Dienstag, August 15, 2017

August 2017

button



Als ich mir Anfang August 2017 Gedanken über das Startbild für diesen Blog machte und nach einem geeigneten Motiv suchte, entschied ich mich für die Sonnenblume, ohne zu ahnen, dass sie in diesem Monat einen Schwerpunkt meiner kleinen Berichterstattung bilden würde.
Der Auguststart mit der Sonnenblume soll nun auch das Ende des Monats auf diesem Blog thematisieren.
Bei Familie Strathmann Am Sportplatz konnte ich die sehr wahrscheinlich größten Sonnenblumen in der Gemeinde ablichten.
Was Walter Strathmann alles an Hege und Pflege aufgebracht hat, um nun seine "Riesen" in der Sonne leuchten zu sehen, hier in einer Zusammenfassung :

Mitte Mai 2017 sieht den kleinen Pflanzen, die Tierarzt Walter Strathmann vorerst unter Einweckgläsern gezogen hat, noch niemand ihr Potential an. 
Es sind die Sorten King Kong (die mehrstielig wächst) und die vielversprechende Sorte " Wolkenkratzer", die hier im Startmodus stehen.
Auch andere Riesen-Sorten haben lustige Namen wie Giraffe, American Gigant, Russische Riesen oder Titan.
Anfang Juli wurde bereits erkannt, dass die 16 Sonnenblumen höher als üblich hinauswollen.

Im August 17 besitzen sie eine Höhe von an die vier Meter. 

Jede Menge Regen, Sturm, Insekten und fußballspielende Kinder haben den Sonnenblumen nichts ausgemacht. Alle sehen gesund und kräftig aus.
Walter Strathmann hat sie laut Aussage nur ein einziges Mal gedüngt.
Vor einigen Jahren konnte der Hohenasper bereits höhere Sonnenblumen ziehen.
"In diesem Sommer waren vielleicht die Temperaturen nicht so optimal für die Korbblütler mit Ursprung aus Nordamerika", informiert Strathmann.
Die blühfreudigen Sonnenblumen werden umschwirrt von Insekten aller Art und so verwunderte mich gestern eine Dokumentation über eine Frau im TV Bayern Lebenslinien, die u.a. Imkerin ist (sie erinnerte mich stark an eine verstorbene Hohenasperin).
Sie berichtete in der Dokumentation "Nicht gegen meine Natur", dass die hiesigen Sonnenblumensorten (es gibt 64 Sorten) keinen Pollen mehr bilden, da er ihnen weggezüchtet wäre. Sie selbst bestellt ihre Sonnenblumensaat in Indien.
Riesensonnenblumen bilden in der Regel kleinere Blüten.

Auf der Terrasse bei Strathmann sorgen die Giganten für reichlich Schatten. In einem Sommer, in dem die Sonne brennt, eigentlich ein netter Nebeneffekt  zum Blickfang, aber in diesem Sommer war die Beschattung leider überflüssig.

----------------------------------------------
Hohenlockstedt den 27.8.

Biker verunglückte tödlich. Aus dem Polizeibericht HIER

----------------------

Ankündigung:

Am 22.09.2017, 18 Uhr wird die Altliga-Mannschaft des Hohenasper SC ein Benefizspiel gegen die Nord-Ostsee-Auswahl zugunsten der Mukoviszidose-Stiftung auf der Hohenasper Sportanlage austragen.
Weitere Infos zur Veranstaltung demnächst unter September 2017 auf diesem Blog

---------------------------------
Mehlbek /Vaale den 27.8.

Blühende Heidelandschaften auch im Kreis Steinburg

Wem das Bild von einer blühenden Heidelandschaft gefällt, braucht nicht bis in die Lüneburger Heide fahren.
In der Nordoer Heide zum Beispiel kann das "magische Kraut" dieser Tage als Naturschauspiel erlebt werden.
Zwar nicht in so großer Fläche, aber ebenfalls sehr imposant die blühende Heidelandschaft zwischen Mehlbek und Vaale.
Mit dem Rad -> Mehlbek Ort -> nach dem Tonkulenweg links -> immer gerade aus - die Heidefläche liegt  linker Hand an der etwas größeren Kreuzung kurz vor Wacken.
---------------------------
den 25.8.

Radeln an der Nordsee bei Friedrichskoog Spitze

Das Wetter war gut und es zog mich spontan an die Nordsee, denn mich verfolgt die Angst, dass der Sommer plötzlich vorbei ist und ich so vieles Vorgenommene nicht geschafft habe.
Das Rad aufs Auto anschnallen ist aufwendig und umständlich, also rief ich bei der Fahrradvermietung in Friedrichskoog Spitze an und ließ mir ein Rad für wenige Euro reservieren.
Alles klappte perfekt und schon konnte ich in Richtung Büsum durch die ersehnte Nordseeluft am Watt entlang radeln.
Erste Drachen schwebten am Himmel an den Stränden und die Schafe zogen an mir vorbei. 
Ab und an traf ich Radfahrer zum Beispiel einen Berliner, der in Büsum Urlaub macht, nun die Küste abradelt und die Tierwelt genießt. Zwei Jungseehunde hätte er beobachten können, erzählte er mir nicht ohne Stolz. 
Ein wenig neidisch machte es mich schon, denn ich habe noch nie einen freilebenden Seehund entdeckt.
 Nach den Schafen muss man dagegen nicht lange suchen, sie gehören zur Nordsee mit dem Deich einfach dazu.

