Mittwoch, März 29, 2017

Aktivitäten der Senioren

button
den 27.4.2017

Heiterer Dorfabend im Bürgersaal

Das Programm für den diesjährigen Dorfabend vom DRK Ortsverband verknüpfte Auszeichnungen und Ehrungen mit humorvoller und spannender Unterhaltung.
Rund 60 Gäste wurden von der DRK Ortsvorsitzenden Gisela Herrmann begrüßt. Alle Teilnehmer der Veranstaltung erhielten mit dem Eintritt ein Garantielos, deren Verlosung aber erst zum Schluss der geselligen Feier durchgeführt wurde.
Vorerst gab es Grußworte der Ehrengäste. Der Vorsitzende vom DRK Kreisverband Rolf Schamerowski, Bürgermeister Hans Georg Wendrich und Amtsvorsteherin Renate Lüschow lobten die vorbildliche geleistete  Arbeit der DRK-Damen in der Gemeinde. 
"Es ist nicht immer selbstverständlich, ehrenamtlich Zeit und Arbeit für die Gemeinschaft aufzubringen", so der Bürgermeister. 
Ganz besonders wurde die Vorsitzende Gisela Herrmann ausgezeichnet. " 30 Jahre Vorstandsarbeit und immer noch vor Kraft strotzend", gratulierte Rolf Schamerowski.
Der Vorsitzende vom DRK Steinburg - Rolf Schamerowski zeichnet Gisela Herrmann mit der goldenen Ehrennadel und Urkunde für 30 Jahre Vorstandsarbeit aus.

Schamerowski brachte die Gäste mit seinen DRK- Anekdoten zum Schmunzeln, aber dann wurde er ernst.
Dunkle Wolken gibt es am DRK - Himmel wie bei so zahlreichen anderen Vereinigungen.
" Von den 45 DRK Ortsverbänden im Kreis Steinburg gibt es nur noch 42, weil es immer schwerer wird, jemanden für den Vorsitz zu finden", verdeutlicht der Kreisvorsitzende den bedauerlichen Zustand.
 Nachwuchssorgen sind auch beim DRK angekommen und so hofft Rolf Schamerowski, dass Gisela Herrmann noch weiterhin viele Jahre voller Elan ihrer Arbeit nachgehen kann. 

Ehrenurkunden und -nadeln gab es für langjährige Mitglieder:
hier: 60 Jahre Hilde Martens, 55 Jahre Irene Paetsch, 50 Jahre Ingrid Kunzmann, 40 Jahre  Anke Ehlers, Ursel Tiedemann und Anke Lähn 25 Jahre Angela Horn.
Es gratulierten Hans Georg Wendrich, Renate Lüschow, Rolf Schamerowski und Gisela Herrmann. 

Bevor ein Imbiss angeboten wurde, trat die neunköpfige Theatergruppe aus Holstenniendorf auf die Bühne. Lustige vorgetragene plattdeutsche Sketsche begeisterte das Publikum.
Zum Schluss wurde es spannend. Zuerst zog Christel Ehlers die Zahlen der Garantiegewinne.
Als jeder Gast seinen Gewinn freudig entgegen genommen hatte, wurden die zusätzlich verkauften Lose ausgelost und so verließen etliche Teilnehmer den DRK Dorfabend mit jeder Menge Tombolagewinnen.

Am 17. Mail wird der DRK zu einem Tagesausflug nach Nordfriesland reisen. Es sind noch Plätze im Bus frei. Kosten 20 € Abfahrt 11:30 Uhr Anmeldung bei Gisela Herrmann 04893 1054


------------------------------------
Hohenaspe den 8.12.2016

Weihnachtsfeier für Hohenasper Senioren

Gisela Herrmann begrüßt die Gäste
140 Gäste konnte der DRK Ortsverein zur diesjährigen Weihnachtsfeier im neuen Bürgersaal begrüßen.
Alle Hohenasper ab 70 Jahren wurden vom DRK Ortsverein angeschrieben und zur jährlichen Veranstaltung eingeladen. 

