Samstag, April 21, 2012

April 2012

button


Vor kurzem fand ich zufällig ein Gedicht, dass Helmi Kammer aus Kaaksburg 1980 verfasst hat. Frau Kammer ist am 10.3. 2012 verstorben. Leider habe ich sie nicht kennengelernt. Die Linden in Kaaksburg , die in diesem Gedicht so poetisch beschrieben werden, habe ich im Mai 2012 aufgenommen.

Zwei Linden

Zwei Linden stehn vor unserem Haus
seit über hundert Jahren.
Die Menschen gingen ein und aus 
und haben viel erfahren
an Freud und Leid, Geburt und Tod
seit Generationen
und über allem unbewegt
die beiden Linden thronen.

Ich selbst ging drunter her als Kind 
Als junger Mensch mit Träumen
an meinem Fenster klagte ich 
mein erstes Leid den Bäumen.

Ich sah den Frühling im Geäst
mit ersten grünen Trieben
Im Sommer dann das Blütenfest
mit hunderten von Bienen.
Ich sah im Herbst die Blätter sich 
mit Zartem Gelb durchsetzen, 
den ersten Schnee um Weihnacht dann
die kahlen Zweige netzen.

Und wenn ich fort musst von Zuhaus`
Konnt ich nicht Ruhe finden
Mein Herz war voll von Sehnsucht stets 
nach unseren schönen Linden. 

Eine interessante Seite zum Thema Hausbäume in der Geschichte und Mythologie in Norddeutschland habe ich HIER entdeckt.


Am Radweg in Drage Richtung Looft:
 Mit der Bepflanzung hat man sich in Drage Mühe gegeben, es fehlen allerdings noch Bäume, denn immerhin hat man für den Bau des Radweges einige schöne Exemplare entfernt. Es könnte dann irgendwann vielleicht wie auf dem bearbeiteten Bild unten aussehen und würde so vielleicht ein ernsthaftes Plätzchen zur Rast für Radler bieten. Bäume spenden Schatten, produzieren Sauerstoff  und  binden Stäube.
--------------------------
Beim 4. Konfirmationsgottesdienst wurden  am Sonntag den 29. April die letzten der 45 Konfirmanden eingesegnet. Aber auch zahlreiche Trauungen in der St. Michaelis-Kirche lassen die Glocken des fertig restaurierten Glockenturms, häufig in Schwingung versetzen.
 28.4. Wahlkampf in Hohenaspe: Es gibt rote Rosen vom SPD Landtagskandidaten (Steinburg -West) Stefan Bolln. Der gebürtige Hohenasper stellt sich den Fragen der Bürger.
Stefan Bolln Live in Hohenaspe - ein Video vom Samstag den 28.4. kurz nach 9 Uhr. 
video
Am Donnerstag den 3. Mai ab 19 Uhr ist der SPD - Politiker im Hohenasper Krug anzutreffen.
-----------------
Fußballtraining auf dem Sportplatz 
Jede Menge Betrieb am 25.4. auf dem Sportplatz in Hohenaspe. Die C - Madels mit ihren Trainern Michael Otto und Andreas Koch. Laut Trainer gibt es gute Chancen für die fröhliche Mädchenmannschaft aufzusteigen.
Weitere Fotos von den Aktivitäten auf dem Sportplatz HIER
-------------------
Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) am 25.4. in Itzehoe 

Beim  Landtagsabgeordneten Heiner Rickers war am 25.4. Action angesagt. Im Landtag in Kiel verabschiedete sich an diesem Tag Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und in Itzehoe wartete bereits die Bundes-Bildungsministerin  Prof. Dr. Annette Schavan (angereist aus Brunsbüttel) vor dem Lokal „Klosterbrunnen“ in Itzehoe. Rickers führte die Moderation an diesem Abend zur Informations- und Diskussionsrunde mit der Ministerin aus Berlin. Unterstützt wurde der Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Steinburg von Dietrich Austermann, Bürgervorsteher Heinz Köhnke sowie Rektoren der Gymnasien in Itzehoe. Obwohl der Kreis Steinburg keine hochschulgeprägte Region ist (man braucht sich trotzdem nicht verstecken!), so hoher Besuch von der Bundes-Bildungsministerin  Prof. Dr. Annette Schavan  (auch gern als "Ministerin der Elite" bezeichnet).  Die anstehende vorgezogene Landtagswahl macht's möglich, denn bereits in 10 Tagen wird sich entscheiden, wer im Landtag regiert. Es wird eng für die ein oder andere Partei, denn die Schleswig-Holsteiner können -falls sie dann zur Wahl gehen -  zwischen 12 Parteien entscheiden. Das Thema Bildung mit der Schulpolitik wird gerade zu Wahlkampfzeiten hart diskutiert und die unterschiedlichsten Standpunkte der Parteien prallen aufeinander.  Das Rednermikrofon fiel aus - kein Problem für die resolute Ministerin, die sich auch ohne Technik gut bei den ca. 50 Zuhörern verständlich machen konnte.  Ein kurzer Mitschnitt der Rede von Frau Schavan an diesem Abend: ---------- 