 Es können zahlreiche Seevögel beobachtet werde. Vor allem Stare begleiten mich auf meinem Weg in Scharen.
Aber auch eine große Schar von Brachvögeln, die im Winter schon häufiger in Hohenaspe Rast hielten, konnte ich ausmachen. Sie warteten wahrscheinlich auf Ebbe, um dann das Watt nach Muscheln abzusuchen.
Ihre langen gebogenen Schnäbel sind bei den Tieren wie ihre Rufe markant. 
Ein Hingucker in dieser Zeit sind die leuchtenden Früchte des Sanddorns.
Im Sept. 2012 hatte ich einen Artikel über ihn verfasst, der damals im Bauernblatt abgedruckt wurde:
Im Landesinneren wird der Kohl bereits geerntet. Offizieller Kohlanschnitt ist am 19. Sept. in Friedrichskoog
Es müsste eine gute Kohlernte geben, denn die Köpfe sind alle riesig. Der viele Regen mit dem kalten Sommer scheint ihnen gefallen zu haben.
Auch der Sellerie wirkt gesund und käftig
 Sellerie soweit das Auge reicht.
Nach einer langen erlebnisreichen Radtour genehmigte ich mir ein Stück Friesentorte und eine Tasse Kaffee in Friedrichskoog. Genau das Richtige nach der Tour - jedenfalls für mich.
 ----------------------------------
Brokstedt den 26.8.

Das Speedway Music Festival in Brokstedt in vollem Gange

Von den zwei Bühnen tönt elektronische Tanzmusik aller Richtungen. Die Tanzflächen auf dem Gelände vom Holsten-Ring in Brokstedt haben noch Potential für weitere tanzfreudige Gäste. 
Die Veranstaltung schließt um 0:30 Uhr
Natürlich ist auf dem Gelände auch für Essen und Getränke gesorgt.
Interessant fand ich diesen Jungunternehmer mit seiner Ware. Frozen Cocktails bietet sein Unternehmer aus Berlin an. Die neu entstandene Firma http://skadi.berlin/ vermarktet das Cocktaileis auf Festivals. Klassiker wie z.B. "Sex on the Beach" können auch online bestellt werden. Die Madel fahren anscheinend darauf ab.

Tolles Wetter gute Stimmung obwohl bei weitem keine 3000 angedachte Festivalbesucher anwesend sind.
----------------------------------
Hohenaspe den 23.8.

Landfrauen in Aktion: Mustertische für ihr Fest vorgestellt

Fotos Anke Mateyka
Anke Mateyka (vom Vorstand der Landfrauen Hohenaspe und Umgebung) führte vor, wie mit wenig Materialien tolle Tischdekorationen entstehen können.
Im Park des Alten Pastorats waren vier gedeckte Tische von festlich bis rustikal vorbereitet.
Die Blumendeko mit Hortensien und Rosen begeisterten. Ein  "Sommertisch" wurde gemeinsam eingedeckt. Es gab Tipps und Anregungen und 40 Landfrauen genossen den Abend unter den Alten Bäumen bei schönstem Wetter.
Es wurde gegrillt und so konnten die kreativ eingedeckten Tische gleich anschließend für das herzhafte Essen genutzt werden.


 -----------------------

Einladung zum Tag des offenen Baues in Hohenaspe


---------------------
Drage den 5.8

Ein Garten auf dem Land vorgestellt

Ein Garten vorgestellt

Letztens durfte ich den farbenprächtigen Garten von Angela Thode fotografieren. HIER 
------------------------------
Ankündigung:

  9.9. Kinoabend mit der JU an der Lohmühle in Hohenlockstedt 21 Uhr
Von 5 Filmen kamen beim Voten zwei in die engere Wahl: 
Der Siegerfilm wird am 9.9. auf dem Gelände der Lohmühle gezeigt
-------------

Itzehoe den 24.8.

Bundestagsabgeordneter auf dem Wochenmarkt in Itzehoe


Am " Helfrichs Klöneck" fanden sich rasch zahlreiche Bürger ein, die sich mit Fragen an den CDU Politiker mit Team v.r. Krischan Reese (JU), Dr. Markus Müller vom Kreisvorstand, MdB Mark Helfrich, Bernhard Rösler (CDU - Kreistagsabgeordneter) sowie Marko Förster (Kreisvorsitzender JU) richteten.

Mark Helfrich (CDU) vom Bundestagswahlkreis Steinburg - Dithmarschen Süd stellte sich den Fragen der Bürger auf dem Wochenmarkt an den Malzmüllerwiesen in Itzehoe.
Nicht nur vor der anstehenden Bundestagswahl informiert Mark Helfrich in Gesprächen über die Ziele seiner Partei.
Das neu entworfene "Klöneck" soll auch zukünftig genutzt werden, um mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch zu kommen. 
Helfrich ist mit seinem Klöneck bereits herumgekommen. In Glückstadt und Bad Bramstedt hatte sich der Politiker die Belange der Bürger angehört und mit ihnen diskutiert. Demnächst kann der Stand in Brunsbüttel auf dem Wochenmarkt angesteuert werden.  
"Die Stimmung ist allgemein gut", so der Bundespolitiker in einem kurzen Interview.
Nach dem Schwerpunkt seiner eigenen Wahlkampagne im Wahlkreis gefragt, sind Themen wie Infrastruktur, innere Sicherheit, Junge Familien mit Baukindergeld - Eigenheimzulagen und mit dem Wunsch nach einem Rechtsanspruch für Kinderbetreuung am Nachmittag während der Grundschulzeit angesagt.
Angesprochen wird Mark Helfrich häufig wegen der Flüchtlingsdebatte mit der finanziellen Belastungen für Bund und Kommunen.
 Auch die Altersversorgung bereitet zahlreichen Bürgern immer mehr Sorgen und so fragen viele nach der sozialen Gerechtigkeit als Thema mit Adresse an die politischen Entscheidungsträger.
---------------------------
Hohenaspe den 23.8.