In diesem Jahr konnten so viele Einladungen wie noch nie zuvor verschickt werden und mit 150 Anmeldungen zur Weihnachtsfeier wurde ein neuer Besucherrekord verbucht.
Der adventlich geschmückte Saal füllte sich entsprechend, aber es gibt genügend Platz im Saal und so startete eine gemütliche Feier.
An festlich geschmückter Kaffeetafel genossen die Teilnehmer nach den Begrüßungsansprachen zunächst Kuchen und Kekse.
Die Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes hatten wieder keine Mühen und Zeit gescheut, um die festliche Atmosphäre zu schaffen.
Der Programmablauf musste allerdings kurzfristig krankheitsbedingt geändert werden.
Traditionell  präsentieren die Schüler der Grundschule eine Weihnachtsaufführung.
 Die Darbietung fiel aus, da Lehrer Jan Niemann und 6 Schüler der Theatergruppe erkrankt waren.
Susanne Meier vom Förderverein sprang für die Theatergruppe alternativ ein und las das Stück den Senioren vor.

 Vikarin Charlotte Kretschmann und Bürgermeister Hans-Georg Wendrich sprachen ein Grußwort.
Der Bürgermeister informierte über den Stand der Nahversorgung in der Gemeinde und dankte dem DRK für die geleistete Arbeit und wünschte den Gästen ein frohes Fest und alles Gute für das Neue Jahr 

Der DRK Vorstand von links: Angela Horn (2. Vorsitzende) und Christel Ehlers (Schatzmeisterin) überraschten ihre Vorsitzende mit einem großen Präsentkorb und bedankten sich bei Gisela Herrmann für 30 Jahre Vorstandsarbeit. Die Ehrenurkunde wird nachgereicht.
 Geehrt wurden von Gisela Herrmann für 40 Jahre Mitgliedschaft im DRK Ortsverein von links: Erika Hensel, Dorothea Nissen, Gisela Lipp und Wilma Dammann.

Zum Abschied erhielt jeder Gast ein Glas Honig. Der Inhalt der Gläser stammt aus den Bienenkörben von Fam.Otte aus Hohenaspe.

-----------------------


Hohenaspe den 3. Dezember 2015

Alle Jahre wieder

DRK Ortsverband veranstaltet Weihnachtsfeier im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr

Der Weihnachtsmann ist in diesem Jahr nicht ganz bei der Sache: Ständig verfliegt er sich mit seinem Rentierschlitten. Mal landet er in Mexiko, mal in Frankreich, mal in Großbritannien und hört sich dort an, was die Kinder ihm in ihrer Landessprache vorsingen, aber dann findet er dank der Grundschüler der 4. Klasse aus Hohenaspe doch noch zur Weihnachtsfeier vom DRK Ortsverband.
125 Gäste folgten der Einladung vom DRK Ortsverband und so war der Schulungsraum recht voll besetzt mit feier-freudigen Senioren aus Hohenaspe.
Die Ortsvorsitzende Gisela Herrmann freute sich, nach einem gemütlichen Kaffee 28 Kinder der 4. Klasse ankündigen zu können.
Mit ihrer Lehrerin Bianca Petersen hatten die Schüler ein lustiges Stück über einen zerstreuten Weihnachtsmann mit vielen musikalischen Darbietungen einstudiert, das sie nun einem gespannten Publikum präsentierten.

An diesem Nachmittag wurde geehrte:
Von rechts: Gisela Herrmann gratuliert zu - 50 Jahre Mitgliedschaft beim DRK Dora Münster und Helga Gripp, 55 Jahre Mitgliedschaft Brunhilde Kähler, 65 Jahre Mitgliedschaft Elisabeth Otte und Betty Göttsche, sowie 40 Jahre Mitgliedschaft Christel Dengler und Lydia Möller.
-----------------------
Hohenaspe den 29.11. 2015