Der Drager Forst hat einen neuen Revierleiter

Förster Jan Hinrich Bergmann freut sich auf seine Aufgaben in seinem neuen Revier.
Eine Vorstellung des 28-Jährigen auf diesem Blog HIER

Bei Duddes wird gebaut, selbst das Futterhäuschen bleibt nicht verschont von Nestbauaktionen
So wie es ausschaut, wird’s nun doch endlich Frühling (Fotos vom 23. 4.)
---------
Irish Folk Open Air - Poyenberg  am 9. Juni 2012
Infos zum ansehenden Festival HIER
------------
Kindheits- und Jugenderinnerungen eines ehemaligen Hohenaspers: Volker Schuster Teil 14

Konfirmationen im April 

Frische Frühlingsküche

Hauswirtschaftsmeisterin und Bügermeisterin aus Grevenkop -Karin  Hanssen - gab den Landfrauen  neue Ideen und Anregungen für einen Speiseplan im Frühling.
Rezeptvorschläge und deren Umsetzung mit vielen Fotos aus dem Hohenlocksteder Kochstudio (in diesem Fall aus der Lehrküche der Wilhelm-Käber-Schule) auf der Webseite der Landfrauen.
Landfrau Ute Vogt kocht vorschriftsmäßig
Viele neue und vor allem leckere Ideen an diesem Abend in der Schulküche
-------------------------------------------------------------

Ein Park wartet auf seine Gäste

Gut ein Jahr, nachdem an gleicher Stelle mit der Landesgartenschau 2011 Norddeutschlands begann, öffnet am 1. Mai der neu gestaltete Stadtpark Norderstedt seine Tore. Nach den Rück- und Umbauarbeiten wird der Park mit dem See als Herzstück für Naturliebhaber, Erholungssuchende, Ausflügler und Sportler frei gegeben. Infos zu dem Konzept mit einem bunten Programm für die Besucher unter "Ausflugsziele in die Umgebung"
 Neugierig und hübsch ist dieses Hengstfohlen in Ottenbüttel auf einer Hauskoppel

--------------



Blitzeinschlag

Am Mittwoch den 11. April gab es am Abend ein kleines Gewitter. Direkt in der Nachbarschaft des Stalles, der schon einmal in Brand geriet - Ortseinfahrt an der K 53, schlug der Blitz in einen Baum ein.
Lange Holzsplitter sind bis zu 50 Meter weit geflogen.


Feldbearbeitung Nähe Looft am 16.4.

Mitte April: Kalter Wind mit einer Top-Temperatur von 8°
--------------
Zitronenfest in Menton  -Fotos aus Südfrankreich HIER
--------------------
Saisoneröffnung am 14. 4. 
(Collage und Text: Gerhard Geißler)

Am Samstag wurde beim Tennisclub Hohenaspe die Tennissaison 2012 eröffnet.
Unter der Leitung von Jugendwart Adolf Brameshuber und Stefan Brameshuber spielten am Vormittag zuerst die Kinder. Für alle Kinder gab es anschliessend kleine Präsente. Hier noch einmal Dank an den Sponsor. Abgeschlossen wurde der Vormittag mit Grillwurst und Salaten.
Ab 14:00 Uhr waren dann die Erwachsenen dran. In lockerer Runde wurde bis 18:00 Uhr dann Doppel und Mixed gespielt. Natürlich war auch für Kaffe und selbstgebackenen Kuchen gesorgt.

----------------

Informationsveranstaltung beim Fraunhofer-Institut in Itzehoe Edendorf
Dietrich Austermann  engagierte sich in seiner Amtszeit als Bundestagsabgeordneter und später als Wirtschaftsminister für die Ansiedlungen in Itzehoe zum High-Tech Standort. Dass seine Arbeit Früchte getragen hat, wurde ihm am 13.4. vom  Institutsleiter am Fraunhofer ISIT von Prof. Dr. Wolfgang Benecke und  IZET-Geschäftsführer Prof. Dr. Wolfgang Thiericke  attestiert.  Im Innovationsraum Itzehoe boomt es.
Auf Einladung von  Dietrich Austermann  informierte sich CDU Landtagsabgeordnete Heiner Rickers   (Wahlkreis Steinburg Ost) über die Entwicklung bei Fraunhofer ISIT Itzehoe. Info und Fotos der Veranstaltung  auf diesem Blog HIER
------------------------------------------

 Die Farbe Rosa dominiert in diesen Tagen in Drage

Hohenaspe am 1. Ostertag




Am 5.4. in Looft:

"Hei, so treiben wir den Winter aus"

Was dem einen eine Pilgerreise zum Osterfest nach Rom ist, ist dem anderen ein Reise nach Looft als Einstieg ins Osterfest. Die Landjugend Steinburger Geest organisiert seit Jahren mit zunehmender Besucherzahl eine Osterfeuerparty.

