Sturm die Dachplatten auf dem Gebäude der ehemaligen Gaststätte.
Jede Menge abgeknickte Äste mussten beseitigt werden.

Auch in den Abendstunden immer wieder Zweige auf den Straßen.
Hier musste ein Stück des  Charlottenburger Wegs kurzfristig gesperrt werden.

--------
 Auf dem Nord-Ostsee-Kanal dagegen ein ganz anderes Problem:
 In der Nacht gab es eine Kollision in Nähe der Hochbrücke bei Brunsbüttel. Zwei geladene Frachtschiffe stießen in der Nacht aus ungeklärten Gründen zusammen. Der Kanal ist seit der Havarie beidseitig gesperrt. Das Schiff Siderfly (auf dem Weg mit Dünger nach Antwerpen) ist in Schieflage geraten und liegt nun mit Schlagseite in der Kanalböschung. Sie wird von Schleppern gehalten. Mit dem Anker, der tief in die Böschung mit Baggern eingegraben wird, versucht man das Schiff zu stabilisieren. Ein Schwimmkran soll laut NDR das Schiff bergen. Die Arbeiten dauern an. Der an der Kollision beteiligte Gastanker aus den Niederlanden konnte im Hafen von Brunsbüttel festmachen.



Schwere Sturmböen auch auf dem Nord-Ostsee-Kanal erschweren die Stabilisierung des havarierten Frachters.
 Auf dem Rückweg zu meinem Pkw, hat sich der Weg vom Sturm verändert.

-----------------------

Hohenaspe den 26.10.

Diebstahl in der Straße Am Sportplatz

Im Zeitraum von 15 - 16.20 Uhr wurden in der Straße am Sportplatz aus einem Pkw 350,-€ entwendet

Aus einem vor einer Garage geparkten Pkw, wurde ein Portemonnaie und ein Briefumschlag mit dem gesammelten Geld für eine Traueranzeige in der SHZ entwendet.
Die Geldbörse wurde vor der Sparkasse im Ort gefunden und dem Besitzer zurückgegeben. Die Karten waren vorhanden - das Geld fehlt. Vom Briefumschlag mit Inhalt keine Spur.
Hinweise an die Polizeistation Hohenlockstedt, Telefon 04826/1699, oder an die Kripo Itzehoe, Telefon 04821/602-0.
------------------------------------------------
Dägeling den 27.10

Flohmarkt in den Fabrikhallen der Stender Brennschneidetechnink

Das weitläufige Gewerbegebiet in Dägeling bei Itzehoe war an diesem Sonntag gut besucht. Parkplätze vor der Halle des Brennschneidebetriebs wurden knapp. Scharen von Schnäppchensucher fanden sich an diesem Herbsttag, der so goldig begann und mit Sturm und Regenschauern endete, ein.

Ein in der Firma gelaserter Baum mit herbstlicher Deko 
 Es ist eine imposante Kulisse mit all den Maschinen im Hintergrund.
 Zweimal im Jahr verwandeln sich die Hallen hier zu einem Trödelmarkt, der sehr beliebt ist, weil nur Privatanbieter ihre Waren anbieten. Das Verkaufsangebot besteht in der Regel nicht wie bei professionellen Flohmärkten aus minderwertiger Neuware. Es geht Vordergründig nicht darum einen großen Gewinn zu erzielen, sondern um sich zu treffen, zu klönen und beim Handeln Spaß zu haben.
 Natürlich trifft man auch Hohenasper:
--------------------------------
..... den 26.10.
In der kommenden Nacht, werden die Uhren um 3 Uhr nachts auf 2 Uhr zurückgestellt.
Für den einen heißt dies - eine Stunde länger schlafen.
Unsere Tochter (fern der Heimat) berichtet dagegen über Skype: "Heute Nacht kann man eine Stunde länger tanzen." 

----------------------------
Itzehoe - Holstein Center den 25.10.
 Im Holstein Center in Itzehoe informiert mit einer Ausstellung in diesen Tagen die Polizei / das Zollamt über Produktpiraterie 



------------------------------------------------
Hohenaspe den 25.10.