Basar des Häkel-Büdel-Klubs vom DRK Ortsverband im Bürgerhaus

 Fleißig gestrickt, gehäkelt und gestickt haben die Damen vom Häkel-Büdel-Klub in Hohenaspe für diesen Tag.
Alle 14 Tage treffen sich acht Frauen unter Leitung der DRK Ortsvorsitzenden Gisela Herrmann im Bürgerhaus zu Handarbeiten und zum Klönen bei Kaffee und Kuchen.
Der Basar wurde gut besucht und der Renner sind und bleiben gestrickte Socken, die vor allem laut Aussage der Damen von Herren erworben werden.
Die immer noch heiß begehrten Socken sind in allen Farben und Größen (auch für die Kleinsten) zu erwerben und wer es an diesem Tag nicht auf den Basar geschafft hat, kann die warmen Strümpfe und Mützen u.a. beim Weihnachtstreff vom Gewerbeverein auf dem Dorfplatz am 13.12. erwerben, denn zu dieser Veranstaltung haben die Seniorinnen eine eigene Verkaufsbude bestellt.
In gemütlicher Runde wurde an einer adventlich geschmückten Kaffeetafel selbst gebackener Kuchen gekostet.
Das eingenommene Geld wird für die Seniorenarbeit in der Gemeinde verwendet.
Zur anstehenden Weihnachtsfeier vom DRK Ortsverband am Donnerstag sind bislang 125 Anmeldungen eingegangen und so wird es eng im Feuerwehrgerätehaus.
Alle freuen sich jetzt schon auf den Mitte 2016 fertiggestellten Bürgersaal, der für die nächste Weihnachtsfeier vom DRK Ortsverband Hohenaspe bereits gebucht wurde.
------------------------------------------------
Hohenaspe den 4.12. 2014

Senioren-Weihnachtsfeier im Schulungsraum der Feuerwehr 

Großer Applaus für die Aufführung des Chores der 4.Klasse der Grundschule Hohenaspe

Sehr kurzfristig musste der DRK-Ortsverband nach einer neuen Bleibe für seine traditionelle Veranstaltung Ausschau halten. Im örtlichen Gasthaus wurde umdisponiert und so blieb den Veranstaltern nur  die Möglichkeit, sich im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr einzumieten.
 Der DRK-Ortsverband hatte Glück, denn der Raum war an diesem Tag noch frei und mit vielen helfenden Händen wurden Stühle, Tische, Geschirr und Adventsdeko herangeschafft.
Pastorin Stefanie Warnke und Bürgermeister Hans-Georg Wendrich begrüßten die zahlreichen Gäste. Es gab Informationen zu den Neubauplanungen im Ort. Ob der in Auftrag gegebene Bürgersaal, im nächsten Jahr schon zu Weihnachtsfeiern genutzt werden kann, stellt der Bürgermeister in Frage. Möglich wäre es.
Für die Aufführung der Grundschüler stand im Schulungsraum nur wenig Fläche zur Verfügung.
Alle der 110 Gäste mussten nach der adventlichen Kaffeetafel zusammenrücken, aber dann konnte die musikalisch umgesetzte Weihnachtsgeschichte aufgeführt werden.
Es war eine bezaubernde Inszenierung, die den Funken von Weihnachtsstimmung auf die Zuschauer überspringen lassen hat.



------------



Hohenaspe den 9.10. 2014

Ehrungen beim DRK-Dorfabend im Gasthaus zur Linde

Lustiger Dorfabend schweißt Ortsverein zusammen

Ein buntes Programm hatte sich die Crew vom DRK Ortsverband auch in diesem Jahr einfallen lassen. 
Ehrenurkunden und Ehrennadeln wurden offiziell am traditionellen Dorfabend des DRK Ortsverbandes Hohenaspe überreicht. 
Ortsvorsitzende Gisela Herrmann und Bürgermeister Hans-Georg Wendrich überreichten Nadeln, Urkunden und Orchideen an 12 langjährige Mitglieder des Ortsverbandes 
So wurden für 60 Jahre Treue zum DRK ausgezeichnet: Elli Hedt, Marita Eggers, Rosemarie Struve, und Magdalene Tiemann,
Für 50 Jahre Mitgliedschaft: Irmgard Behrens und für 40 Jahre Treue gab es Auszeichnungen für: Annegrete Schmidt, Magrit Becker, Elfriede Wied, Helga Otte, Helma Behrens, Rosalie Reinhardt und Annelies Reinhardt.