Mit dem Spülbohrer unter den Straßen von Hohenaspe

Parallel zu den "Buddelarbeiten " für das Glasfasernetz finden derzeit in Hohenaspe Horizontalspülbohrungen statt, die hauptsächlich unter Straßenkreuzungen verlaufen.
Die Firma RIBO Bohrtechnik aus Thüringen hat großes Gerät aufgefahren.
An der Kreuzung Kirchenstraße / Eichenweg wird an diesem Tag zwei Meter tief unter der Kreuzung und allen Leitungen mit einem Spülbohrverfahren das Glasrohr verlegt.
40 Meter müssen unter der Kreuzung hier bewältigt werden und alle hoffen, auf keinen Felsen zu stoßen, denn dann müssen Umwege gesucht werden.
 Wie weit der Bohrer unter der Erde ist, kann mit diesem Gerät geortet werden.
Bentonit (ein Ton/Wassergemisch) stabilisiert bei der Bohrspülung die Bohrlochwand und spült das Bohrloch frei.
  ----------------



Ankündigung:

14.9. Plattdeutscher Nachmittag mit Marianne Ehlers ab 15 Uhr im Kreismuseum Prinzeßhof IZ Info HIER




-------------------------

Pressemeldung vom Kreis Steinburg:

Betriebsausflug der Kreisverwaltung am 01. September 2017

Der diesjährige Betriebsausflug der Kreisverwaltung Steinburg findet am Freitag, dem 01. September 2017, statt. An diesem Tag bleiben deshalb die Türen der gesamten Kreisverwaltung, einschließlich der Zulassungs- und Führerscheinstelle in der Adenauerallee 8, für Besucherinnen und Besucher geschlossen.
In dringenden Fällen sind in der Zeit von 08.00 bis 12.00 Uhr das Gesundheitsamt unter der Rufnummer 04821/69-390 und das Veterinäramt unter der Rufnummer 04821/69-324 telefonisch erreichbar.

Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis
-------------------- 
Hohenaspe in der Nacht zum 23.8.

Ruhestörer in Hohenaspe konnte dank Facebook ermittelt werden

Nicht nur bei Frank Kunzmann hat es gegen 3 Uhr an der Haustür geklingelt. Auch andere Hohenasper meldeten eine Ruhestörung in den sehr frühen Morgenstunden. 
Ein weiterer Hohenasper hat die Tür um 3:45 Uhr geöffnet. Der junge schlecht deutsch sprechende Mann mit dem Damenrad ohne Beleuchtung, bat um eine Zigarette.
Auf einem Grundstück an der Hauptstraße wurden inzwischen Gaunerzinken entdeckt, ob sie mit dem Ruhestörer in Zusammenhang stehen, ist nicht geklärt.
Fakt ist:
Immer weitere Hohenasper berichten, dass er bei ihnen am frühen Morgen geklingelt hat und ab 5 Uhr in der Bäckerei um Geld, Bankkarte und Zigaretten bettelte.
Eine Frau aus Hohenaspe kennt den verstört wirkenden Mann, aus Schenfeld, da er dort regelmäßig im Supermarkt einkauft.

Der Ruhestörer wurde inzwischen ermittelt. Es handelt sich um einen Usbeke/Kasache mit psychischen Problemen aus der Nähe von Schenefeld.
Auf dessen Facebookseite soll stehen: In Übersetzung:
"Das ist Aslan. Er hat eine Pistole gekauft. Er trägt die aber noch am Gürtel und zieht nicht das T-Shirt hoch, damit es alle sehen können. Aslan ist schlau. Sei wie Aslan." " ....Beim verlassen des Hauses, Allah ist der größte, nichts ist größer als Allah "
--------------
Hohenaspe den 21.8.

Kabeldiebstahl

Auf dem Gelände der Kfz-Werkstatt Buttenschön sollte Kabel verlegt werden.
Sehr verärgert musste Andreas Buttenschön feststellen, dass am letzten Wochenende 3 Rollen Kabel a 20 Meter einfach abgeschnitten und entwendet wurden.
Die zurückgebliebenen Kabelenden. Falls jemand den Täter / die Täter beobachtet hat, bitte melden.
-------------------------------

Hohenaspe / Travemünde vom 18.-19.8.

Beetle Sunshintour in Travemünde mit Hohenasperin 

 
Anke Matyeka startete mit ihrem Beetle unter Nummer 254 von 720 Teilnehmern.
Aus ganz Europa sind Beetle-Fans zum 13.Treff an der Ostsee erschienen.
In diesem Jahr sollen laut Waz-online Schauspieler Devid Striesow, Til Schweiger-Tochter Luna, Schauspielerin Karoline Schuch und PS-Profi Sidney Hoffmann dabei gewesen sein.
---------------------

Hohenlockstedt den 18.8.

Maisanbau als Mischkultur - wissen sie warum?

Auf einer Radtour bei Hohenlockstedt entdeckte ich ein Maisfeld der (für mich) besonderen Art.
Einen Blühstreifen am Maisfeld gibt es inzwischen häufiger zu finden (Bericht nach unten scrollen).
Aber hier entdeckte ich einen Acker mit Mais und Sonnenblumen als Mischkultur (ich bin extra in die Fläche gegangen, um herauszufinden, ob die Sonnenblumen auch im Maisfeld sind und sie sind).
Ist dies vielleicht ein Umdenken in der Vermaisung? 
Leider nein.
Es gibt unterschiedliche Gründe für diese Art des Anbaus
 Wie mir berichtet wurde, werden Mais und Sonnenblumen vereinzelt in Mischkultur aus folgendem Interesse angebaut:
Die Wildschweine haben sich dank der riesigen Maisfelder, in denen sie sich verstecken und ernähren können, rasch vermehrt.
 Für Jäger ist es fast unmöglich, die in einigen Gebieten zur Plage gewordenen Tiere auf den großen Flächen zu entdecken.
Da auch Wildschweine auf Sonnenblumen mit den leckeren Kernen stehen, suchen sie diese Flächen intensiver auf und sind so für die Jagd leichter zu orten. 
Anderseits können silierte Sonnenblumen die Gaserträge durch ihre hohen Ölgehalte erhöhen. In der Kombination von Sonnenblumen mit Mais soll sich die Silierbarkeit deutlich verbessern.

---------------------------------
Hohenaspe den 19.8.

Alte Zeichnung aus Hohenaspe von der Villa Pohlmann

Gestern rief mich der ehemalige Itzehoer Hans- Peter Kruse (inzwischen wohnhaft in Süddeutschland) an.
Er besuchte vor einiger Zeit Hohenaspe und war enttäuscht, dass er die alte Villa Pohlmann im Pohlmannpark nicht finden konnte, denn er hätte in seiner Sammlung noch eine alte Zeichnung von ihr.
Er wollte wissen, wer Herr Pohlmann war. 
Die uralte Bleistiftzeichnung hat Herr Kruse dem Hohenasper Blog netterweise zur Verfügung gestellt.
Vielen Dank dafür!
Bleistiftzeichnung des Itzehoer Malers Matthias Jarren (1872 - 1960) -Sammlung www.hanspeterkruse.com

Herr Kruse schrieb:  Als Anhang sende ich Ihnen nun die angekündigte Bleistiftzeichnung von Matthias Jarren, die vor mehr als hundert Jahren entstanden ist. Gerne können Sie den Scan für Ihre Hohenaspe-Seite im Netz verwenden.
------------------------------
Hohenaspe den 19.8.