Laternenumzug durch die Gemeinde

Laternen mit Regencape - sehr modern, sehr schick und lebensverlängernd, aber - für diese Veranstaltung nicht dringend erforderlich: Der Himmel hielt dicht. 
Der Schulhof war an diesem Abend die Plattform für phantasievolle Laternen. Katzen, Kürbisse, Hexen, Piraten, Drachen und jede Menge Einhörner als bunte Lichterscheinungen. 
Die 96 Grundschüler bildeten mit Eltern, Geschwistern, Freunden, Großeltern, Lehrern, Bürgermeister, der Feuerwehr und nicht zu vergessen dem Musikzug (!), einen schier nicht enden wollenden Zug von Laternenläufern. 
Treff - Schulhof in Hohenaspe.
Von hier aus zog man mit klassischer Musikuntermalung zum Feuerwehrgerätehaus. 
Frisch gegrillte Bratwürste warteten hier schon auf Abnehmer. 
video

Auch die Hohenasper Jugendwehr ist bei dieser Veranstaltung im Einsatz.


Diese coolen Jungs finden "Laternelaufen" für ihr Alter nicht mehr angebracht. Mit ihren Skateboards sind sie doch noch ein klein wenig dabei und Blinklichter tragen die jungen Heranwachsenden in Form von kleinen Totenköpfen an ihrer Kleidung.    



Ankündigung:
31.10. - 2. November  Hengstkörung und Holsteiner Elite-Auktion in Neumünster
- ich freu mich drauf!



Hohenaspe 23. Oktober 
Warmluft aus dem Mittelmeerraum brachte milde Temperaturen auch nach Norddeutschland.
In der Bauern-Wettervorhersage heißt es:
"Ist der Oktober warm und fein, kommt ein scharfer Winter drein" 



AKÜNDIGUNG

am 26. Oktober 2013, um 19.00 Uhr, findet im Kreismuseum Prinzeßhof in Itzehoe ein Konzert von Duo Damenkraft statt.
 Zusätzlich wird eine Führung durch die Ausstellung „Machina Nostalgica“, um 17.00 Uhr, angeboten. Konzertteilnehmer können an der Führung kostenlos teilnehmen.
 Führung und Eintritt kosten 4,00 Euro pro Person. Konzert incl. Eintritt und Führung 10,00 Euro pro Person. Karten sind an der Museumskasse ab sofort erhältlich. Vorbestellung wird empfohlen.

In Mühlenbarbek entdeckt:

-----------------

Schlotfeld den 20.10.

Herbstmarkt bei den Ahmlings

In Schlotfeld auf dem Hof Ahmling ist das ganze Jahr über Aktion. 

In dieser Jahreszeit steht der jährliche Herbstmarkt an. In der hofeigenen Veranstaltungshalle präsentieren 20 Aussteller ihre Kunstwerke. Es ist ein beschauliches Treiben und ein geselliges Miteinander, dass diese Veranstaltung prägt.
Foto: Ehepaar Thorsten und Jesica Ahmling laden ein

Vor Ort auch Kai und Gaby Stejuhn aus Wilster mit handgemachten zum Verschenken.

Viel Betrieb sind die Ahmlings gewohnt. Von Mai bis Oktober bieten sie Unterkunft in ihrer Heuherberge für Schulklassen und Kindergärten an. Außerdem gibt es auf dem Hof Ferienwohnungen. Das Abenteuer "Urlaub auf dem Bauernhof" mit den Tieren wie Ziegen, Hühnern, Pferden, Hasen und Schweinen vermittelt intensive Naturerfahrungen.
Sohn Tom-Louis stellt mir die Tiere des Hofes vor. Auf dem Dach des Stalles die neugierige Ziege Lilli 
Die kleinen Hängebauchschweine Willi und Paula (in Wirklichkeit sind es zwei Eber) waren als kleine Ferkel einmal durchgebrannt. Sie passten damals noch durch die Gitterstäbe ihres Geheges. Inzwischen hat sich das Problem erübrigt.
Über ein halbes Jahr waren die Schweine verschollen und bewegten sich frei in der Feldmark der Region.
Bis ein Jäger sie auf der anderen Seit der B 77 entdeckte und er eine historische Schweine - Lebendfalle aufstellte. Mit einer Anfütterung gelang es dem Weidmann damals doch wirklich, die Ferkel damit zu fangen und seitdem werden die Ausreißer wieder auf dem Hof Ahmling von den Kindern mit Leckereien  und jeder Menge Streicheleinheiten versorgt.