Begrüßt wurden 60 Gäste vom Bürgermeister Hans-Georg Wendrich und Pastorin Stefanie Warnke.
Der Bürgermeister berichtet in seiner Ansprache von den Projekten in der Gemeinde.
Neubauplanungen stehen auf dem Zettel. Eine Fläche wurde bereits für das Feuerwehrhaus gekauft. Laut Wendrich wird die Bauausführung  nach hohen Auflagen erfolgen müssen und für die Gemeinde kostspielig. Die Baumaßnahmen sollen im neuen Jahr starten.
Desweiteren plant die Gemeinde die Erneuerung der ehemaligen Gaststätte Perlin. Hier soll ein Bürgersaal mit Fördergeldern entstehen. Wenn alles klappt, wird auch dieses Projekt zum Wohl des Dorfes im neuen Jahr ausgeführt werden.
Pastorin Stefanie Warnke bedankte sich bei den 71 DRK-Mitgliedern für ihre geleistete Arbeit mit der Zeit,  die sie verschenken und mit anderen teilen, damit unsere Gemeinschaft im Ort dazu machen, was sie ist.
Nach dem Essen gab es eine unterhaltsame Aufführung der Itzehoer Speeldeel und bei der anschließenden Tombola wurde es spannend. So berichtete Bürgermeister Hans-Georg Wendrich, dass er unter Auflage seiner Ehefrau nur mit einem Alpenveilchen nach Haus kommen darf.
Seine 3 erworbenen Lose (plus Los, das zur Eintrittskarte gehörte) brachten ihm Glück. Er durfte nach Haus kommen: Seine Losnummern bescherten ihm ein großes und ein kleines Alpenveilchen.






----------------------------

Hohenaspe den 7.12.2013

Jetzt kommt die Zeit ....

7.12. Hohenaspe  -

 Gesellige und besinnliche Weihnachtsfeier auf dem Saal im Gasthaus zur Linde vom DRK Ortsverband Hohenaspe

 Vorsitzende vom Ortsverband Gisela Herrmann (links) begrüßte 116 Senioren und stimmte die adventliche Veranstaltung mit einer Weihnachtsgeschichte ein. Linda Schönwald (stellvertretende Bürgermeisterin) überbrachte Grußworte der Gemeinde
 Im Mittelpunkt der Feier stand auch in diesem Jahr die Aufführung der Grundschüler aus Hohenaspe.
17 Schüler der 4. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wiese (die Zurzeit Frau Putzig vertritt) stellten ein gelungenes Weihnachtsstück vor.
Engagierte Eltern hatten mit den Schülern eine szenenreiche Geschichte einstudiert.
Karina Witt als Souffleuse hatte in ihrem Job nicht viel zu tun. Die Schüler wirkten selbstsicher und spielten souverän ihre übernommenen Rollen - so als ob sie es gewohnt waren, vor einem großen Publikum aufzutreten. Sie wurden für ihren Auftritt mit viel Applaus und anerkennenden Worten belohnt.

Unsere neue Schauspielergeneration in Aktion
video

------------------------------------------------------------------------------
Hohenaspe den 19.9.2013

Stimmung auf dem Saal im Gasthaus zur Linde 

Während in den unteren Räumlichkeiten der Gaststätte bei den Spielern vom Skatverein Null-Ouvert die Köpfe qualmten, amüsierten sich in der oberen Etage über 60 Frauen köstlich mit 9 Männern aus Hademarschen.
Der DRK Ortsverband Hohenaspe veranstaltete seinen jährlichen Dorfabend, der sich überaus humorvoll entwickelte.
Die Vorsitzende Gisela Herrmann suchte bei der Planung des Abends, verzweifelt eine Theatergruppe, die zur Unterhaltung der Veranstaltung beitragen sollte. Alle Anfragen an Unterhaltungskünstler scheiterten, da die Proben der Theatergruppen erst im Herbst damit beginnen, neue Stücke einzuproben.
In Hademarschen wurde die Vorsitzende dann letztendlich doch noch fündig. Die Hademarscher Liedertafel mit den 9 Herren konnte gebucht werden. Frau Herrmann kannte die Musiker mit ihrer Show nicht und so ließ sie sich mit den DRK-Vereinsmitgliedern überraschen.
Die Glocken von Rom mit den Männern von der Liedertafel Hademarschen:


Coole Männer aus Hademarschen.