Hundehalter im Visier 

Obwohl ich gestern die 8 Kothaufen auf dem Bürgersteig in der Kirchenstraße - allein gegenüber unseres Hauses - entfernt habe, heute Morgen nun erneut ein "Cor­pus De­lic­ti". 
Nicht nur ich bin empört. Hundehalter vom Espenweg, Eichenweg und Schöne Aussicht sind verärgert darüber, dass ein schwarzes Schaf ihren Ruf ruiniert.
Obwohl bei den Massen an Kothaufen sich der Verdacht nahelegt, dass es sich um mehrere schwarze Schafe handeln muss.
Dem sollte Einhalt geboten werden.
Alle Bewohner der Seniorenanlage sind nun wachsamer, wenn die Hundehalter den Bürgersteig vor ihrer Wohnanlage nutzen.
 Sie sind das Slalom laufen um die Hundehaufen leid und auch Eltern, die ihre Kinder auf diesem Weg zum Kindergarten bringen, haben es satt, ihren Nachwuchs auf die Hinterlassenschaften aufmerksam zu machen, damit sie nicht versehentlich hineintreten.
Aus dem Neubaugebiet wurde mir berichtet, dass inzwischen wegen der zahlreichen Kothaufen das Amt eingeschaltet wurde. Falls jemand erwischt wird, der die Hinterlassenschaften auf dem Bürgersteig liegen lässt, kann es für ihn teuer werden.
Eine Hundehalterin würde sich für Hohenaspe Hundekotbeutel als Tütenspender wünschen.
-------------------------------------
Hohenaspe den 18.8.

Hinterlassenschaften der Hunde auf dem Bürgersteig


Auf Facebook wird sich zu recht, über die zahlreichen Kothaufen von Hunden in Hohenaspe beschwert.
Gerade in der Kirchenstraße folgt ein Kackhaufen auf dem Bürgersteig dem nächsten.
Es ist unverständlich, wie jemand derart dreist sein kann, die Hinterlassenschaften einfach liegen zu lassen.
Die einfachste Lösung wäre, die Hinterlassenschaften wenigstens unter die Hecke zu schieben, aber auch dafür reichte es dem Hundehalter nicht. Der Hundedreck hat entsorgt zu werden!
Eltern, die ihre Kinder mit dem Hund "Gassi gehen" lassen, sollten vorab die Vorgehensweise durchsprechen, falls sich der Hund auf dem Bürgersteig entleert.
Genau wie der Haushund dazu erzogen werden kann, außerhalb der Wohnung die Geschäfte zu verrichten, kann der geliebte Vierbeiner dazu erzogen werden,  sich am Feldrand zu entleeren.
Anwohner werden nun darauf achten, wer seinem Hund hier Freiheiten auf Kosten anderer erlaubt.
-------------------
Hohenaspe den 18.8.

Straßensanierung in der Bergstraße

Die Straßendecke wird auch hier mit einer dünnen Asphaltdecke in Kaltbauweise überzogen und kann so in kurzer Zeit wieder befahrbar sein.
Joachim Schulz aus Hohenaspe von der Straßenmeisterei Steinburg hat die Oberaufsicht und ist begeistert vom gut zu verarbeitenden Material.  Die Straßensanierung wurde vom Wegeunterhaltungsverband Steinburg (WUV) in Auftrag gegeben. ------------------------------
Hohenaspe

Pilzsaison gestartet?

Neulich erzählte mir jemand, dass es schon reichlich Pilze im Wald zu finden gäbe.
Steinpilze und Massen an Maronen hat der ehemalige Hohenasper gesammelt.
Gut, bei der Nässe mag es sein, dass die Pilze bereits im Wachstumsmodus sind, entdeckt habe ich selbst kaum welche und wenn, dann waren sie von Nacktschnecken (die es in Unmengen gibt) zerfressen.
Wahrscheinlich habe ich an der falschen Stelle gesucht und sie haben mehr Glück. Über Pilzfotos würde ich mich freuen.
Auch der kleinen Kröte scheint die Nässe im Wald zu gefallen.

Hohenaspe den 18.8.

Supermarkt im Umbau

Die Modernisierungsarbeiten laufen auf Hochtouren. Ende September sollen die Arbeiten nach Plan abgeschlossen sein. 
Die Post hat auch während der Umbauarbeiten geöffnet

-------------------------------------------------

den 17.8.

Glasfaserverlegung und Umbauarbeiten im Supermarkt in Hohenaspes Hauptstraße

 Hier geht es auf beiden Seiten zur Sache. Die Umbauarbeiten bei TopKauf laufen auf Hochtouren und gegenüber werden die Rohre für das Glasfasernetz verlegt. Es wird von frühmorgens bis spätabends fleißig gebuddelt.
In Ottenbüttel wird zeitgleich die Straßendecke mit einer dünnen Asphaltdecke in Kaltbauweise überzogen.
Der Vorteil bei dieser Deckenschicht: Sie ist nach 15 Minuten wieder befahrbar.
 Morgen wird das Team nach Hohenaspe kommen. In der Bergstraße wird dann die Straßendecke auch hier erneuert.

Über weitere Sperrungen informiert der Kreis:

Straßensperrung Kreisstraße 68 im Autobahnzubringer Lägerdorf

Die Kreisstraße 68 muss wegen Sanierungsarbeiten auf gesamter Länge voll gesperrt werden.
  Die Sperrung erfolgt voraussichtlich ab Freitag, dem 18. August 2017 bis einschließlich Sonntag, dem 20. August 2017.
Ab Montag, 21.08., ab 5.00 Uhr kann die Kreisstraße 68 wieder befahren werden.
Eine Umleitung ist ausgeschildert. Einen entsprechenden Umleitungsplan finden Sie auf der Homepage des Kreises Steinburg unter www.steinburg.de gleich auf der Startseite in der Rubrik „Aktuelles“.

Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis und bemüht sich selbstverständlich, die unvermeidlichen Einschränkungen für Autofahrer und Anlieger so gering wie möglich zu halten.
--------------------
Hohenaspe den 17.8.

Pressemeldungen der Parteien

Es ist Wahlkampfzeit und so häufen sich die Pressemeldungen der unterschiedlichen Parteien.
Persönlich finde ich die Meldungen nicht immer so sehr interessant, aber die ein oder andere Meldung wird der jeweiligen Parteien-Blogseite zugefügt. Siehe rechts in der Sidebar.

Der Eierskandal wird als Wahlkampfthema mit gegenseitiger Schuldzuweisung genutzt.
Was nutzt es uns als Verbraucher?
Fast schon lustig fand ich dagegen die Aussage vom Landwirtschaftsminister in Niedersachsen:
"Wir lassen uns dieses Land nicht von den schwarz-gelben Hetzern wegnehmen", sagt Meyer - und beschwört für Niedersachsen eine Zukunft, in der "kaltherzige Menschenfeinde" Asylbewerber in Massen abschieben, in der nur noch betoniert und die Insekten totgespritzt werden, in der die Agrarlobbyisten wieder die Macht erobern können. Und dann schließt Meyer seine Rede noch mit einer Bauernregel, die den Saal vollends zum Juchzen bringt: "Glückliche Hühner und saubere Eier - die gibt es nur unter Minister Meyer." Aus der Hannoversche Allgemeine.

Nach dieser Meldung weiß ich den Landwirtschaftsminister in SH Robert Habeck einmal mehr zu schätzen.
Skurrile Werbeplakate wie das von Matthias Ilgen (Nordfriesland) sorgen für Aufsehen. Na, wer es mag.

Männer, die in Deutschland mit einer Axt in der Hand für ein besseres Europa sorgen wollen, sind bei mir jedenfalls nicht auf der Hitliste.
---------------
Hohenaspe den 15.8.
Neue Regenwolken ziehen auf und deshalb noch schnell den Moment des Sommers in Hohenaspe festgehalten
Die Sonnenblumen wurden am Rand eines Maisfeldes von Eickes ausgesät.
Ich erkundige mich danach, ob die  Blumen im Rahmen vom Programm Ackerlebensräume angebaut wurden.
Die Anlage von Blühstreifen und -flächen hat sich bundes- und europaweit im Rahmen der Agrarumweltprogramme etabliert und so gibt es auch inzwischen finanzielle Unterstützung von der Landesregierung in SH.
Eickes haben sich nicht für dieses Programm beworben, da sie im Fall eines Vertragsnaturschutzprogramms auf 5 Jahre festgelegt wären. Außerdem war das dafür zur Verfügung stehende  Budget bereits ausgebucht. Info im Bauernblatt HIER
Vor ihrem Hofladen bieten Eickes nun zur Freude von zahlreichen Insekten und anderen Blumenliebhabern einen Sonnenblumen-Blühstreifen am Maisfeld aus eigener Initiative.
----------------------------
Looft den 14.8.

Wildschweine und Störche in Looft

Gerade hatte ich die spontane Idee, die so selten gewordenen Sonnenstrahlen auszunutzen und nach den Störchen in Looft zu schauen.
Die gesamte Storchenfamilie traf ich fidel und munter trotz der vergangenen zahlreichen Regentage an.
Storch Arthur hielt vom Dach nach etwas Fressbaren auf dem Hof Trede ausschau.
Im Hintergrund auf dem Horst die Jungstörche mit Arthurs Lebensabschnittsgefährtin.
Seit über einer Woche können die Jungstörche fliegen und das ist gut so, denn Ende August werden sie vor ihren Eltern in den Süden abfliegen.
Mit dem Rad drehe ich noch eine kleine Runde in Loofts Feldmark und staune nicht schlecht, als vor mir ein kleines Wildschwein auf der Spurbahn humpelt.
Es war ganz offensichtlich verletzt, wie ich feststellen musste, als es vor mir auswich.
Ein verletztes Wildschwein - Jungtier

Das Jungschwein schleppte sich über den Knick mit einem verletzten Bein auf eine Koppel. Von einer Wildschweinrotte, der es nach dem Alter noch angehören müsste, war weit und breit nichts zu sehen.
Ein Jäger wurde über August Wilhelm Kruse (Loofter Bote), der zufällig des Weges kam, alarmiert.
Das Wildschwein wurde per Fangschuss von seinen Qualen erlöst.
Ich gehe davon aus, dass es von einem Auto angefahren wurde. Selbst als ich mit dem Rad auf dem Weg stand, sausten die Fahrzeuge an mir mit hohem Tempo vorbei.
Wildschweine soll es laut Herrn Kruse in Loofts Feldmark recht häufig geben.
Die Goldrute ist zu dieser Zeit nicht nur ein Blickfang, sondern auch ein Insektenmagnet.
-------------------------------------

Ankündigung:

Brauereifest in Wacken am 16.9.

Wie bereits unter April 2016 auf diesem Blog berichtet, eröffneten die Brüder Helge und der Hohenasper Hendrik Pahl eine eigene Brauerei in Wacken.
Nachdem der Geschäftszweig "Battle-Merchant Wacken" ziemlich gut läuft und die mittelalterliche Kleidung auch Fans im Ausland hat,  entschieden sich die Unternehmer dazu, eine eigene Brauerei in der Nachbarschaft ihres Mittelalter-Shops in Wacken aufzubauen.
Den unterschiedlichen gebrauten Craftbeer-Sorten werden durch Verwendung von bestimmten Aromahopfen ein individueller Geschmack einverleibt. 
Überzeugen kann man sich davon zum Beispiel beim anstehenden Brauereifest  am 16.9. ab 15 Uhr.
Drei Bands werden für Stimmung sorgen: Torfrock, Wacken Firefighters sowie nö cläss wollen mit den Besuchern "abrocken".
Zum Programmablauf geht es HIER
Karten im Vorverkauf gibt es über den Online-Shop der Wacken Brauerei, bei Battle-Merchant im Laden in Wacken oder auch online - Über SH Tickets- Bei EDEKA Frauen in IZ, Glückstadt, Heide und Brunsbüttel.
------------------------
Hohenaspe