-------------------------------------------

Hohenaspe Sportplatz am 19.10.

Glücklicher Spielausgang nach spannenden Spielen für die Mannschaften vom SC Hohenaspe

Hohenaspes Herren I und II vom SC konnten an diesem Samstag erfolgreich den Platz verlassen.
SC Hohenaspe II - Mehlbek SV 2:1
Im Anschluss das Spiel Hohenaspe I - Horst II
 In der ersten Spielhälfte gab es einen Elfmeter für die Hohenasper Spieler
 Dieses unglückliche Treffen mit dem Torwart vom VfR Horst II und Henning Beeck SC Hohenaspe ergab einen Elfmeter. Dem Trainer der Horster missfiel die Entscheidung, wie er lautstark auf dem Platz durchblicken ließ.
Und als daraus auch noch ein Tor verwandelt wurde, war es ganz vorbei mit dem Gemüt des Trainers.
In der 2. Halbzeit haben die Hohenasper den Horstern ihre Spielüberlegenheit gezeigt (ich war nicht mehr dabei). Der Ausgang -  6:0 war eindeutig. 

---------

Neu bei Schmedtje:

 Beim "Anklicken" vergrößert sich der Flyer

----------------------------------

Hohenaspe den 18.10.
Gestern noch grau in grau, Regen und stürmische Windböen in großen Teilen Deutschlands
Heute dagegen ein sonniger Oktobertag wie aus dem Bilderbuch.
Ideale Wetterbedingungen zum Laubharken und um Rinder von der Weide zu holen.
 In unserem Garten habe ich bei den Herbstarbeiten einen Walnussdieb erwischt.
Haltet den Dieb!
 Dank des Fotos weiß ich nun, wieso so viele Nüsse kleine Löcher aufweisen. Zum Abtransport der Nuss beißt das Eichhörnchen mit 2 Zähnen des Unterkiefers in die Schale und kann sie so auch beim Klettern halten.
 Unsere Walnüsse sind begehrt und reichen für Mensch und Tier. Zahlreiche Krähen sitzen schon am frühen Morgen im Baum und fliegen mit einer Nuss im Schnabel davon. Wie sie die harte Schale aufbekommen ist mir ein Rätsel. Einmal habe ich eine Krähe mit einer Nuss auf der Straße beobachtet. Ob sie die Nüsse auf die Straße zum Öffnen fallen lassen? Ein Autoreifen wäre natürlich auch ein guter Nussknacker.

------------------

....... den 15.10.
Recht weit entfernt von Hohenaspe -von Schleswig-Holstein- lässt mich die Reise zu einer Messe ganz neue Fotomotive festhalten.
In welcher Stadt wir sind und was es hier zu sehen gibt unter Ditt und Datt.
Nur so viel - die Stadt prägt dieser Mann:


In der Tageszeitung " Aachener Zeitung" Ausgabe vom 17.10. kann man auch etwas über Schleswig-Holstein erfahren.

----------------------------------
Ankündigung:

Krimi Nordica in Itzehoe für Kinder


---------------------
Friedrichskoog den 9.10.

Landfrauen an der Nordseeküste

37 Landfrauen aus Hohenaspe und Umgebung besuchten den Kohlanbaubetrieb Bock in Friedrichskoog.
Nach vielen Informationen über den Gemüseanbau in Dithmarschen ging es weiter zur Seehundstation Friedrichskoog e.V.
 Hier konnte die Haltung von Seehunden und Kegelrobben beobachtet werden
 Info mit Fotos von Karin Eicke auf der Webseite der Landfrauen HIER
---------------------------
RTL den 10.10.

Baumpflegefrau aus Hohenaspe

Angela Eicke aus Hohenaspe im TV -RTL Nord
Eine Dokumentation über die "Baum-Brigade" aus Kiel   HIER


Wilster-Au den 7.8.