Begeistert erzählten mir die Frauen vom DRK vom "Schweinetango", den die Herren vor meiner Anwesenheit  in Schweinekostümen aufgeführt haben.
Gisela Herrmann erhielt für 40jährige Mitgliedschaft beim Roten Kreuz die goldene Ehrennadel und eine Anerkennungsurkunde.
Jeder Teilnehmer der Veranstaltung erhielt ein freies Los für die Tombola. 3 Lose für 5€ konnten erworben werden. Nach dem Abschiedslied "Kein schöner Land" wurde es wieder ruhiger oben auf dem Saal bei Schmedtjes. 
----------------------------------

Hohenaspe den 19.9.2013

RSH und Sparkassen unterstützen das Ehrenamt in Hohenaspe

Gisela Herrmann ( seit 27 Jahren Vorsitzende vom DRK  Ortsverein Hohenaspe) sieht ihre Hauptaufgabe in der Seniorenbetreuung in unserer Gemeinde. So organisiert sie mit dem DRK-Team Nachmittage mit Gesellschaftsspielen und Ausflügen für die reifere Generation. In der anstehenden dunklen und kalten Jahreszeit trifft man sich wieder häufiger in gemütlicher Runde zu Gesellschaftsspielen. Frau Herrmann hat sich nach einem Magnet - Mensch ärgere dich nicht -Spiel für die Spielnachmittage erkundigt und fand 80,- € für ein Spiel (2 benötigt sie) recht was teuer.
 Tochter Katja wusste eine Lösung:
  Sie hat sich im Namen von Frau Herrmann an einer Aktion vom RSH und der Sparkasse beworben.
 Mit dem Slogan "Das Ehrenamt macht keine Ferien" unterstützt die Sparkasse Schleswig Holstein und der Radiosender RSH  das Ehrenamt.
 Frau Herrmanns Wunsch nach Unterstützung wurde erhört, denn vor kurzem meldete sich der Sender mit der Frage an Frau Herrmann: "Wie viel Geld benötigen sie?" Die resolute Hohenasperin daraufhin: " 300 € wären schon eine feine Sache". Die Dame am Telefon vom RSH meinte am anderen Ende der Leitung: " Sie können aber auch 500 € sagen". Darum brauchte sich die Hohenasperin nicht zweimal bitten lassen.....
Und am Donnerstag war es soweit:
Leena Knöfel vom RSH und Leiter der Sparkassen-Filiale Hohenaspe Klaus-Wilhelm Rohwedder gratulieren zur "Finanzspritze".
Foto von rechts: Katja Herrmann, Gisela Herrmann, Klaus-Wilhelm Rohwedder und Leena Knöfel vom RSH Kiel
In der Pressemitteilung von der Sparkasse Westholstein heißt es:
" Da hat die Jury mit dem DRK Ortsverein Hohenaspe wirklich die richtige Wahl getroffen.
Das zehnköpfige Team um Gisela Herrmann verrichtet hier vor Ort tolle Arbeit und engagiert sich sehr stark für die Seniorinnen und Senioren." "Frau Herrmann ist begeistert, dass die Spielnachmittage, die jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat zwischen 15 und 17 Uhr im Gemeindehaus und einmal im Monat im Seniorenzentrum stattfinden, immer gut besucht sind. 12 bis 16 Senioren zwischen 70 und knapp 90 Jahren treffen sich so regelmäßig zum Doppelkopf, SkipBo oder Kniffel spielen. Besonders beliebt sind "Mensch ärgere Dich nicht". Die allgemein bekannte Version macht allerdings aufgrund der Größe der Figuren den älteren Menschen zunehmend Probleme und so ist die Anschaffung des seniorengrechten Spieles mit Magnetfiguren ideal. Damit ist der finanzielle Rahmen noch nicht ganz ausgeschöpft und so freuen sich alle Teilnehmer auf eine Ergänzung der Spielpalette. 
Freuen würden sich auch der Ortsverein über neue Teilnehmer für die Spiele-Nachmittage Tel. Gisela Herrmann 04893-1054."