Das Tagpfauenauge auf  Nektarsuche am Sommerflieder

Manchmal gibt es sie, die sommerlichen Motive
Die Raupen vom Pfauenauge ernähren sich von Brenneseln. Im Spätsommer bildet der Falter die 2. Generation.
--------------------------

Hohenlockstedt den 12. und 13 August

Tonnenschwere Trucks auf der 11. Wolfsmeile 

Auf dem Gelände Hungriger Wolf waren am Wochenende eindrucksvoll 700 Trucks aufgestellt.
 Die Giganten der Straße glänzten mit jeder Menge Chrom (jedenfalls am Sonntag) in der Sonne.
Ein riesen Rahmenprogramm auf dem Festivalgelände bot für alle Trucker und Truckerfans  ein perfektes Wochenende, wenn am Samstag der Dauerregen nicht gewesen wäre.
Gegen Abend ließen die Regenschauer endlich nach und so konnte das Musikprogramm am Hangar C auch im Freien genossen werden.
Hungriger Wolf den 12.8. gegen 22 Uhr

Bayrische Partynacht mit den Schluchten-Flitzer auf der Wolfsmeile
 Bayrische Delikatessen durften an diesem Abend nicht fehlen und mit drei Personen wurden wir von dieser Mahlzeit satt.
Die Reste nahmen wir für unsere Katze mit nach Haus, aber die ist im Jagdmodus und interessiert sich im Gegensatz zu unserem Gartengast nicht für die Mahlzeit:
Die Schwarte kommt beim Igel an
---------------

Veranstaltungshinweise 

Ich freue mich darauf:

Speedwaymusicfestival in Brokstedt

Auf dem Holstenring, da wo sonst die Speedwayrennen ausgetragen werden, werden in Kürze ganz neue Klänge zu hören sein: Electro-, House- und HipHop-Beats sind angesagt.

Am 26. August startet das 1. elektronische Festival  in Brokstedt. Die Veranstalter rechnen mit 5000 Musikfans. Info zur Veranstaltung der SHZ HIER
Eintritt ab 11:30 Uhr bis 0:30 Uhr
Für die Anfahrt stehen Shuttlebusse zur Verfügung. Eintritt im Vorverkauf 29,90 € - Abendkasse 40,-€. Info HIER
------------------------------
Vormerken!

Partyhits der 80er & 90er in LOOFT

 Am 02.09.2017 steigt die Kultparty in der Maschinenhalle bei Rüdiger Holm in Looft. (Der Ausschilderung folgen).
 Nach altbewährtem Rezept steht eine lange rockige Partynacht für Jedermann und Jederfrau an. Für Partymusik mit den Top Oldies sorgt in diesem Jahr DJ Tony Tornado.
---------------------
Itzehoe den 11.8. 18 Uhr 
 Der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, kam auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Mark Helfrich nach Itzehoe.
Zur Liveübertragung der Diskussionsrunde im Theater Itzehoe geht es HIER
----------------
10.8.
Peissen -Tödlicher Verkehrsunfall HIER















--------------------

P R E S S E M I T T E I L U N G
Vier Wochen bis zur Norla in Rendsburg
Messegelände und Hallen ausgebucht
 Die Vorbereitungen bei Ausstellern, beteiligten Verbänden und in der Messeorganisation selber laufen vier Wochen vor Beginn auf Hochtouren. Vom 7. bis 10. September findet die 68. Landwirtschafts- und Verbrauchermesse Norla auf dem Rendsburger Messegelände statt. Anlässlich der Norla richtet die Arbeitsgemeinschaft schleswig-holsteinischer Tierzüchter (AG-TZ) die 30. Landestierschau aus.
Weiter im Text geht es HIER
------------------------------
Hohenaspe den 9.8.

Glasfaserverlegung

Seit gestern habe ich ein Déjà-vu 
 Dieses Motiv hatte ich doch schon einmal vor der Kamera. Ah, jetzt fällt es mir ein:  Knapp vor einem Jahr wurde der Fußweg aufgenommen, um das neue Gasrohr zu verlegen. In dieser Woche ist nun die Glasfaserverlegung in der Kirchenstraße angesagt.
Schade, dass die Verlegungen nicht koordiniert werden konnten. Es muss doch um eine Menge Geld gehen, das eingespart hätte werden können, wenn es auf den ganzen Ort umgerechnet wird.
 Wer hätte am Ende von einer Koordinierung den finanziellen Nutzen gehabt?
Die Arbeiter der Glasfaserverlegung sind überaus fleißig und so gehen die Arbeiten schnell voran. Von früh bis spät sind sie am Schuften. Deutsch verstehen sie meistens nicht.
Sept. 2016 Gasrohrverlegung.
-----------------------------
Hohenaspe den 8.8.

Wie viele Einsatzkräfte der FFW stehen in der Urlaubszeit in Hohenaspe zur Verfügung?

In einer Übung sollte genau diese Zahl ermittelt werden.
Beruhigende 27 (!) Einsatzkräfte fanden sich auf dem Hof Eicke in der Dorfstraße nach Auslösung des Alarms um 18:45 Uhr recht flott ein.

 Die Aufgabe: In einer Halle auf dem landwirtschaftlichen Betrieb ist ein Feuer ausgebrochen. Personen werden vermisst.

Gut, dass es nur eine Übung ist, denn vermisste Personen in einer stark verrauchten Halle zu finden, ist nichts für schwache Nerven.
Die Halle vom Betrieb Eicke  steht im dichten Rauch und  lässt das Gebäude unter einer Dunstglocke verschwinden. Eine Reihe von Personen wird vermisst; ob sie noch am Leben sind, sich verletzt haben und wo genau sie sich im Gebäude befinden, kann niemand sagen. Gefahrgut ist in der Halle gelagert. 
Das ist das Szenario, das die Kameraden der FFW Hohenaspe in den Griff bekommen müssen 

Die Dorfstraße wird umgehend gesperrt. Die Wasserförderung aus dem nahegelegenen Dorfteich wird vorbereitet. 