Bereits im August organisierten die Landfrauen Hohenaspe und Umgebung eine Kanutour auf der Wilster-Au.
Erst jetzt wurden dem Administrator die Fotos, der nicht für alle trocken ausgehenden Aktion, übermittelt.
Info auf der Seite der Landfrauen HIER

-------------------------------
Hohenaspe den 6.10.

Erntedankfest in der St. Michaelis Kirche

Fotos von Karin Eicke

Die St. Michaelis Kirche wurde in diesem Jahr vom Vorstand des Landfrauenvereins Hohenaspe und Umgebung festlich mit geernteten Feldfrüchten für das Erntedankfest geschmückt.
Das Erntefest mit seiner vielfältigen Symbolik des Brotes fordert auch die Solidarität mit den Ärmsten der Welt.
 Traditionell luden die Landfrauen nach dem morgendlichen Gottesdienst alle Besucher ins Pastorat ein. Pellkartoffeln und Dip wurden gereicht und über 60 Gäste erfreuten sich über die leckere dick-längliche Annabel Kartoffelsorte. Kartoffelhof Holger Stoll aus Ridders hatte die Knolle geliefert. 

------------------------------------
Wohlenberg den 7.10.

Zuckerrübenernte 

Nicht nur Mais wird in diesen Tagen geerntet. Auch die Zuckerrübe wird nun aus der Erde geholt. Die Fotos sind allerdings nicht aus Schleswig-Holstein, sondern aus Mecklenburg-Vorpommern von der Ostseeküste Nähe Boltenhagen. 
Obwohl die fotografierten Zuckerrüben nicht überdurchschnittlich dick sind, sollen sie einen überdurchschnittlichen Zuckergehalt mit 17,9% in diesem Jahr besitzen. Die Mecklenburger Rübenbauern erwarten einen guten Rübenertrag. Dazu muss man allerdings wissen, dass die Landbesitzer hier Dornier, Fielmann und Jägermeister heißen. 

Natürlich kann man weit mehr als die Rübenernte jetzt im Herbst hier an der Ostseeküste beobachten. 
Was es mit diesen Tieren auf sich hat bei Ditt und Datt

------------------------------------
Kaaks den 4.10.
Herbstliche Farben im Landgasthof "Zum Wildwechsel"

DRK Ortsverband Kaaks feiert ein Herbstfest

In der Einladung  des Ortsverbandes hieß es: " Wenn die Bäume bunter und die Tag kürzer werden, ist es wieder Zeit für unser Herbstfest. Wir möchten gerne mit Ihnen gemeinsam einen unterhaltsamen und vergnüglichen Abend verbringen". 
Unterhaltsam und vergnüglich wurde es in der Tat im Landgasthof "Zum Wildwechsel" in Kaaks. Über 60 Gäste - auch aus den umliegenden DRK Ortsverbänden- waren erschienen und genossen ein buntes Programm an diesem Abend. 
Zum Auftakt der Veranstaltung wurde geehrt:
Eine Anerkennung für langjährige Mitglieder wurde ausgesprochen von der Ortsvorsitzenden Silke Riemer (links im Bild) sowie von Kirsten Müller (DRK Kreisverband Steinburg) (erste von rechts).
Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft: Frau Hannelore Kaiser (dritte von rechts)
Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft Frau Helga Buttenschön (Bildmitte) 
Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft Frau Christa Fischer (zweite von rechts)
Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft Frau Ellen Ralfs (nicht auf dem Foto)
Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft Herr Peter Ralfs (zweiter von links)
Ehrung für 25-jähriger Mitgliedschaft Herr Klaus-Wilhelm Rohwedder (Bildmitte)
 Nach einem deftigen Abendessen mit verschiedenen Sorten Brot, hiesiger Landmettwurst sowie Käse und Schmalz ging es auf Platt weiter.
Lars Brodersen von den Brotbüddels betrat als "Buer Lars ut de Marsch - De Kanon ut Hohn" den Saal und erzählte von seiner Ehe und von seinem Kuraufenthalt, wo bei den Massagen und Anwendungen so allerhand passiert. Als nebenberuflicher Küster ist er bestens über den neuesten Klatsch und Tratsch in seinem Dorf informiert und unterhielt so mit seinen Geschichten als Urgestein das Publikum.
Lars Brodersen: "Wi snackt platt"
Im Kostenbeitrag war für die Teilnehmer der Herbstfeier ein Los für die Tombola enthalten. Tolle Präsente warteten auf die Gewinner. Teilweise gespendete Waren wurden verlost. Dabei auch ein Bild, dass Klaus Langkau -Pfarrer i. R. aus Kaaks gemalt hat. Das Motiv: Ein  altes Reetdachhaus .