Traditionelles Osterfeuer in Looft in einer kalten, aber sternenklarer Nacht am Gründonnerstag

Gute Laune bei den jungen Partygästen. Von der Kälte ist im Zelt mit der Musik von Tony Tornado nix zu spüren.
Auch in diesem Jahr: Monika Thomas und Sven Löding (1. Vorsitzende der  Laju. Steinburger-Geest) freuen sich über den Erfolg ihrer Veranstaltung, die problemlos -trotz großem Andrangs und jeder Menge Verköstigung von "Beschleunigern"- verlaufen ist.
An dieser Stelle möchten sich die Vorsitzenden für die Hilfe der vielen freiwilligen Helfer ganz herzlich bedanken! Nur durch ihren Einsatz ist ein solches Fest zu ermöglichen. Einen besonderen Dank auch an die FFW Looft, die die Feuerüberwachung und die Parkplatzzuweisung übernommen hatten.
Alles im Griff bei der Mega -Veranstaltung: Vorsitzender Sven Löding  sowie das Polizeiteam. Zigtausend Jugendliche sind auch in diesem Jahr zum Osterfeuer in Looft angereist. Es wird die größte Veranstaltung vor dem Osterfest mit Feuer in der Region sein. Werben braucht die Landjugend für diese Party nicht. Egal wie das Wetter ist, aus den anliegenden Landkreisen machen sich die Feuer-und Feierfreudigen jedes Jahr auf den Weg in den kleinen Ort Loof.

Hier geht es zur Diashow der Veranstaltung. Ein kleiner Hinweis dazu: Die Fotos dürfen nicht ohne Zustimmung des Rechteinhabers verwendet werden! Urheberrechtsverletzungen hat Strafrechtliche und zivilrechtliche Konsequenzen


 Müllsammelaktion am 5.4. 
Fiete Tiemann, Hermann Eggers und Hans Otte -alle Aktivisten der CDU - organisierten die jährliche Sammelaktion. Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche Botschafter des guten Willens zum "Frühjahrsputz" unserer Landschaft ein. Nach der Begrüßung und der Aufnahme eines Gruppenfotos schwärmten die Müllsammler in gut organisierten Routen aus. Der in den letzten Jahren zu erkennende Trend, dass immer weniger Müll an den Wegen rücksichtslos entsorgt wird, wurde auch in diesem Jahr bestätigt.
Verdächtig viele Alkoholflaschen waren am Wegesrand zu finden. 

 Hans und Meike Otte belohnten die fleißigen Sammler nach der Aktion mit Gegrilltem.

Festschrift 125 Jahre Feuerwehr Hohenaspe Teil 9 HIER

Costa Rica

Foto Anissa Dudde bei La Gamba

Unsere Tochter Anissa ist zurzeit ca. 10 000 km von Deutschland entfernt  in Süd Amerika –Costa Rica – in einer Österreichischen Forschungsstation im Regenwald Costa Ricas – La Gamba.
Im Rahmen ihres Biologiestudiums in Würzburg hat sie ein Stipendium für eine Forschungsarbeit im Regenwald erhalten. Sie wird dort für ca. 3 Monate stachellose Bienen beobachten und studieren.  Einen Bericht mit Fotos von ihrer Expedition unter Ditt und Datt 
----------------