Einsatzkräfte statten  sich mit Atemschutz aus und dringen mit der Wärmebildkamera und Rettungsgerät zur Menschensuche in die Halle vor. Eine Entrauchung des Gebäudes wird mit einem motorbetriebenen Lüfter vorgenommen. Die Löscharbeiten laufen an.
Erste  Personen werden geborgen. 

Der Pumpleistung liegt bei 1600 Liter Wasser in der Minute
Jeder Handgriff sitzt
Nach gut einer Stunde war das fiktive Feuer aus und das Übungsziel erreicht. Nach den Aufräumarbeiten trafen sich alle Beteiligten zur Nachbesprechung im Gerätehaus. Wehrführer Marcel Hehr lobte die Einsatzbereitschaft. Weitere Fotos der Übung HIER
-----------------

Hohenaspe den 8.8.

Dumm gelaufen

Angekündigte Regenschauer sorgen für Eile bei den Erntearbeiten. Dumm nur, wenn dann noch etwas dazwischen kommt, wie heute ausgerechnet an der Kreuzung am Stein in Hohenaspe.
Bei einem der beiden großen Mähdrescher brach das Rad genau in der Kurve und so bildete sich ein Stau.
Die Fahrer der Erntefahrzeuge konnten das Rad schnell wieder austauschen und so durfte die Anfahrt zum Feld weitergehen.
--------------------
Looft den 7.8.

Getreideanbau-Auswertung Kiel

Als ich mit dem Rad zum Betrieb radele, dem die Mutterkühe entwendet wurden, treffe ich auf einem Roggenfeld vor dem Hof zwei Herren, die Getreide vom Acker per Hand schneiden und in große Säcke füllen.
Ich komme mit den Männern ins Gespräch und sie erzählen mir, dass sie von der Landesregierung / Agrarstatistik im Auftrag vorab ausgesuchte Flächen nach dem zu erwartenden Ertrag kontrollieren. Die Ähren werden nun in ein Labor gebracht und nach Ertrag ausgewertet.
--------------
Aus dem Polizeibericht vom 7.8

Looft: 3 Mutterkühe entwendet

Zwischen dem 24. Juli und dem 07. August wurden in Looft, Katstelle, von einer Weide 3 Mutterkühe (Limousin) gestohlen. Die Kühe waren mit entsprechenden Ohrmarken versehen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Schenefeld/MH unter 04892-899260. (Polizeidirektion Itzehoe)
----------------------------------------
Archivfoto von der besagten Herde

Wie der Landwirt berichtete, wurde das Fehlen von 3 Mutterkühen erst jetzt bemerkt, da die 40 Limousin Rinder von der Koppel in Stallungen gebracht wurden. Es wird gemutmaßt, dass der Diebstahl der Mutterkühe in den letzten 14 Tagen vorgenommen wurde.
Da jedes Rind eine Ohrmarke besitzt, wird ein Weiterverkauf der entwendeten Tiere schwierig.
------------------------------
Hohenaspe
Die  TopKauf Filiale in Hohenaspe wird ab dem 14.8. für die bereits angekündigten Umbauarbeiten schließen.
Zirka 4 bis 6 Wochen werden die Arbeiten andauern.

--------------------
Ankündigung:
Saisonstart 2017/ 2018  vom HSC am kommenden Wochenende auf dem Sportplatz in Hohenaspe

Freitag    11.08.2017 19:15 Uhr HSC I - MTSV Hohenwestedt
Samstag 12.08.2017 14:00 Uhr HSC II - NFC Kellinghusen/Mühlenbarbek 02 e.V.
 Sonntag   13.08.2017 13:00 Uhr HSC III -TSV Brokstedt
 ----------------------------
Hohenaspe den 6.8.

Noch Plätze frei

Am 13. 9. wird die Kirchengemeinde Hohenaspe einen Ausflug nach Seebüll zur Nolde Stiftung unternehmen. Abfahrt in Hohenaspe 12 Uhr Dorfmitte. Gegen 19 Uhr wird die Reisegesellschaft zurück sein.

Kosten ca. 24,-  €  Anmeldung unter 04893- 244 (Büro Kirchengemeinde) oder 04893 -401 H. Reimers
----------------

6.8. Nord Ostsee Kanal Burg 
Die Frachtfähre Genca ist mit ihren 205 Metern Länge recht imposant. Sie wurde 2007 bis 2009 extra für den Nord-Ostsee-Kanal gebaut.
Breite:26 Meter  Frachtmenge: 640 Container-Einheiten und 2950 Meter für Lkw. Flagge: Niederlande
Termine für  Kreuzfahrschiffe Saison 2017 im Kanal sind HIER einsehbar
--------------------------------------
Wacken den 6.8.



Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange. In Wackens City ist bereits schon alles wieder blitzblank.
Alles insgesamt wirkt sehr routiniert.


-------------------
Wacken den 5. Aug. 2017
.. weitere Fotos aus Wacken HIER

-----------------------------------
Ankündigung:

Pokalringreiten in Drage

Dörte Müller - Vorsitzende vom Drager Ringreiterverein - schreibt:

"Bei uns steht das nächste Event an.

Wir sind Ausrichter vom Pokalringreiten des Marsch-Geest-Verbandes.  
Alle 10 Jahre ist jeder Verein einmal dran, dieses Ringreiten bei sich durchzuführen.
 Es steht hier die Mannschaftswertung im Vordergrund.  Das Pokalringreiten wird also in diesem Jahr auf der Außenanlage der Gaststätte Herbst in Drage durchgeführt.