-------------
Hohenaspe, Drage, Looft

Futtermaisernte in vollem Gang

Hochbetrieb bei der Maisernte - Optimale Erntebedingungen für den Mais. Der Maschinenring mit seinen riesen Maishäckslern kann in einer Stunde an die drei Hektar abernten. 8-16 Reihen schafft so ein Maisernter mit einem Schnitt. Das Häckselgut wird auf einen Ladewagen, der immer nebenher fährt, befördert. 
Laut Firmenchef des landwirtschaftlichen Lohnunternehmens Reckefuß ist die Qualität vom Mais in diesem Herbst gut, allerdings gibt es große Unterschiede im Wuchs der Futterpflanze.
Im Silo wird der Häcksel später verdichtet und luftdicht abgedeckt, so kann eine Milchsäuregärung stattfinden. Es ist ideales Futter für Wiederkäuer. 
----------------------
Kaaksburg den 5.10.

Sommerblumen mit herbstlicher Kulisse in Kaaksburg/ Tiergarten

Wie lange sie noch aushalten werden? Die kommende Kälte wird ihnen die Farbe nehmen und in kurzer Zeit wird der Nachtfrost die hübsche Blumenmischung dahinraffen. Also, noch mal innehalten und die Farben festhalten:
In einem ca zweihundert Meter langen Beet - an einem längst abgerenteten Acker, blühen noch üppig Sonnenblumen, Malven, Ringelblumen, Leinen, Winde, Cosmea, Kornblumen, Mädchenaugen und vieles mehr.
--------------------------------------------------------------------------------
Geschenkidee 

Backmischung aus der Flasche

unter Ditt und Datt

3.-6. 10. Mittelalter Kultur Festival auf dem Gelände Hungriger Wolf 

Kalter Ostwind, aber ein klarer Himmel, der Sonne Mond und Sterne zum Betrachten zulässt.
 So präsentiert sich das Wetter zum Tag der Deutschen Einheit also der 3. Oktober.


Eine Veranstaltung auf dem Gelände Hungeriger Wolf an diesem -für viele- langen Wochenende sorgt für jede Menge Betriebsamkeit. Es sind teilweise weit angereiste Besucher, die sich für die Welt des Mittelalters begeistern. Auf diesem Kultur Festival ist nicht immer eindeutig wer zum MPS (Mittelalterlich Phantasie Spectaculum) Team gehört oder wer einfach nur Gast ist. Die zahlreichen, meist sehr authentisch gekleideten Festivalteilnehmer wie Ritter, Söldner, Bogenschützen, Knappen, Fürsten, Edelfrauen, Knechte, Mägde, Handwerker, Händler, Musikanten, Narren, Gaukler, Artisten, Scholaren und und und, geben den Besuchern die Möglichkeit in das 13. Jahrhundert einzutauchen und sich für ein paar Stunden oder gar Tage der realen Welt zu entziehen. 
Auf der Webseite vom MPS heißt es:
"Ein unvergeßlicher Tag mit vielen Attraktionen, einer phantastischen Bühnenshow und spektakulären Stunts beim Ritterturnier erwarten Sie. Durch die farbenfrohen Bilder, die üppigen Klänge und derben Düfte werden Sie sich in einer anderen Welt bewegen."
Und mit dieser Beschreibung haben die Veranstalter nicht übertrieben.
Die Eintrittspreise kann man HIER erfahren

 Handgrill aus dem Mittelalter


Das Festival mit Bands wie „Rapalje” "Elmsfeuer", "Die Streuner" und und und Info HIER