Der Weg der Milch


Kurz vor den Osterferien war Action in der Grundschule Hohenaspe angesagt. Es standen Projekttage auf dem Zettel.
Die Jungen und Mädchen mussten entscheiden, was sie in 4 Tagen erleben und erkunden wollten.
Wer die Wahl hat, hat die Qual, denn es gab eine große Auswahl an Aktivitäten, die einmal Pause vom herkömmlichen Schulalltag versprachen. Da gab es das Projekt:
Feuerwehr, Jagdhornblasen, Bio-Bauernhof, Bauernhof - Woher kommt die Milch, Weiterverarbeitung der Milch, Alles rund um den Apfel, Indianer, Töpfern, Pappmaché, Rund um den Hund, Mit Graffitis die Schule verschönern und Basteln einer Hundemarionette.
Das Projekt „Woher kommt die Milch“ war ein Angebot von Fam. Tödt gleich in der Nachbarschaft der Schule. Auf dem Milchviehbetrieb mit 180 Tieren gab es für die Schüler von der 1. bis zur 4. Klasse lebendigen Anschauungsunterricht. Dass die Milch letztendlich nicht aus dem Tetrapack kommt, wissen die Schüler aus Hohenaspe und Umgebung, denn unsere dörflich - ländliche Struktur mit den großen landwirtschaftlichen Betrieben lassen schon den Jüngsten Abläufe erkennen und verstehen. Aber die Gelegenheit beim Füttern zu helfen, die Ställe mit den Tieren zu erkunden, Maschinen kennen zu lernen, zu sehen wie gemolken wird, wie die Milch abgeholt wird und später als besonderer Higlight - wie die Milch im Nachbarort (Hohenlockstedt –Meierhof) zu Käse verarbeitet wird, das war ein Erlebnis der besonderen Art und wird den Kindern sicher so in Erinnerung bleiben. Am Präsentationstag zum Abschluss aller Projekte in der Schule konnten die Kids vom Team  "vom Gras zur Milch" einiges vorweisen. Selbst hergestellte Butter und Jogurt- Fruchtaufstrich  konnte auf selbst gebackenen Brot angeboten und verköstigt werden.
Dokumentiert mit der Kamera hat dieses Projekt Frau Zimmermann. Vielen Dank für die schönen Fotos!

-------------------

Foto vom 3.4.
--------
Lustiges zum 1.April auch hier:
Beitrag von Björn Lüdtke

Jede zehnte Feuerwehr im Kreis Steinburg soll eine DLK bekommen!

Jede zehnte Feuerwehr im Kreis Steinburg soll eine DLK bekommen!

01.04.2012

Wie der Kreis Steinburg in der vergangenen Woche mitgeteilt hat, ist es beabsichtigt jede 10te Freiwillige Feuerwehr mit einer Drehleiter auszustatten.


Erste Unterstellmöglichkeiten wurden geprüft. Die FF Kremperheide ist als einer der ersten Standorte bereits ausgestattet worden. Für Kreiswehrführer Frank Raether eine Selbstverständlichkeit, da es sich bei der FF Kremperheide um eine ***** Sterne Wehr handelt.

Die Rauchmelderpflicht allein bringt nicht den ausreichenden Schutz und Sicherheit für die Bevölkerung. Hinzu kommen die immer schlechter werdenden Straßenverhältnisse und damit schwierigen Anfahrten aus der Stadt Itzehoe, Glückstadt und Kellinghusen. Auch die erheblichen Dieselkosten spielen bei den langen Anfahrten zur Einsatzstelle eine erhebliche finanzielle Rolle. Dem will man nun mit einer vermehrten Ausstattung mit Drehleitern bei den Feuerwehren im Kreis begegnen.

Insgesamt 12 neue Feuerwehrfahrzeuge (DLAK 23/12 PLC III.1) wurden erworben und sollen auf die Gemeinden verteilt werden.

Die weiteren Standorte sollen in der kommenden Woche festgelegt werden.

Interessierte Feuerwehren melden sich bitte umgehend per Email über
Poststelle@KFV-Steinburg.de.


---------------------------------------
Der Törperhof in Westermühlen hat wieder geöffnet. Info HIER

Der April beginnt mit eisigen Temperaturen, aber jeder Menge Wahlplakaten.
Kälte macht mich fantasielos und so bleibt mir nur, die Aprilscherze aus der Frankfurter Allgemeinen (FAZ) Sonntagszeitung zum Besten zu geben -da heißt es zum Beispiel:

Große Ehrung für Altbundeskanzler - Milchstraße wird in Schmidtstraße umbenannt. Merkel freut sich.
Oder:
Spektakulärer Fund  - Heinrich Mann (also der Bruder von Thomas Mann) schrieb die "Buddenbrooks" 
Oder:
Mindestalter für Profitrainer Internes DFB-Papier:  65 Jahre. Ausnahme für Klopp? Matthäus flüchtet.
Oder: Maschmeyer kandidiert bei Bundestagswahl (für die FDP). Millionenspende im Gespräch
Oder: Vatikan von Erben (Galileo) verklagt. 
Oder: Neues Atomkraftwerk in Deutschland (an der deutsch-polnischen Grenze) geplant. 
Falls sie ebenfalls einen guten Scherz am 1. April gehört, gelesen oder gar drauf reingefallen sind, lassen sie es mich wissen.



Links to this post:

Link erstellen

<< Home