---------------
W:O:A 2017 den 3. August

Mit dem Rad  durch Wackens City,  die in diesen Tagen im Heavy Metal - Ausnahmezustand ist

 Der erste Eindruck war wie in jedem Jahr: Viele Gäste, jede Menge Action, Musik aus allen Richtungen, Regenwolken, skurrile Typen, Touristen, die (so wie ich) durch die für den Verkehr gesperrte Hauptstraße flanieren.
Zu entdecken gibt es jede Menge Stände mit Speisen aus aller Welt und auch das Getränkeangebot  ist recht bunt, obwohl der Bierkonsum hier natürlich an erster Stelle steht.
 Von der Bier-Pipeline haben sie gehört?
Als ich mir ein Bier an einem Stand bestelle (im Hintergrund läuft Iron Maiden) wurde neben mir dieses mir unbekannte Getränk geordert. Ich habe den Barkeeper nach dem Namen gefragt, aber ich habe die Antwort inzwischen vergessen. Fällt mir ein, als ich gerade das Foto sehe:
Der Deckel von den Flaschen ist abgeschraubt, wie wird es getrunken?, frage ich mich.

Eigentlich brauchen die Ordner am Open Air Gelände nicht nach den 220 € teuren Armbändern schauen, alle die eine Zugangsberechtigung für das Gelände besitzen, sind an den vermatschten Kleidungsstücken leicht zu erkennen. 


In Wackens Hauptstraße herrscht eine gute Stimmung, obwohl die Gäste gerade wieder einen kräftigen Regenschauer verkraften mussten

Wacken ist mit ihrem "Metal-Open-Air" ziemlich gut besucht. Rund 75.000 Besucher kommen in das 1850-Einwohner-Dorf Wacken in Schleswig-Holstein – 

Ein ziemlich frisches Video vom W:O:A 2017 auch hier:



----------------------
Hohenaspe den 3. Aug. gegen 17Uhr

Rattenalarm Teil 2 

Gerade klingelte das Telefon: " Maike, die Ratte ist wieder da", lautete die Meldung aus der Seniorenanlage.
Mit der Kamera habe ich sie auf der Terrasse erwischt. Frau Splett meint, es sei nur eine kleine Ratte, eine Mitbewohnerin hatte ein wesentlich größeren ungebetenen Gast auf ihrer Terrasse und Elke Speltt zeigt mir mit ihren Händen die Größe eines Tieres an, das an einen Biber erinnert.
So klein fand ich die Ratte, die da vor mir auf der Terrasse meiner Nachbarn nach Nahrung sucht, dann auch nicht.

3. Aug. Hohenaspe gegen 8 Uhr

Rattenalarm in der Kirchenstraße (Teil 1)

Ein älteres Ehepaar in den Nachbarschaft macht mich auf ein Rattenpaar aufmerksam, das in der Kirchenstraße herumläuft. 
Vorerst saßen die Nager bei ihnen auf der Terrasse in der Seniorenwohnanlage und wuselten dann weiter zum Friedhof. Inzwischen sollen die Ratten laut Beobachtung, in eine Garage gelaufen sein, die einen klitzekleinen Spalt offen steht. 
------------
3.8.
Am frühen Morgen gegen 5 Uhr wurde die Feuerwehr in Kaaks und Hohenaspe alarmiert. 
Ein Unfall wurde durch ein im Fahrzeug integriertes Notrufsystem bei Kaaks gemeldet.
Eine Fehlmeldung wie sich herausstellte.
----------------
3.8.
Pressemeldung der Kreisverwaltung - Straßensperrungen an Kreisstraßen  HIER
-----------------------------
3. Aug. Itzehoe

Es wird leer im Holstein Center Itzehoe 

Behrens und Haltermann  veranstaltet einen Umzugs-Räumungsverkauf und teilweise sind die Verkaufsflächen bereits in der Feldschmiede leergeräumt. 
Ab September 2017 wird der Verkauf im Stör-Carree fortgeführt.
Wer als Nachfolger die Räume im Holstein Center bezieht, ist noch nicht offiziell. Es kommen laut der Verkäuferinnen häufig Vermesser und Fotografen vorbei, aber ob es sich dabei um einen Miet-Nachfolger handeln würde, weiß niemand.
Auch die Buchhandlung Heymann wird ins Stör-Carree umziehen
----------------------
Auf dem Wochenmarkt treffe ich eine Dame, die Unterschriften sammelt. 
Planet Alsen hat eine Räumungsklage der Stadt Itzehoe erhalten. Es kommt zum Rechtsstreit. 
Mit einer  Unterschriften-Aktion soll gegen eine Räumung mobilisiert werden. Die Stadt hat bislang keine neuen Pläne mit dem Gelände. Info der SHZ HIER
---------------------------------------
Ankündigungen:

11. Wolfsmeile auf dem Gelände Hungriger Wolf am 12./13. August

Zum Programm geht es HIER
Am Samstag wird bei freiem Eintritt zum bayrischen Abend die Schluchtenflitzer Hüttn-Band auftreten. 

---------------------------
Oldtimertreffen mit Pflügen Schlepperfreunde Kreis Steinburg am 9.9. in Mehlbek ab 10 Uhr 


------------------------------
den 1. August 2017

Vorbereitung für neue Flüchtlingsströme

In einer Dpa- Meldung der SH Landesregierung heißt es vom Staatssekretär Torsten Geerdts (CDU), dass der Norden auf einen möglichen Flüchtlingsstrom gut vorbereitet ist. HIER
Diese Nachricht unterscheidet sich in keinster Weise vom vorherigen Chef Stefan Studt (SPD) des Inneren   und so werden wir also vorbereitet auf weitere Flüchtlingswellen.
Es würde mich persönlich interessieren, ob der jetzige Staatssekretär von den bereits angekündigten Familiennachzüglern spricht oder ob es um die Migranten geht, die in Italien festsitzen.

Interessieren würde mich weiter, wie derzeit die Abschiebepraxis in SH von statten geht. Obwohl ich mir sicher bin, dass sich nach der Wahl in SH auch hier nichts verändert hat. Keine Abschiebung - auch nicht von straffälligen Migranten.
Heute morgen beim Brötchen holen, las ich die große Überschrift der Bildzeitung: " Die Abschiebelüge".
 Diese Schlagzeile verwundert mich, da die Bildzeitung nach meinen Recherchen über das Thema ebenfalls  regierungskonform berichtet hat.
--------------------------------


Links to this post:

Link erstellen

<< Home