-----------------------------------------------------------
8.12. 2012 Hohenaspe

DRK Senioren-Weihnachtsfeier 



 An die 100 Gäste freuten sich an diesem Nachmittag auf eine Darbietung der Grundschüler der 4. Klasse aus Hohenaspe unter Leitung von Klassenlehrer Jan Niemann. Die Teilnehmer der Weihnachtsfeier vom DRK wurden nicht enttäuscht. Seit Ende der Herbstferien hatten die Schüler mit ihrem Klassenlehrer ein Stück eingeübt, dass an diesem Tag Premiere hatte. Die Weihnachtsgeschichte in einer außergewöhnlichen Inszenierung brachte die Zuschauer zum Staunen. Es war ein kleines Musical, dass den Senioren auf dem Saal im Gasthaus zur Linde geboten wurde. In der Geschichte macht ein Moderatorenpaar ( sehr glaubhaft gespielt von Lene und Hanna) eine Zeitreise und landet in Nazareth, als dort der Kaiser Augustus regierte. In musikalischer Darbietung mit aufwendiger Verkleidung präsentieren sich den Zeitreisenden vor Ort die unterschiedlichen Berufsstände. Ein Reitersmann verkündet plötzlich den Befehl des Kaisers ...
 Der 2. Akt findet in Bethlehem statt. Dort suchen Maira und Josef (super toll gespielt von Ysabel (mit Y!!) und Sandy) vergeblich eine Bleibe. Sie wissen wie es ausgeht?
 - Die Weihnachtsgeschichte wurde unvergesslich umgesetzt. Ein großes Lob an die Schüler mit ihrem Lehrer !
Die DRK - Frauen haben eine hübsche Tischdeko für die Feier gebastelt.


----------------

Dez. 2011 Weihnachtsfeiern allerorten

>Die DRK Weihnachtsfeier am 3.12. 2011 mit dem Auftritt der Grundschüler aus Hohenaspe war in diesem Jahr überdurchschnittlich gut mit 120 Gästen besucht. Auf dem Saal im Gasthof zur Linde waren an diesem adventlichen Nachmittag alle Plätze besetzt. Die Vorsitzende vom DRK Ortsverband -Gisela Herrmann-  freut sich über die gute Resonanz zur Einladung.
Die Senioren aus Hohenaspe und Umgebung wissen diese Veranstaltung zu schätzen, da ihnen nicht nur Kaffee und Kuchen in geselliger Gemeinschaft geboten wird, sondern traditionell ein Auftritt der Grundschüler aus Hohenaspe als Programmpunkt angesagt ist.
Über 30 Schulkinder beteiligen sich in diesem Jahr an einer ideenreich inszenierten Aufführung vor einem dankbaren Publikum.Hier eine Diashow von der Veranstaltung im Dezember 2011







Weihnachtsfeier vom DRK Ortsverband am 3. Dez. 2010 auf dem Saal im Gasthaus zur Linde
100 Vereinsmitglieder fanden sich zur diesjährigen Feier im Advent trotz schwieriger Wetterbedingungen ein. Grundschulkinder hatten auch bei dieser Feier unter der Leitung von Rektorin Kathrin Michael einen Auftritt: Unter musikalischer Begleitung wurde ein kleines Theaterstück aufgeführt - Das Haus des Jägers Wanja am Waldrand wird für eine eisige Winternacht zum Unterschlupf für den Hasen, den Fuchs und den Bär. Nicht ganz konfliktfrei bei der Konstellation aber es geht gut - in dieser Nacht.
Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung:
----- ----------------------------------------------
Weihnachtsfeier am 5.12.09 im Gasthof zur Linde
Mit 120 Gästen war der Saal im Gasthof recht gut besetzt. Nach der gemeinsamen Kaffeetafel folgten die Aufführungen der Grundschule Hohenaspe. Die Kinder entführten die Zuschauer in die heutzutage problematischen Welt des Weihnachtsmannes und des Christkindes. In schönen Kostümen, mit viel Witz (nicht immer geplant - zum Beispiel wollte der Tannenbaum einfach nicht stehen bleiben) und einer tollen Bühnengestaltung erzählte das Stück von der Suche nach der echten Weihnacht. Auch musikalisch wurden die Zuschauer auf Weihnachten eingestimmt. Die Anwesenden waren begeistert von den Aufführung und bedachten die Kinder für die gelungene Darbietung mit viel Applaus. Eine Diashow von dieser Feier ->

Größer kann man die Bilder auch HIER betrachten
----------------------------
Ausflug des DRK Ortsverbandes Hohenaspe nach Ülzen am 13.5. zum "Hundertwasserbahnhof". Fotos von Henning Hotje - Vielen Dank dafür!
















Links to this post:

Link erstellen

<< Home