Zu sehen gibt es viel auf dem weitläufigen Veranstaltungsgelände. Womit anfangen?
Vielleicht mit dieser Frau die mit ihrer Maus ein Spiel anbietet. (Sehr wahrscheinlich wurde es auch im 13. Jahrhundert auf Märkten angeboten)
Man kann der Dame "Edelsteine" abkaufen (Stück 1,-€) siehe Bildmitte.
Die Steine setzt man auf ein Tor der Wahl auf ein Spielbrett mit mehreren Toren. Wenn die Maus das Tor benutzt, über dem der "Edelstein" liegt, bekommt man etwas aus der Schatzkiste. 
Wir hatten leider kein Glück, der Nager wurde nicht müde, ins falsche Tor zu laufen. Die Schatzkiste blieb also zu, aber die Steine durften wir behalten.
Zu entdecken gab es viel. Die Drachen mit ihren Bewegungen waren zum Beispiel auch sehr hübsch.
 Musik aus mehreren Bühnen lud zum Verweilen ein

"Hans im Dreck" (links im Bild) erhält von einer Magd einen Selbstgebrannten, der gut gegen Schmerzen helfen soll.
 Tolle Fotomotive ohne Ende! In Kürze mehr.
-----------------------------------
Hohenaspe den 2.10.

LandFrauenaktion: Gesundes Frühstück in der Grundschule

 Einen Tag vor Ferienbeginn zauberten die LandFrauen und der Förderverein ein Fitmach-Pausenbuffet für alle Schulklassen der Grundschule. Im Mittelpunkt der Aktion stand der Apfel. Weitere Info auf der Landfrauenseite HIER

--------------

2.11. ab 8 Uhr Tickets-Vorverkauf für das Irish Folk Open Air in Poyenberg 2014 

Info HIER




Hohenaspe den 1. Oktober

Tresoraufbruch im Rolloh

Das 2. mal in einem Jahr wurde in einem außerhalb liegenden Wohnhaus eingebrochen

Ziemlich gut ausgestattet und mit Insiderwissen haben  Diebe sich Zutritt zum Tresor bereits am 17.9. zwischen 18.30 -0.30 Uhr verschafft.
 Nach intensiver und auch professioneller Arbeit konnten die Einbrecher die Beute (eine Münzsammlung) nicht im vollen Umfang für den Abtransport bereitstellen.
Ein Teil des Diebesguts wurde zurückgelassen. Wahrscheinlich wurden die Straftäter gestört.
 Im Haus selbst fehlen Wertsachen.
Die Schutzpolizei und die Spurensicherung haben vor Ort die Untersuchungen aufgenommen und bitten um Hinweise.
Sachbearbeitung durch Kripo Itzehoe, SG 2, Tel. 034821 / 602-0

-----------------------------------------


Anschaffung einer Gemeindeflagge

Der vom Grafikerbüro Schütt aus Oldendorf gefertigte Entwurf einer Gemeindeflagge, wurde durch das Landesarchiv gebilligt.  Die Gemeindevertretung beschloss am 19.9., eine Gemeindeflagge einzuführen. Es sollen 50 Flaggen angeschafft und zum Selbstkostenpreis an interessierte Einwohnerinnen und Einwohner weiter gegeben werden.
-------------

Blumendünger abzugeben

Eingegangene Mail von Jörg Ahmling:

Seit dem 29.09.2013 ca. 15.30 Uhr wartet der abgelichtete Haufen Pferdeäpfel vor unserem Haus direkt auf dem Bürgersteig (1,50 m neben unserer Auffahrt) darauf, von seinem Verursacher entfernt zu werden.
Ich habe hierfür leider keine Verwendung.

Eine Schaufel kann ich hierzu gerne zur Verfügung stellen.

Warum dieser nicht zu übersehende Haufen bis jetzt noch nicht entfernt worden ist, erschließt sich mir nicht.

Beste Grüße
Jörg Ahmling


--------------------------------


Ankündigung:

30 Jahre Landjugend Steinburger Geest

Landjugendball der Steinburger Geest am 11.10. mit Toni Tornado INFO HIER

Links to this post:

Link erstellen

<< Home